Schon wieder geknackt: Premiere gratis

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von CRizi, 26. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. CRizi

    CRizi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Energie in illegale Aktivitäten gesteckt wird, die auch für sinnvolle, ehrliche Arbeit verwendet werden könnte :rolleyes:
     
  2. Otaku

    Otaku Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    57
    Das Problem ist doch, dass die eigentliche Schwachstelle des Ganzen wohl anscheinend die dbox2 ist. Und da vermutlich sowohl Premiere als auch Kudelski nicht über die finanziellen Mittel verfügen, um die Boxen gegen neue, sicherere auszutauschen, bleibt zu hoffen, dass diese Hacks nicht für Premiere irgendwann den Todesstoss darstellen und uns treue Abonnenten (habe Premiere seit ca. 6 Jahren im Komplett-Abo) der eigentliche Schaden entsteht. :mad:

    Gruss
    Otaku
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Ja, aber damit kommt man selten in die überregionalen Nachrichten ;)
     
  4. Shaghon

    Shaghon Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    994
    Das Freaks - die still und Leise zu Hause im Kinderzimmer - mittels eines selbstgebauten PC´s Systeme knacken können, die mit Millionenaufwand entwickelt wurden - begeistert mich einfach.
    Wie ist so was möglich? Können die Hersteller denn nicht ein System wirklich dicht machen? So dicht, dass es nicht knackbar ist - ohne dafür ebenfalls Millionenen auszugeben. Wie es scheint - nicht.
    DVDs galten Jahrelang als Sicher! Was wurde daraus. Dann gab es ein Gesetz, das es unter Strafe stellt einen Kopierschutz zu knacken. Doch auf den Schulhöfen kursieren immer noch Millionen von Raubkopien. Die Filmindustrie versieht ihre Scheiben immer noch mit einem Kopierschutz - statt das Geld in die Entwicklung von guten Filmen zu investieren.
    MusikCDs werden mit Kopierschutz versehen und was bringt es? Nur Ärger für die KUdnen. Die Rückrufaktionen der letzten Jahre beweisen es. Statt das Geld für überflüssige Kopierschutztechniken auszugeben - sollte die Musikindustrie lieber ein - globales - einheitliches und vor allem bezahlbares ONLINE-Musik-Verkaufssystem anbieten - und dort bitte auf solche Dämlichkeiten wie DRMs etc. verzichten. Diese Systeme bröckeln doch auch schon wieder auf breiter Front und es gibt sogar "legale" Methoden um den Kopierschutz solcher gekaufter Musikstücke zu umgehen.

    Ich kann es nur wiederholen: Bringt ein vernünftiges Vermarktungssystem auf den Markt - für alle digitalen Medien. Ob Musik, Film oder Software. EGAL.

    Mein Vorschlag wäre, dass jedes digitale Produkte mit einer ID-versehen wird. Alle Geräte erhalten in Zukunft eine Technik, die diese ID auslesen kann. Eine Deaktivierung dieser Auslesetechnik ist nicht möglich.
    Will man nun ein digitales Produkt nutzen (Film sehen, Musik hören, Programm nutzen, Spiel spielen, etc.) so muss diese gekauft werden. Egal wo. Im Laden oder im Internet oder - man bekommt eine KOpie von einem Freund (bezahlung erfolgt später - wie erkläre ich gleich).
    Jeder Käufer eines digitalen Produktes erhält eine ID-Karte. OB das eine Karte in Form einer EC-Karte ist oder die Handykarte oder der neue Personalausweis ist - egal. Es ist in der Basis ein RFI-CHIP. Kauft der Kunde ein Produkt im Laden - so kann er dieses Produkt abspielen wie gehabt. Das gekaufte Produkte hat ebenfalls einen RFI-CHIP und sendet eine Kennung an seine ID-Card - somit ist das Produkt auf IHN gemarkt.
    Macht er eine KOPIE - kommt seine ID-Karte ebenfalls zum ZUGE. Eine Kopie läßt sich nur erstellen, wenn er seinen persönlichen PIn eingibt und - seine ID-Karte! Damit wird die Kopie auf IHN freigeschalltet. Kauf er Software, Musik oder einen Film im Netz, so bekommt er den Download nur, wenn er seinen PIN angibt und seine Karte! Mit diesem System läßt sich alles versehen. ALLES!
    Nun werden bestimmt folgende Fragen gestellt: Was passiert, wenn meine ID-Card gestohlen wird? Nicht viel - denn er kann jederzeit - eine neue ID-Card sich holen. Seine Daten gehen nicht verloren, weil jede Produkt - zentral auf ihn regestriert wurde. Die ID-Karten übermitteln regelmäßig ihre Daten an ein zentrales System.
    Welche Vorteile hat der Kunde?
    Ein Beispiel: Ich gehe Abends zu einem Freund. 22:00 Uhr. Man möchte einen Film anschauen - einen bestimmten. Ab zur Videothek! Warum. Teuer bezahlen - via Interkauf - Video On Demand? Warum auch. Hat jemand er anwesenden diesen Film bereits einmal legal erworben - so kann er kostenlos jederzeit - überall - geholt werden. Z.B. übers Internet. Einfach downloaden und brennen oder als Stream - direkt anschauen. Seine ID-Card und sein Pin schalten den Film frei!

    Wer sich z.B. heutzutage einen Medienserver einrichten will, kann dies nicht, weil ja alles DVD´s und MusikCDs einen Kopierschutz haben. Wer nun seine 500 MusikCD´s und seine 300 FilmDVD´s - anschauen/hören möchte, der muss jeweils die richtige Scheibe einlegen. Kopien fürs Auto - geht nicht. Verboten. Das wäre mit diesem System alles hinfällig und würde vieles vereinfachen. Vor allem wären alle - aber auch alle digitalten Medien in Zukunft vor Raubkopieren sicher. Selbst wenn Codes geknackt würden - ID-Nummern geraubt. Dank des zentralen Systems, könnten jederzeit diese ID-Nummern gesperrt werden und das digitale Produkt wäre funktionslos.
    Keine Probleme mehr mit zig Kopierschutztechniken und verärgerten Kunden. keine Verluste mehr durch defekte DVD´s oder defekte Festplatten. Denn wer z.B. seine im Internet gekaufte Musik durch einen FestplattenCrash verliert - kann sie kostenlos jederzeit wieder runterladen. Er hat ja den Beweis - dass die Musik ihm gehört und dass er sie bereits einmal gekauft hat.
    Selbst ein Verleihsystem läßt sich darüber realieseren. Man kauft die Rechte zum Abspielen für eine bestimmte Zeit.
    Tja - aber wie ich die Industrie kenne - gönnt dort keiner dem anderen auch nur 1Cent! Und man bekriegt sich und Macht lieber Milliardenverluste - bevor man gemeinsam etwas vernünftiges macht.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Ein PC im Kinderzimmer reicht dafür sicher nicht aus.
    Das werden schon ein paar Informatik-Genies sein, die da in monatelanger Arbeit die Wirkungsweise der Verschlüsselung ausgelesen und nachvollzogen haben. Das Emulieren selber war dann wohl wirklich nur noch ein Kinderspiel.
    DVDs waren nie sicher, CSS wurde doch schon nach kurzer Zeit ausgehebelt. Bessere Kopierschutzmechanismen kommen nur auf seehr wenigen DVDs/CDs überhaupt zum Einsatz. Meist Hollywoodschinken, deren mehrmaliger Konsum sich ohnehin keiner antut.

    JEDER Kopierschutz ist knackbar. Man muß sich nur zwischen die miteinander kommunizierenden Komponenten einklinken und "beobachten". Alles, was das menschliche Auge oder Ohr erreicht, kann auch abgegriffen, aufgezeichnet, emuliert und vervielfältigt werden.
    Die Dummen sind dabei in zunehmendem Maße diejenigen, die wiklich Geld dafür bezahlen, denn die müssen sich mit den ganzen Schutzmechnismen herumärgern.

    Die Totalüberwachung mittels "ID-Karte" hat einen schalen Beigeschmack. Dann verzichte ich lieber auf die Unterhaltungsindustrie und mach es mir im Pub bei Live-Musik gemütlich - die braucht keinen Kopierschutz ;)
     
  6. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Das Problem gibt es doch, seitdem ich zurückdenken kann. Schon früher hieß es: "Schwarz hören und sehen, kommt teuer zu stehen." Warum soll es da einen Privatanbieter besser gehen, als den öffentlich rechtlichen? Damit wir uns richtig verstehen, ich bin gegen schwarz hören und sehen, egal ob bei den Privaten oder öffentlich rechtlichen Anstalten. Ich nenne schwarz hören und sehen Diebstahl
     
  7. peter5000

    peter5000 Guest

    Naja, vielleicht lernt Premiere ja mal was aus den Konsequenzen:... ironie:
     
  8. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    solln die user doch premiere platt machen. das ist ohnehin der schäbigste verein auf erden. durch diesen vorreiterscheiß ist die verschlüsselung ja erst in mode gekommen und selbst sat will man verschlüsseln.

    ich bin dagegen und befürworte hier ganz öffentlich auch das knacken bis zum umfallen dieser firmen, damit hier mal wieder normaler fernsehaltag hineinkommt. die treiben mit ihrer politik nur die preise unnötig in die höhe.

    premiere schwächelt schon seit längerer zeit und wird sehr bald vom markt sein. das system kann sich so nicht mehr halten und da helfen auch keine dumpingbeigaben zu handy und co.
     
  9. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    @Shaghon
    Danke, aber wennn sowas kommt, dann verzichte ich auf Musik. Das ist mir meine Privatsphäre dann doch noch wert. Gibt schon viel zu viel BigBrother in diesem Staat...
     
  10. BigPapa

    BigPapa Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    Die d-box 2 ist nicht das Problem, war es noch nie und wird es nie sein.
    Das Problem sind die ausgegebenen Karten und das schon seit Jahren. Problem ist nur, dass Nagravision nicht weiß, wo der Knackpunkt liegt und daher lohnt sich ein kartentausch nicht, wenn der in paar Tagen dann ggf. auch wieder geknackt ist.
     
  11. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Es ist doch erschreckend, wie leicht hier Diebstahl akzeptiert wird. Sogar die Zerstörung einer Firma durch Diebstahl wird akzeptiert, inklusive der Vernichtung der Arbeitsplätze.

    Wisst ihr eigentlich wie viele Familien ihr damit ins Unglück stürzt? Erst wird Diebstahl akzeptiert, teilweise sogar dazu aufgefordert und wenn dann das Kind im Brunnen gefallen ist, wird auf die Manager geschimpft.
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Fein, darf ich Dich wegen Anstiftung zu einer Straftat anzeigen? Deine IP habe ich ja immerhin schon.
    Verschlüsselung gab es schon vor Premiere und wird es auch danach geben.
    Das übliche Privatfernsehen habe ich auf Grund der nervenden Werbung längst aufgegeben, Premiere ist mir einfach zu teuer.
    Aber die Unmengen an Büchern, die ich stattdessen verschlinge, gehen auch ganz schön ins Geld...
     
  13. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Da gibt es eine Lösung - unverschlüsselt, ganz legal für 14€uronen/Anno inklusive CDs, DVDs und Computerzeitschriften: Stadtbücherei

    ;) Thor
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Bei uns leider 20€ :(
     
  15. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    @magiceye: wenn du willst, sage ich dir auch wo mein haus wohnt, wenns weiter hilft.

    ich will nur das der mist endlich vom markt verschwindet. premiere und bald auch astra und viele andere firmen machen zusätzlich zu den bescheuerten gez das fernsehen so teuer, das es schon lange nicht mehr schön ist. meinetwegen kannst du mich auch anzeigen, weil ich will, das auch die gez verschwindet. solange ich nur private sehe, kann ich auch gut ohne gez leben.
     
  16. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    So lange Premiere mehrere Millionen Kunden hat, kann die Idee, die Werbung gegen Bezahlung auzutauschen, so verkehrt nicht sein.
    Lasst doch einfach den gut betuchten ihre (teuren) Hobbies.
    Wer das nicht gucken will, soll es lassen und nicht einfach irgendwie leicht illegal dekodieren.
    Spätestens 1-2 Jahre später kommen doch sämtliche Spielfilme, die auf Premiere laufen, auch im werbeverseuchten TV.
     
  17. Otaku

    Otaku Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    57
    Schade nur, dass dann die Privaten auch verschlüsselt sind und Geld für den Schrott wollen. Dann investiere ich doch lieber die Kohle in Premiere und hab' wenigstens einen ungestörten Filmabend ohne die störenden Werbepausen...

    Gruss
    Otaku
     
  18. mike_x

    mike_x Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    216
    Warum gibts denn sowas wie Schwarzkopien oder geknackte Smart-Card-Verschlüsselungen?
    Weil es für viele Leute einfach zu teuer ist, für ein PC Game 50,-€, für Premiere 30 oder 40,-€ oder für eine DVD 20,-€ zu bezahlen.
    Würden die Firmen die Preise erschwinglicher machen, könnten sie sicher Umsatz und Gewinn erhöhen.
    Premiere komplett für 20,- Euro - da hätten die 10 Millionen Kunden.
     
  19. BigPapa

    BigPapa Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    12
    Ganz ehrlich... Hast Du überhaupt einen Funken Ahnung von dem was Du schreibst? Bezweifel ich sehr...

    Wenn Premiere dicht macht, kannst Du Filme ohne Werbung und wesentlich früher als im Free TV vergessen...
    Wenn Astra dicht macht (im übrigen glaubst Du doch nicht, dass nur auf Astra verschlüsselt wird), kannst Du die Hälfte Deiner Programme vergessen, da diese über Satellit zugeführt werden.
    Wenn es keine GEZ gibt, kannst Du die öffentlich rechtlichen TV und Radio Sender vergessen, die darüber finanziert werden.

    Und Dir ist klar das Du für die privaten Sender auch bezahlst, nämlich mit jedem Gang z.b in den Supermarkt um die Ecke.

    Welche Sender bleiben da denn noch? oh huch... Gar keine. Herzlichen Glückwunsch Experte :aua:
    Wieder ein gutes Beispiel, wo es hinführt sich die ganzen Talkshows am Tag anzusehen...


    Ich hab nen Premiere komplett Abo für 20€. Ich kenn noch einige davon, aber ich seh immernoch keine 10 Mio. Kunden.
    Nicht übelnehmen, aber 20€ Abos gibts jedes Jahr (ich meine net Prepaid, obwohl sie da unterm Strich auch nur um die 20€ kosten) wieder. Man muss sich aber auch mit dem Thema dann mal beschäftigen und dafür sind einfach viele viel zu bequem.
     
  20. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Und das berechtigt zum Diebstahl. Ich würde ja auch gerne einen BMW Z8 fahren, auch der ist mir zu teurer, ist das nun in Ordnung, wenn ich mir den einfach vom Firmenhof stehle?
    Klar, für 5000 € würden auch weitaus mehr Leute Z8 oder S-Klasse fahren.

    Mit Verlaub mike_x, du redest Blödsinn. Das Zauberwort heißt Verzicht und nicht Diebstahl.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen