Schlag gegen Internet-Piraterie: Münchner Anwalt verhaftet

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Kleiner Murks, 16. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Haha :p ! Tut mir ja sooo leid :jump:

    Gestern noch abgemahnt und heute hinter Gittern, wenigstens bei solchen Leuten funktioniert der Rechtsstaat noch, auch wenn die Abmahnungen nicht der Haftgrund sind :D

    Wie der Knabe jetzt wohl drauf ist ?

    So : :bse:

    So : :confused:

    So : :bet:

    So : :aua:

    oder (mein Favorit) so: :heul:
     
  2. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Sie haben ihn aus dem Verkehr gezogen, sie haben ihn aus dem Verkehr gezogen.
    Das ich das noch mal erleben darf... :jump: :jump: :jump: :jump: :jump:
     
  3. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    @ Chris2003 und Kleiner Murks

    Habe eure beiden Threads zu einem zusammengeführt. ;)

    Gruß
    Nevok
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    :volldoll: :laola: :volldoll:



    http://www.heise.de/newsticker/meldung/51156

    hoffentlich geht´s richtig an die Tasche ! :jump: :totlach:
     
  5. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    das die GVU die jez erst rankriegen wundert mich echt, hab die seite schon vor n paar monaten mal entdeckt, und mich sehr gewundert wie offensichtlich illegal das alles ist... naja ...es gibt bessres..zB ins kino gehen :rolleyes:
     
  6. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Hallo,

    schau mal da rein:
    http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,318387,00.html

    Ich glaub die hatten's sehr geschickt eingefädelt, und wenn das System nicht gehackt worden wäre hätte es möglicherweise auch noch länger funktioniert.

    1 Million minus Kosten geteilt durch (mindestens) vier = Kriminelles lohnt sich wirklich nicht. :rolleyes:
    Für den B.S. war das vielleicht max. ein Jahreseinkommen und hoffentlich das Karriereende.
     
  7. cheff

    cheff Megabyte

    Also erstes freue ich mich auch, dass sie gerade den aus dem Verkehr gezogen haben. Was für eine Genuftuung.
    Allerdings sollte man sich nicht zu früh freuen. Die Ermittlungen, bzw. er Fahandungserfolg beruht auf einem Hack und hacks sind illegal. Unrecht kann nicht durch Unrecht ausgeglichen werden. Von daher könnte es durchaus sein, dass die alle mit einem blauen Auge davonkommen und auch wenn es hier um eine Person geht, die wohl keiner so recht mag (geschönt ausgedrückt), würde ich es begrüßen, wenn denen nichts passiert. Die Industrie muss doch im Zweifel nachweisen, ob sie das Netzwerk mit legalen Mitteln aufgedeckt haben, oder nicht, oder? Andernfalls werden nämlich "Hacker im Auftrag der Industrie" auf die Jagt gehen und das kann es nicht sein. Wird also spanned.

    P.s. Die Seite hatte 45.000 Mitglieder. Was sagt uns das? Das sagt uns, dass die leute bereit sind für eine Leistung zu bezahlen. wer weis wieviele Mitglieder die Page gehabt hätte, wäre das angebot legal gewesen (Dadurch dass es illegal war und viele das wussten haben sich viele nicht reegistriert) Die Industrie sollte den Fall auch mal zum anlass nehmen ihr Preiskonzept zu überdenken ... achja. Raubkopien sind in aller Regel kopierschutzlos und eine CD wird zum Spielen auch nicht benötigt (bei guten Realises) Ist aber nurmal so ein Hinweis ...
     
  8. Al Capone haben sie ja auch nur wegen Steuerhinterziehung eingebuchtet ... Na ist ja auch wurst, jedenfalls ist der Bursche gut weg.

    Ich kann nur hoffen, dass er jetzt endlich seine Zulassung als Anwalt verliert, wär ja nur recht und billig. Solche Leute bringen die ganze Branche in Veruf.

    Gruß,
    Michi
     
  9. :bet:
    Es gibt aber auch leute die haben sich nur aus neugier Registriet und nichts runtergeladen.
    Die werden ja wohl nicht verfolgt.
    Das wäre ja blödsinn.
    :o :o :o :o :o :o
     
  10. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Wieso die Industrie? Weil die GVU dabei war, ist das noch lange kein Werk der Industrie.
    Soweit ich weiß hat besagter Hacker die Infos an c't und Tagesspiegel weitergeleitet, die dann die Staatsanwaltschaft informiert haben (oder so ähnlich).
    Zu dem blauen Auge: Das glaube ich eigentlich weniger. In Prozessen dürfen keine illegal erlangten Beweise verwendet werden. Das brauch aber auch gar nicht, da sie ja hoffentlich beim Durchsuchen der Wohnungen, Telefon anzapfen und der Überwachung der Personen (was sie alles gemacht haben) genügend "legale" Beweise gesammelt haben sollten.
    Woher der Hinweis auf die Straftat kam ist dabei soweit ich weiß Nebensache.
     
  11. SpeedyG12

    SpeedyG12 ROM

    @ Jan van Helsing

    Ich glaube nicht das die, die sich nur registriert haben und nichts gezogen haben auch ne Anzeige bekommen.
    Denn wenn das so wäre müsste man Deutschland ma kräftig in den ***** treten, denn das wären ja wieder Umkosten für den Steuerzahler die in den Sand geschossen werden. :aua:

    Zum Glück aber hat FTPwelt nun ein ende :jump:
    mfg SpeedyG12
     
  12. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    ..., nämlich daß da ein Mitbewerber-Blatt involviert war und offenbar genau das Richtige gemacht hat.

    Wie gehts denn dem Syndikus vom Syndikus, dem Herrn v.G.? Liegen darüber keine Meldungen vor? Ich dachte immer, wenn man einem Anwalt in einer Kanzlei ein Mandat erteilt, gilt das immer auch für die anderen Anwälte in derselben Kanzlei, oder? Und? Wenn es Sozien sind, haftet da nicht strafrechtlich jeder Anwalt auch für den Unsinn, den einer von den andern Anwälten derselben Kanzlei macht?

    Ich frag ja nur.

    MfG Raberti
     
  13. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Ehhh....

    Zivilrechtlich schon! Und die Geschäftsführer einer GmbH halten ja strafrechtlich auch alle den Kopf hin. Also warum nicht bei Anwalts?

    MfG Raberti
     
  14. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Hmm.
    Warum wurde dann die Kanzlei durchsucht? Scheinbar wurde dabei wohl auch was an Akten mitgenommen. Und Vermögensverwaltung // Geldtransfers über Anwalts-Anderkonten lassen sich auch nicht als privates Handeln umdeklarieren.

    MfG Raberti
     
  15. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    ... was aber nicht heißt, dass die Vorwürfe nicht mehr bestehen. Die Staatsanwaltschaft sieht nur keine Verdunklungsgefahr mehr...
     
  16. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Ich weiß... :bet: Daher habe ich es auch. :p
    Ich wollte nur vermeiden, dass es jemand überliest! ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen