Schneller unterwegs: Spiele-Notebooks im Test

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von dedpichto, 26. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dedpichto

    dedpichto Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    87
    Seltsam ist die letzte Bemerkung: ..."Für etwas geringere Ansprüche und Auflösungen...". Was will man bei einem 17"-Bildschirm und dazu noch im Breitbildformat mit den Auflösungen wie 1920x1080 anfangen? Die 1440x900 sind schon mehr als genug! Man darf nicht vergessen, unter welchem Winkel die einzelne Pixel überhaupt sichtbar werden!

    Außerdem habe ich noch nie einen 17"-Laptop mit Auflösung feiner als 1440x900 gesehen, dessen Display nicht spiegelt. Und was kann man mit einem spiegelnden Display machen? Arbeiten kann man damit sicher nicht. Spielen eigentlich auch nicht.
     
  2. Guybrush

    Guybrush Kbyte

    Registriert seit:
    18. Mai 2000
    Beiträge:
    461
    Irgendwie kommt für mich die Grafik auch bei aktuellsten spielen und grafikkarten noch lange nicht so "real" vor wie echt. Naja, auf dem Bild z.B. der Himmel vieleicht, nicht aber die palmen, oder der felsen...

    Wollte ich nur mal anmerken und bezieht sich allgemein auf Grafikhardware, nicht nur auf diesen Beitrag... *g*
     
  3. DelPiero10

    DelPiero10 ROM

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    1
    Das ist die mit Abstand DÜMMSTE Meldung, die ich jemals in solchen Berichten gelesen habe! :aua:
    Um aktuelle Spiele in nativer Auflösung (1920x1200), volle Kantenglättung, höchste Detailstufe evtl. HDR flüssig darzustellen reicht vielleicht jetzt eine Go7800 GTX gerade aus. Im nächsten Jahr kann man garantiert nichts mehr Spiele! Dann muss man die Auflösung runter drehen und nix ist´s mehr mit einem gestochen scharfem Bild! Denn dann muss der Bildschirm auf 1440x900 oder noch weniger runter interpolieren. Je größer die Abweichung zur nativen Auflösung desto unschärfer ist das Bild.
    Bei einem Desktoprechner haben die meisten einen 19 Zöller mit 1280x1024. Das ist weit von 1920 entfernt und trotzdem gestochen scharf. Mit einer 7800GT kommt man locker 2 Jahre in dieser Auflösung durch und das kostet bei Weitem nicht solche Unsummen, wie bei einem Notebook. Ich habe ein Notebook mit 1440x900 5600Go P4 3,0 GHz(NP 2500 vor 2 Jahren). Diese Auflösung ist gestochen scharf, sogar schärfer als mein Samsung 19" mit 1280x1024. Hätte mein Notebook 1920x1200, könnte ich nichts mehr nativ darstellen und die 2500 Euro wären rausgeworfenes Geld!
    Bestes Notebook (für mich) wäre:
    17" 1440x900 (oder kleiner 1200x800)
    Go 7800GTX
    Pentium M ab 2 GHz, 1GB Ram (+1 freier Slot zum Aufrüsten)
    (Sollte um 2500 Euro zu haben sein, wenn es das Dell um 3000 gibt!) Diese Konfiguration sollte mich für 2-3 Jahren (Kantenglättung, HDR, höchste Detailstufe, NATIV) über Wasser halten!
    !!!!!!!Bei einem TFT sollte man immer darauf achten es in nativer Auflösung betreiben zu können!!!!!!!!

    Sonst finde ich den Artikel super, aber die Empfehlung mit der hohen Auflösung find ich eben Schwachsinn!:eek:
     
  4. kingjon

    kingjon Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    15.688
    Aus welchem Grund vergesst ihr eigentlich immer Acer Laptops?
    Habe ein Ferrari Teil, darauf laufen die neuesten Spiele einwandfrei, am Preis kanns nicht liegen, denn die getesteten Laps sind ja auch nicht die Billigsten(besser günstig), also Rapport bitte!
    Kingjon:baeh: :baeh: :baeh: :baeh:
     
  5. Thomas Rau

    Thomas Rau Redaktion

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    46
    Acer vergessen? - wir doch nicht!
    Acer Ferrari 4005WLMi, siehe: http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/notebooks/113855/index.html

    Acer Travelmate 8204WLMI, siehe: http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/notebooks/130082/index.html

    Acer Travelmate 3222WXMi: http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/notebooks/123611/

    Im diesem Test ging es um Notebooks mit High-End-Grafikkarten, da gehört der X700 im Ferrari-Notebook nun mal nicht dazu.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Rau
    Hardware PC-WELT
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen