1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Schnelllöschung von RWs/Disketten

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von deas, 24. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hello once more!
    Wann sollte man die Komplettlöschung von CDRWs (z.B. unter Nero) verwenden? Hat diese außer, daß es lange dauert, andere Nachteile? Wann reicht eine "Schnelllöschung ( mit drei l}s geschrieben?)"? Wie ist da die Pro und Contra Bilanz?
    Wie erstellt man eigentlich eine bootfähige CD (rein interessehalber)? Hat Nero odar sogar XP selbst dafür eine Option? Spricht etwas dagegen, einfache Brennarbeiten unter XP durchzuführen, wie ich es gerne tue? -Wennn da nur nicht die sinnlose "Kopie von Kopie von Kopie"-Duplizierung nicht nach einiger Zeit starten würde... - wie kann ich das verhindern, außer mich zu beeilen?
    Viele Grüße -deas
    P.S.: Wie ist das Löschen eigentlich bei Disketten? Wann ist eine Schnellformatierung o.k., wann nicht? Unformatierte Disketten werden anscheinend automatisch schnellformatiert, da meine Freundin ständig welche benutzt, ohne zu formatieren.
    P.P.S.: (last Question) Was passiert, wenn man Rohlinge (z.B. 10x) mit höherer Geschwindigkeit als angegeben brennt und das Brennprogramm sich nicht beschwert? Geht das, oder ergibt das Datenmüll ode sonst. Probleme? Habe einen 8-10x-Rohling die ganze Zeit ohne Probleme mit 16x bearbeitet, alllerdings das Ergebnis nicht näher überprüft, schien aber keine Probs zu geben...
    [Diese Nachricht wurde von deas am 24.09.2002 | 06:07 geändert.]
     
  2. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Das hat vor allem mit der vollständigen Datenzerstörung zu tun. Je nach Wichtigkeit der Daten, löschst du nur das Inhaltsverzeichnis oder gleich alles, um auch das bitweise Auslesen zu verhindern.

    Wenn die neue Session länger ist, als die alte, dann wird eh alles überschrieben. Wenn du aber z.B. von einer langen Session nur das Inhaltsverzeichnis gelöscht hast und du jetzt nur eine kurze neu draufschreibst, sind dahinter auf den Aussenspuren noch Daten, die rekonstruiert werden können.

    MfG

    Schugy
     
  3. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    schnellformatierung = schnellöschung (es wird nur das inhaltsverzeichnis der Cd/Diskette gelöscht)

    beim "richtigen" formatieren wird jeder cluster (jede stelle) der oberfläche geprüft (bei disketten finde ich das richtige formatieren besser, weil viele fehler haben/bekommen) da wird dann die fehlerhafte stelle abgeschaltet (oft tritt ein fehler auch nach dem formatieren auf - da hilft natürlich nicht\'s)

    wenn man wichtege daten richtig löschen will, damit niemand herankommt, ist das richtige formatieren ebenfalls besser

    bei WinOnCD braucht man ne z.b. win98 boot diskette mit DOS CD-LW treiber - die kann man dann beim brennen zusätzlich einlesen lassen - schon hat ne boot CD (müsste das nero auch können)

    grüsse
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen