Schriftarten in Capella

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von schwarzm, 24. Oktober 2006.

  1. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Nabend,

    habe das Programm "Capella 2004" V. 5.1-05. Damit wollte ich nun Psalmmelodien drucken. Dazu brauche ich ja einen anderen Schriftensatz. Die Schriftart habe ich mir besorgt mit passender Anleitung. Diese habe ich befolgt. Habe die cappela.dat um folgende Absätz erweitert:

    [Psalmodie]
    FontFile=capella-Psalmodie
    FontName=capella-Psalmodie
    NoteSpaces=64,30,43 ; Einheit: 1/32 Zw.
    HeadWidth=512,384,307,307 ; brevis, ganze, halbe, viertel (Einheit: 1/256 Zw.)
    LineWidth=24,21,21 ; Hälse, Notenlinien, Taktstriche (Einheit: 1/256 Zw.)
    ;LineWidth=24,24,24 ;(Standard in capella 2002)
    xStemDown=0,0
    yStemDown=-43,-43
    xStemUp=307,307
    yStemUp=43,43
    Bracket=-16,-16,8,1,-24,-16,8,-16,30,-32,40,
    -48,30,-32,8,-4,-24,-4


    Soweit sogut. Schriftart wird auch erkannt, ich kann sie auch auswählen. Nur behandelt Capella die Noten wie mit der Standardschrift.

    Hat jemand auch schon einmal Schriftarten hinzugefügt, kann mir folgen und findet evtl. meinen Denkfehler?

    LG, schwarzm
     
  2. nazrat_wen

    nazrat_wen Halbes Megabyte

    Hmm, ich versteh nicht ganz was Du meinst, sorry.
    Vor allem der letzte Satz (im Zitat) erzeugt bei mir etwas Verwirrung.
    Thema Schriftarten hinzufügen: Ich hatte beisher immer das Glück, dass ich die Schriftart in den Fonts-Ordner reinlegte und spätestens nach einem Neustart funktionierte das.
    Ansonsten benutze ich zur Verwaltung den Typograf: Schriften verwalten, in Handumdrehen deinstallieren (nicht löschen), oder installieren.

    Des weiteren benutze ich Capella nicht, hatte mal ne Testversion, ich benutze Guitar-Pro. Supereinfach in der Bedienung.

    Zumindest - bei beiden Programmen hatte ich keine! Die Schriftarten wurden bei der Installation sofort mit reingenommen und waren bereit zum Schreiben/Drucken. Ich hab mich nicht explizit gekümmert/kümmern müßen welche Schrift-/Notenart nun drin war oder nicht. Da klappte alles und das sofort.
    Ganz versteh ich nach Deiner Beschreibung nicht welches Problem Du genau hast.

    MfG
    nazrat

    EDIT: Psalmmelodien...., oder haben Psalmen so eine spezielle Schreibweise bzw. Notation das man eine Extraschrift braucht? Wär ja möglich....

    EDIT²: Hier gibts auch ein Capella-Forum:
    http://klausmeglitsch.heim.at/capella/_sgg/m7_1.htm
    vielleicht kommst Du da weiter, oder wenn es so speziel ist mit Psalmen oder bestimmten Schreibweisen/Schriften, dann würd ich vielleicht mal ein Klassik-Forum aufsuchen.
     
  3. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Hi,
    erstmal danke für deine Antwort :)
    Genau das ist es. Die Notation für Psalmen ist teilweise so speziell, dass die normale Notenschrift in capella da nicht mehr ausreicht.

    Nun, das Problem ist es die neue Psalmschriftart (die ich bereits als *.tff-Datei zur Verfügung habe) in das Programm einzubinden.

    Gruß, schwarzm
     
  4. nazrat_wen

    nazrat_wen Halbes Megabyte

    Hi,
    sicher meinst Du doch *.ttf, die True-Type-Schriftart(en).
    Ansonsten hat mich das Thema dann doch interessiert, bin aber auch (auf die schnelle, halbherzig) nicht sehr fündig geworden. Hier auf den ersten Blick, für mich interessant scheinende Links.

    Capella Handling:
    http://www.whc.de/faq_capella_2000.htm

    Eher Capella Scan:
    http://www.whc.de/faq_capscan.htm

    (Zu) Schriften (und gleich Forum):
    http://klausmeglitsch.heim.at/capella/_sgg/m6_1.htm

    Tips und Tricks zur Konvertierung:
    http://jorge.ub.fu-berlin.de/work/help/german/DissTuT.html

    Interessant, aber auch sehr spezielle.
    Psalmen und Schriften für spezielle Schreibweisen (im Notenwesen)

    Leider glaube ich ist der Thread für mich mehr Anregung, als er für Dich Hilfe gebracht hat.
    Trotzdem viel Glück (und Spaß) noch bei Deiner Unternehmung.

    MfG
    nazrat
     

Diese Seite empfehlen