1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Schnittcomputer

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von satbär, 6. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. satbär

    satbär ROM

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    ich will mir einen PC für Videoschnitt und DVD-Erstellung bauen lassen und habe folgendes Angebot eingeholt:

    *Towergehäuse mit 550Watt Netzteil(Silent mit 12cm Lüfter), inkl.2 120mm Lüfter, Front USB/Firewire
    *Motherboard ASUS A8N-SLI Premium, nforce4 Chipsatz, Sockel 939
    *CPU AMD Athlon 64 X2 4800+ Sockel 939, 2MB Cache, Dualcore
    *CPU Lüfter AMD boxed
    *4096MB Hauptspeicher PC400 DDR-RAM Dualchannel, Infineon CL 3
    * 1.44MB Diskettenlaufwerk
    * 16/48fach DVD Laufwerk
    * DVD Brenner LG 4163 inkl. Nero6
    * 250GB Festplatte 7200rpm, S-ATAII, WD
    * 80 GB Systemfestplatte S-ATA
    * 256MB Grafikkarte ASUS Extreme Geforce 7800GTX Top Limited Edition!
    * 8kanal (7.1) Sound on Board, Firewire
    * 2x10/100/1000Mbit Lan on Board,
    * 24 Monate Garantie

    Was haltet ihr von der Konfiguration und dem Preis (2398 €)? Oder gibt es Verbesserungsvorschläge? Wer kennt noch interessante Anbieter?

    Vielen Dank
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Hi!
    Die Grafikkarte dürfte übertrieben sein, es sei denn Du willst damit auch kompromißlos zocken.
    Auch bei der CPU reicht sicher ne Nummer kleiner, ist kaum langsamer aber einige Hunderter billiger.
    Bei Gehäuse und Netzteil wäre ich skeptisch, hast du da noch genauere Infos? Ich befürchte, hier wird zu stark gespart.
    Die 250er Platte ist vermutlich viel zu schnell voll, da wäre ein Raid aus 2 derartigen Platten nicht verkehrt.
    Gruß, Andreas
     
  3. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Jup, die 80er Platte fürs System und ein RAID System aus 2x 250GB Platten für Deine Daten.
    Die CPU kann man ruhig eine Nummer kleiner nehmen.
    Die Grafikkarte ist ein Teil für zocker, für Videoberabeitung und DVD Authoring rauchst Du die nicht wirklich. Auch bei Grafik und Bildbearbeitung brauchst Du die nicht.
    Tja und dann das Mainboard. Das ist zwar sehr gut, aber du wirst die SLI Technik für 2 parallele Grafikkarten nicht brauchen, daher kannst du da auch auf das Modell ohen SLI Technik zurückgreifen.

    ich schätze das das System dann gute 400 Euro billiger wird.
    Achte lieber darauf das due ne Grake mit 2 DVI Ausgängen hast und 2x 19" Monitore dann kannst Du auf dem einen Bildschirm deine Bearbeitungsmenüs und Tools einblenden und auf dem anderen deine Filme ansehen bzw. kontrollieren.
     
  4. satbär

    satbär ROM

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    Danke für die schnellen Antworten.

    Als kurze Zwischenmittteilung:

    Zu Gehäuse und Netzteil weiß ich nichts näheres. Die Graka hat zwei DVI-Ausgänge. Haltet ihr den Arbeitsspeicher für überdimensioniert bzw. kommt für AMD etwas neueres (DDR 2 o.ä.)?

    Als (etwas billigere) Alternative habe ich auf ebay folgendes gefunden:
    http://cgi.ebay.de/PC-Videoschnitt-...700090479QQcategoryZ47832QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Was haltet ihr davon?

    Grüße

    P.S.: Das ist in etwa mein "Ausgangsmodell":http://cgi.ebay.de/AMD-64-X2-4800-4...701754473QQcategoryZ47832QQrdZ1QQcmdZViewItem Da kann man das Gehäuse ganz gut sehen. Es ist aber vom Aussehen nicht so mein Fall. Ich glaube aber, man könnte es gegen ein Thermaltake auswechseln.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Dann hätte sich das Angebot für mich schon erledigt.
    Speicher kann man nie genug haben, aber 2GB reichen vermutlich auch schon. DDR2 ist erst ab ca. 600"MHz" wirklich schneller als DDR1-400, außerdem gibt es für AMD-Systeme noch keinen.

    Auch in dem Ebay-PC ist eines dieser billigen "550W"-Netzteile verbaut, die meist nur Schrott sind und bei Belastung zu Abstürzen führen. Daher Finger weg, auch wenn die Kiste sonst ganz OK ist. Aber bei solchen Preisen erwarte ich einfach ein Markennetzteil... *kopfschüttel*
     
  6. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Vom Prinzip her finde ich diesen EbayPC für 2000€ ok, also die sache mit dem Festplattenkonzept. Ich frage mich nur was das mit der 36GB Systemplatte soll. Die finde ich ein wenig klein, es scheint mir aber auch eine SCSI Platte zusein, was nicht sein muss.
    Allerdings stört mich auch noch das Netzteil. Das hat zwar viele Watt, dürfte aber ein Billigteil sein das ich nicht empfehlen würde.

    Erhlich gesagt würde ich keinen der PCs nehmen und mir lieber einen selber bauen.
    Oder wenn du es nicht selber machen willst/kannst, dann von nem Händler in deiner nähe bauen lassen. Dann kannst Du nämlich direkten Einfluss auf die Komponenten nehmen.

    Gehäausedesign ist geschmackssache.

    Also das Prinzip aus Systemplatte und einem RAID 0 aus 2 250er Platte ist sehr gut.
    2GB RAM reichen sicher. 4GB können aber nicht schaden.

    Unbedingt auf gute Netzteil achten, zum Beispiel Tagan
    Auf guten CPU Kühler und zusätzlichen Gehäuselüfter achten (leise?)

    Grafikkarte: Nvidia 6600 GT ist OK (2x DVI) oder wenn due noch Röhren Monitore verwenden willst, dann 2x VGA

    SLI Board muss nict sein, ist aber auch nicht schlimm.

    CPU: AMD A64X2 4400+ reicht
     
  7. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Ich halte das System für völlig überdimensioniert.

    Der Geschwindigkeits-/Stabilitäts(?)vorteil entspricht in keiner Weise den Kosten.
    Ich würde mir ein System zulegen, das etwa die Hälfte (also 1000 bis 1300 Euro) kostet und das ersparte Geld in eine Software anlegen, die ein vernünftiges Arbeiten ermöglicht.
    Wenn es Videoschnitt/DVD-Erstellung sein soll - wozu einen Dual-Core? Keine Software nutzt das. Selbst SSE3 wird von den wenigsten Programmen unterstützt - und wenn, dann auch nur beim Encoden (zB. TMPGEnc). Außerdem unterstützen die meisten Schnitt-/Bearbeitungs-/Encoding-Programme immer noch explizit PentiumIV-Prozessoren.
    2 GB RAM sind mehr als ausreichend.
    Ein SLi-Board ist schon gar nicht vonnöten.
    Ebensowenig eine Raid-Konfiguration aus 2x250. Wenn schon so viel Plattenspeicher ( das enspricht immerhin mehr als 30 Stunden! DV-AVI-Material), dann ein kleineres Raid0 für die eigentliche Bearbeitung und dann noch 160GB für die endgültige Speicherung ( entspricht immerhin 20 DL-DVDs).

    Hier mal die "Mindest"Voraussetzungen, die ein Hersteller für professionelle HighDefinition-DVD-Erstellung seinen Kunden "ans Herz" legt:
    Also mein Tipp: spar bei der Hardware und investiere das gesparte in vernünftige Software ;)
     
  8. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Na wenn Goetti das sagt?!?!? ;)

    Nee, auf goetti kannst du in Videofragen hören. Halt Dich mal an Ihn. :dafür:
     
  9. satbär

    satbär ROM

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo,

    selbst einfache Schnittprogramme wie das Einsteigerprogramm von Adobe (Premiere Elements) sind für Multiprozessoren programmiert und erkennen diese auch. Außerdem will ich ein zukunftsicheres System, auch im Hinblick auf HD. Wahrscheinlich reicht aber einen günstigere CPU. Bezüglich der Graka muss ich dir recht geben.

    Grüße

    P.S.: Die Systemplatte mit 38 GB ist keine SCSI sondern eine S-ATA Platte mit 10000 rpm.
     
  10. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Multi-Threading - ja, da geb ich dir Recht. Das kann aber auch der einfachste PIV. Und der kann sogar Hyper-Threading :cool:
    Multi-Core - nöö.
    Zukunftssicherheit? Vergiss es. Die Hardware, die du heute aus dem Laden trägst, war gestern veraltet... ;)
    Halbwertszeit bei PCs ist doch mittlerweile auf weit unter 2 Jahre gesunken.

    Aber natürlich will ich dir nicht vorschreiben, wie du mit deinem Geld haushalten sollst... :D
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Beim Festplattenplatz sollte man aber wirklich nicht knausern.
    Wenn man auch analoges Material einsetzt, kann man mit ca. 20-30GB pro Stunde rechnen. Dann vielleicht mehrere Versionen eines Filmes, weil man sich nicht entscheiden kann und schon ist nix mehr frei.
    Von evtl. HDTV-Ambitionen, die vielleicht irgendwann folgen, ganz zu schweigen.
     
  12. nenouse

    nenouse Kbyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    183

    also das ist meine base und ich mache mit pinnacle 9.3 bestens meine filmchen
    auf den alten PC der nur 1700 mhz/ P IV / 120 festplatte ne uralten grafikkarte Geforce 2!!!! nur einen lächerlichen speicher von 383 mb/133 ( toll ne? ) schaffe ich es mit mainconcept!!!!
    aber ich will mir nur noch etwas speicher leisten, denn ich gebe zu .....es ist knapp.... :D :D wird ein sehr weibliches weihnachtsgeschenk sein :jump: aber die alte kiste ist stabil und sie bleibt!!!!
    geld regnet nicht vom himmel :D

    also bitte wieder runter auf den boden oder willste auch vista dazu?????? :eek:
    nenouse aud old franze.....
     
  13. nenouse

    nenouse Kbyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    183
    als ich im juli 2003 die maschine mir aufbauen liess, war sie die 2 te von der liste an möglichen pc's zur basis ....
    habe an grafikkarte/ speicher und festplatte noch aufstocken lassen bzw. bessere quali ausgesucht , august abgeholt und im september war die maschine out.... :jump:
    also unter 2 jahre.... ne das geht viel schneller....
    aber es stört mich nicht die neuste und beste maschine zu haben
    viel wichtiger ist es
    ein stabiles system zu haben und fähig zu sein sich nicht von hackern und Insekten in würmchen form, wie schnelle pferdchen seine kiste lahm legen zu lassen....
    und dazu sind ja ne menge leute fähig...

    da habe die lieben leutchen den letzten schrei die ultimative maschine 30 sekunden später am netz dran, trojaner Würmer und co , drauf...dann bringen sie die maschine zum händler...

    davon kann ich euch singen, soviel trottel gibt es...
    vorallen zwischen weihnachten und neujahr :aua:
     
  14. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...sorry, magic, aber das kann ich dir nicht glauben.
    Analoges Material mit 6MBit/s macht 25200 MBit pro Stunde und das sind nach Adam Riese und Schürmann's Rechenbuch 3150 Megabyte oder 3 GB. Maximal möglich sind 14600kBit/s. Das macht dann 6,5 GB pro Stunde - reines Video. Dazu kommt dann noch maximal 768Kbit/s Audio (PCM-Raw), also etwa 350 Megabyte.
    DV-Material hat etwa 25MBit/s, also ca. 12GB pro Stunde.
    Progressive-DV kommt auf etwa 14-15 GB pro Stunde.

    Also ist eine Raid-Konfiguration mit 2x120 GB für Aufnahme und Bearbeitung doch wohl mehr als ausreichend....
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Wenn ich analog aufzeichne (768x576x25fps), dann kommen 20MB/s unkomprimiertes Video+Audiomaterial zustande. Das wären sogar 70GB pro Stunde.
    Natürlich ist das nicht sinnvoll, mit (verlustloser) Huffyuff-Codierung kommt man auf die Hälfte an Datenmenge und somit auf die von mir genannten 30GB/h.
     
  16. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    EDIT:

    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil. Habe nochmal auf Grund des Posts von magiceye04 (#17)nachgelesen und gerechnet. Er hat Recht.
    Wie hier nachzulesen ist ( Digitale Bandformate ) hat eine miniDV-Kamera bereits eine Kompressionsrate von 5:1.
    Nimmt man also völlig ohne Kompression auf, kommen tatsächlich 70-80 GB pro Stunde zustande.

    Sorry. Ich schäme mich auch ein klein wenig...:o
     
  17. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Tja, ist ja alles gut und schön - aber sag das mal meinen Aufnahmeprogrammen (meist VirtualDub), vielleicht lassen die sich von dieser Rechnung beeindrucken :)

    Mir persönlich wäre eine Farbauflösung von nur 3 bit etwas zu wenig, 24bit(also3Byte) dürfen es ruhig sein. Dann kommen wir auch etwa auf 20-30MB/s.
    Mit YUV-Farbraum kommt man immerhin mit der Hälfte aus.
     
  18. satbär

    satbär ROM

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank für die Antworten. Bezüglich des Computers bin ich mir aber nach wie vor unschlüssig. Ich werde aber wohl Abstriche bei der Ausstattung machen. Das System war zu überzogen.

    Eine Frage habe ich aber noch: Wenn ich mir schon einen Dual-Prozessor einbilde, würdet ihr einen X2 von AMD oder einen Prozessor von Intel empfehlen? Der D 830 ist doch noch relativ günstig. Angeblich sind Intel Prozessoren bei Transcodieren etc. schneller.

    Grüße

    Satbär
     
  19. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Immer AMD! :) Der Vorsprung der Intels bei Videobearbeitung ist seit den DualCore CPUs weg...
     
  20. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Aber die Dual Core AMD sind z.Z. aber auch unverschämt teuer. Der reine Prozessor (ohne Board) ist bei Intel günstiger zu bekommen. U.a. ein Grund, warum ich immer noch warte.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen