Schreibschutzfehler beim formatieren?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Arminxxx, 17. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Arminxxx

    Arminxxx Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo miteinander,
    ich habe heute verzweifelt versucht einen Rechner für eine Neuinstallation zu formatieren. Am Ende der Formatierung wurde immer die Meldung Schreibschutzfehler ausgegeben. Auch das Programm fdisk brachte die gleiche Fehlermeldung beim Erstellen von Partitionen. Kann irgend ein Programm den Bootsector Schreibschützen? Evtl. Norton Anti Virus? Wenn ja wie kann ich es rückgängig machen. Ich habe den Norton Schutz deaktiviert, brachte aber nichts. Was kann ich tun?
    mfG
    Arminxxx
     
  2. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    Hi Christian

    <fdisk /? hilft Dir nicht viel weiter. Diesen Parameter (/mbr) gibt es <glaube ich seit DOS 3.3 Zeiten und ist nie von MS dokumentiert <worden.

    danke für die Info ... man lernt halt nie aus ...

    Grüße

    MT
     
  3. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Ich weiß nicht recht; der müßte dann auch auf deiner Bootdiskette drauf sein, aber die kann sich ja von deiner Platte infiziert haben. Schaden wird der Online-Check jedenfalls nicht. Und wenn du eine Bootdiskette von einem anderen Computer nimmst: unbedingt Schreibschutz aktivieren.

    Gruß
    frederic
     
  4. Arminxxx

    Arminxxx Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo Frederic,
    dann hältst Du es auch für möglich das es ein Virus sein könnte?
    Ich teste das jetzt mal mit den besagten Online Scannern.

    mfG
    Arminxxx
     
  5. Arminxxx

    Arminxxx Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo zusammen,
    der Versuch eine ME Bootdiskette von besagtem Rechner zu erstellen ist auch beim formatieren fehlgeschlagen. Ansonsten geht aber das Diskettenlaufwerk einwandfrei. Jetzt besorg ich mir eine Startdiskette von einem ansderen ME Rechner und dann probier ich}s nochmal.
    Aber das mit dem Diskettenlaufwerk macht mich schon nachdenklich!

    mfG
    Arminxxx
     
  6. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Hallo Arminxxx,

    versuch mal einen Online-Virencheck, verschiedene Links dazu unter:

    http://pcwelt.de/ratgeber/online/19386/19386_index_pa.html

    Mit Bootsektor-Viren haben viele Virenscanner Probleme, also am besten mehrere Scans durchführen.

    Gruß
    frederic
     
  7. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Es genügt die Bootdisk von ME. Selbst wenn kein FDISK drauf kannst du es auf der Platte finden und drauf kopieren. fdisk /? hilft Dir nicht viel weiter. Diesen Parameter (/mbr) gibt es glaube ich seit DOS 3.3 Zeiten und ist nie von MS dokumentiert worden.

    Christian
     
  8. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    Die ME Bootdisk ist recht dürftig, soweit ich das noch weiß. Aber wenn du eine hast, schau mal drauf, ob da ein FDISK drin wohnt. Wenn dem so ist, dann gib doch mal am prompt
    fdisk /?
    ein. Ich denke, die Option sollte dann aufgelistet werden. (aber sicher bin ich mir nicht)
    (find meine ME Floppy grad nicht :(

    Grüße

    MT
     
  9. Arminxxx

    Arminxxx Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo Christian,
    genügt da eine Bootdiskette erstellt unter ME, oder benötige ich eine von DOS 6.X ectr.?
    mfG
    Arminxxx
     
  10. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Hallo Arminxx,

    Hast Du noch eine DOS Bootdiskette? Wenn ja, mit fdisk /mbr habe ich bisher alles vom Bootrektor wegbekommen. Meist spielereien von mir, angefangen von HEX - Editoren auf der Spur null, bis blödsinnige Experimente mit Partitionsprogrammen aus der Anfangszeit von anders als fdisk.

    Christian
     
  11. Arminxxx

    Arminxxx Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo Frederic,
    die Impfung hatte ich abgeschalten. Dann probiert. Schreibschutzfehler. Den NAV habe ich ganz deaktiviert. Half nichts. Wollte Ihn dann deinstallieren. Dabei ist er mir während der Deinstallation hängen geblieben. Erneutes Deinstallieren ging dann nicht mehr weil er seine Deinstallationsdatei nicht mehr findet....
    Ziemlich frustrierend das ganze. Kann es vieleicht sein das sich da irgend ein übler Virus sich im Bootsector "eingemauert" hat??

    mfG
    Arminxxx
     
  12. frederic

    frederic Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    901
    Sicher, der NAV meldet Veränderungen des Bootsektors als *virusähnliche Aktivität*. Daß sich das aber nicht abschalten läßt (Optionen/Impfung) sollte nicht sein. Deaktivier doch mal den Start des ganzen NAV, vielleicht hilft das.

    Gruß
    frederic
     
  13. Arminxxx

    Arminxxx Byte

    Registriert seit:
    3. Februar 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo MT,
    den Viren Schutz im BIOS hatte ich als erstes auch in Verdacht, der ist es aber nicht. Ich habe es ausprobiert.
    Ich habe schon einige Rechner formatiert, aber das mit dem Schreibschutz auf dem Bootsector habe ich noch nie gesehen!!
    Aber trozdem Danke für den Tipp.
    mfG
    Arminxxx
     
  14. cf30154

    cf30154 Kbyte

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    324
    Hi
    Schau doch mal ins BIOS. Hast du da den "Viren Schutz" aktiviert .... dann abstellen. Kannst es ja nach der Installation wieder anstellen.

    Grüße
    MT
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen