1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Schutz vor Überspannunng

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Joa, 19. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Joa

    Joa Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    466
    Gerade habe ich festgestellt, daß das Kontrollämpchen auf meiner Premium-Marken-Überspannungsschutz-Steckdosenleiste aus ist. Dabei ist das Ding noch kein Jahr alt, und Gewitter oder so war in letzter Zeit auch keines.

    Bevor ich nochmal 90 Euro für so ein Ding hinblättere: Lohnt sich der Aufwand? Tut es ein 22,95€-Zwischenstecker genauso (genauso wenig)?

    Früher hab ich den PC einfach ausgesteckt, aber mein Mainboardhersteller behauptet, das würde mit der Zeit dem CMOS-Bauteil schaden.

    Wie schützt ihr euren Blechtrottel vor Spannungsspitzen?
     
  2. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    gar net ...

    das einzigste, was ich mache, den PC über eine Steckdosenleise komplett abzuschalten.
    Bei Starkem Gewitter ist der rechner in der Regel aus.
    Was dein Händler mit dem " CMOS-Bauteil " meint, ist sicherlich die Batterie, die deine BIOS - Einstellung puffert.
    Diese ist bei meinem PC ( Alter : 5 Jahre, An am Tag: ca 4-5 Std) noch nicht leer.

    Ansonsten überleg mal, wie häufig dein Fernseher, Videorekorder, Telefon ... in den Letzten Jahren an solchen Spannungsspitzen gestorben sind.

    mfg
     
  3. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Hast Du schon mal gesucht an der Leiste, ob da nicht ein Knopf ist, mit dem man die Sicherung wieder reindrücken kann bzw hast Du sie aufgemacht, ob da eine auswechselbare Sicherung drin ist? Bei dem Preis müßte das eigentlich schon drin sein - bei meiner ist es jedenfalls so, ich habe eine von APC, die kann man wieder reindrücken, wie ein Sicherungsautomat im Haushalt.
    Ach ja: eine schnelle Spannungsspitze, die von den normal trägen Haushaltssicherungen nicht abgefangen wird, kann Deinen RAM zerstören, insofern ist die Leiste schon angebracht!
    Gruß :)
    Henner
     
  4. Joa

    Joa Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    466
    Fernseher: letztes Jahr in einer Gewitternacht im Juli
    Videorekorder: in der selben Nacht
    Telefon: die Telefonanlagen von zwei Nachbarn, bei mir waren’s damals Modem und AB
    ...: da hat es schon noch einiges im Umkreis erwischt

    Deswegen hab ich ja die Schutzleiste angeschafft.

    Kann es wirklich an der Sicherung liegen? Dann müßten die dranhängenden Geräte doch stromlos sein. Sind sie aber nicht. Bloß möglicherweise ungeschützt.
     
  5. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Sehe ich auch so - das mit dem ungeschützt. Was sagt denn nun die Sicherung? Beei dem Geld, das sie gekostet hat, müßte da schon eine auswechselbare Sicherung drin sein, wenn's nicht gar die Luxus-Lösung wie bei mir und APC ist (wieder reindrücken und so).
    Gruß :)
    Henner
     
  6. oerny

    oerny Byte

    Registriert seit:
    7. September 2003
    Beiträge:
    54
    dann schreib ich auch mal was.....
    letztes jahr bei nem blitzschlag:

    netzteil externe festplatte, netzteil pc, telefonanlage, dslmodem, router, satschüssel, satverteiler, klingel, dvdplayer....

    also ich hab auch gelern an wichtige sachen so ne steckdosenleiste zu setzen, aber bei meiner kann man auch sicherungen wechseln
     
  7. Shadow377

    Shadow377 Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    ich hab zum glück ein nt mit überspannungsschutz
    abgesehen davon: mein computer hat schon soo viel gewitter unbeschadet überstanden.....
     
  8. oerny

    oerny Byte

    Registriert seit:
    7. September 2003
    Beiträge:
    54
    so war das bei mir auch mal, immer darüber gelacht ja der blitz schlägt ein, im leben nicht usw.
    und dann kam der rundumschlag des blitzes....
     
  9. Basti81

    Basti81 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    317
    Die Lampe in so einer Leiste zeigt doch nur an ob spannung anliegt. Ich vermute mal die Lampe ist def. nicht mehr.

    Man sollte aber nie vergessen die anderen Leitungen auch zu sichern also Modem / ISDN, Antenne (TV-Karte), Netzwerkkabel. Eine Leiste kann dich nicht zu 100% schützen aber ist auf alle Fälle besser wie gar keine. Bei einen Gewitter sollte man einfach den Stecker aus der Dose ziehen. Denn bei der Richtigen Spannung gibt es in der Leiste überschläge.
     
  10. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    etwas für die archivare ..

    in der CT 17/99 stand was zu dem Thema "Abwehrtechniken zur vermeidung von überspannungsschäden."

    hab leider nicht mehr die PDF - Datei , sondern nur noch einen alten ausdruck, werde bei gelegenheit mal in alten Datensicherungen nachschauen.

    mfg
     
  11. Basti81

    Basti81 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    317
    Der CT Artikel ist hier
     
  12. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    der artikel ja, aber nicht der Test:

    Blitze und Überspannung > online
    Schutz vor Gewitterschäden > offline
    23 Blitzschutzgeräte für den Hausgebrauch > offline

    mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen