Schnittsoftware zu Win TV PVR 250

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Der Eiserne II, 25. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Hallo zusammen:)

    Habe mir vor einiger Zeit eine Hauppauge Win TV PVR 250 TV Karte gekauft um meine VHS Kasetten auf DVD zu brennen. Das aufnehmen mit Win TV 2000 macht auch keine Probleme und das einstellen der Bit Rate habe ich auch recht gut raus. Nur mit dem Bearbeiten der MPEG 2 Daten habe ich große Probleme. Ulead Movi Factory SE das dabei ist macht einige Probleme.

    z.B. Ich schneide den Film und lasse ihn neu berechen. Der Film läuft im Media Player Ok ( Bild und Ton ). Ich brenne Ihn auf DVD und dann ist das Bild totoal abgehackt. Ich bearbeite einen anderen Film mit den gleichen Einstllungen und Brenne Ihn das Bild ist OK auch der Ton.

    Oder . Ich schneide wieder einen Film nur bekomme ich mitten unter dem Film plötzlich ein Standbild der Ton läuft aber normal weiter bis zum Ende .

    Wollte die Daten von Win TV 2000 mit Tmpgenc oder MPEG2Schnitt schneiden nur leider unterstützen die beiden Programme das Format angeblich nicht. Kennt einer ein Proramm was schnell und einfacht die Daten Schneiden kann. Oder vielleicht kennt einer die Ursache meiner Bildstörungen.
    Habe schon rund 30 Filme überspielt und kann sie nicht schneiden, bald gehen mit die Festplatten aus

    :danke:
     
  2. soul115

    soul115 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    234
    franzkat gefällt das.
  3. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    @goemichel

    Bitte wo finde ich TMPGEncDVDAuthor?:confused:
     
  4. h2d

    h2d Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    21
    @Der Eiserne II

    das MPEG2 Chip ist ein MPEG2-Encoder für die Aufnahme, nicht für den Videoschnitt. Wenn Du den Film neu encoden willst, wirst Du immer Zeit brauchen.
    Für den MPEG-Schnitt. würde ich Dir in diesem Fall MPEG-VCR empfehlen, gibt es bei www.womble.com mit diesem Programm wird das Video nicht neu berechnet.

    Gruß Dieter
     
    franzkat gefällt das.
  5. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    @goemichel
    Dank deiner Hilfe kann ich die Datei jetzt öfnen und bearbeiten. Ich weiß man soll Dankbar sein aber ich habe einen Film mal nur kurz probiert 13 Stunden mit einem AMD XP 2000+ und 1 GB Ram. Ich muß sagen das ist nicht gerade meinens. Ich wollte mir eigentlich Zeitsparen mit der TV KArte mit MPEG 2 Chip sonnst hätte ich ja gleich eine billige ohne MPEG 2 Chip Kaufen können und den das restliche Geld sparen können.

    Kennst du rein zufälligerweise ein Programm das mit den Keyframes arbeitet so wie MPEG2Schnitt. Kennst du vielleicht eine deutsche Anleitung zu TMPGEnc auch noch:confused: :danke:
     
  6. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Denke schon das es ein MPEG 2 ist.

    1.) Windowserweiterung ist mpg.
    2.) Win TV 2000 zeit es als Speicheroption an.
    3.) Die TV Karte hat einen MPEG 2 Chip drauf.

    Wie sieht es eigentlich mit einem anderen Programm aus statt Win TV 2000. Gibt es eines das men empfehlen kann?
     
  7. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    TMPGEnc Version:2.56.39.143

    Meldung:
    Datei can not open, or unsupported
     
  8. STOI

    STOI Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Juli 2003
    Beiträge:
    679
    Adobe Premiere ist ein gutes Programm für sowas, allerdings auch enorm teuer. Vielleicht Pinnacle Studio 9.
     
    franzkat gefällt das.
  9. goemichel

    goemichel Guest

    Hallo??? 13 Stunden zum Schneiden:confused: :confused:

    Nee, kann nicht sein.
    Geschnitten wird ein Film bei TPMGEnc mit den "MPEGTools" und dann "Merge&Cut".
    Das ist ziemlich einfach, geht schnell (und die TMPGEnc-Hilfe ist auch nicht schlecht;) ).

    Was du gemacht hast, war - wie h2d schon bemerkt hat - ein "Umwandeln - Encoding" des Films. Wenn du deine mpegs nur schneiden willst, um sie platzmäßig auf die DVD zu kriegen, dann über "merge&cut".
    Noch besser: TMPGEncDVDAuthor. Damit kannst du
    a) schneiden
    b) Kapitel etc einfügen
    c) komplette DVD authoren
    d) die fertigen DVD-Dateien brennen.


    Gruß, Michael
     
  10. goemichel

    goemichel Guest

    Hi,

    aktuell ist die (plus)Version 2.521.58.169.

    Handelt es sich bei den zu öffnenden Dateien wirklich um mpeg2? Wenn ja fehlt dir wahrscheinlich das "MPEG2-Video Plugin" mit Namen "m2v.vfp".

    Runterladen kannst du dir das lzh(selbstentpackendes Archiv) bei
    MARUMO . Es ist eine Installationsanleitung bei dem Paket dabei.

    Viel Erfolg ;)

    Gruß, Michael
     
  11. goemichel

    goemichel Guest

    Hallo, eigentlic ist TMPGEnc so mit das beste, das ich für die Bearbeitung von MPEGs empfehlen kann...

    Welche Meldung gibt den TMPGEnc raus (genauer Wortlaut)?
    Welche TMPGEnc-Version hast du benutzt?

    Gruß, Michael
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen