Schlappe für Raubkopien-Jäger: Aus Gezfu wird Gizfu

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von LordSim, 24. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jabrovich

    jabrovich Byte

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    17
    Die Leutchen der Gizfu sollten mal in eine Grundschule ihrer Wahl zwangsrekrutiert werden, damit sie den Unterschied zwischen Singular und Plural lernen, siehe www.gizfu.de. Wahrscheinlich währe "www.gizpfui.de" ohnehin besser:fire: :fire: :fire:
     
  2. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Dieser Verein mach einen äußerst seriösen Eindruck. Man hat hier den Eindruck, daß Verbrecher nach Raubkopierern jagen.

    - Kein Antworten auf Anfragen

    - Keiner telefonisch zu erreichen

    - Warum liegt der Sitz im Ausland


    Staatsanwaltschaft, bitte einschalten !
     
  3. Delta9

    Delta9 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    108
  4. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Anderen Diebstahl unterstellen wollen und dann selbst beim Klauen erwischt werden.

    Mal schauen, wie lange es dauert, bis so ein Typ von denen bei mir auf der Matte steht, dann führe ich ihn zu meiner Linuxkiste, buche ihn als normalen User ein und er darf eine Stunde lang mit dem MC suchen. Ich bin gespannt, ob er überhaubt mit dem MC arbeiten kann :fire:

    gruß

    Greg
     
  5. LordSim

    LordSim Byte

    Registriert seit:
    19. März 2003
    Beiträge:
    71
    ist die GIZFU; beruhigend, daß die echte GEZ im Sinne des Verbrauchers agiert. Das geht ja Runter "wie Wasser".
     
  6. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Rechtskräftige Titel verjähren erst nach 30Jahren. Also sollte jeder, der zu irgendwas verurteilt wurde, peinlichst darauf achten, daß er in den Besitz der "Vollstreckbaren Ausfertigung" kommt. Und die sollte er dann auch 30 Jahre lang behalten, damit nicht ein betrügerischer Gegner auf die Idee kommen kann, mit einer Zweitschrift (sowas gibts tatsächlich) ein zweites Mal zu kassieren!

    Und darum sollten eigentlich auch die C64-Experten noch Details zu den damaligen Abläufen in rechtlich verwertbarer Form vorweisen können. Aber es muß eben greifbar sein, es reicht nicht aus, daß man gehört oder gelesen hat, daß es einen gibt, der einen kennt, der eine Schwester hat, deren Schwager von RA v.G. seinerzeit "belästigt" worden sein soll....

    MfG Raberti
     
  7. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Dieser Laden ist m.E. genau so seriös wie die Praktiken des "beliebten" RA Frh. v. ***********, der schon zu C64-Zeiten mit Strohmännern zu Kopie-Deals anstiftete und am anschliessenden Verfahren (Abmahnung, Unterlassungserklärung, ggf. Prozess) gut verdiente.

    Gibt es dazu durchjudizierte Verfahren? Rechtskräftige Gerichtsurteile?
    Wenn nicht, würde ich diese Textpassage ändern.....



    salve
     
  8. ConvoyBuddy

    ConvoyBuddy Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2000
    Beiträge:
    21

    *** TEILE DES BEITRAGS ENTFERNT, UM DIE OFF-TOPIC-DISKUSSION ZU BEENDEN ***


    Mir soll so ein GIZFUZZI besser nicht an die Türe kommen .... :shot:
     
  9. LordSim

    LordSim Byte

    Registriert seit:
    19. März 2003
    Beiträge:
    71
    hm; also eigentlich hab isch auch das da noch getippselt...

    Die Problematik ist ja nicht unbekannt, die du in's Spiel bringst, aber das macht's ja eigentlich erst amüsant; ein Hai greift 'nen anderen an. Wie oft hat man das heutzutage. Da kommt ja die nettigkeit her...
     
  10. ThorstenBerlin

    ThorstenBerlin Byte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    66
    Naja, ob die GEZ im Sinne des Verbrauchers/Bürgers agiert, zweifele ich mal an. Die GEZ arbeitet mit Drückerkolonnen, zahlt Kopfgeld, kriminalisiert Bürger, verschickt Drohbriefe etc.
    In meinen Augen ist die GEZ auch ein krimineller Haufen (analog die GEMA und ähnliche pseudo-staatliche Gebührenerheber).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen