Schwarzen Rand bei 4:3 abschneiden = 16:9

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Timooo, 6. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Timooo

    Timooo Byte

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    34
    Also ich hab mit der TV karte mehre Filme aufgenommen und möchte diese nun brennen.
    Leider sind die Filme in 4:3 aufgenommen, wo bei nur 16:9 wirklich der Film ist. Das heißt oben und unten sind die tollen schwarzen Balken. Und die flimmern so durch die Mpeg qualität.
    Also irgendwie kann man mit TMPGEnc diese Balken abschneiden, sodass ich nur noch einen 16:9 Film habe.
    Nur wie mach ich das?? :aua:

    Danke im Voraus. Gruß TimoOo
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Hi,
    da gibts verschiedene Möglichkeiten, allerdings bei TMPGEnc nur eine:
    Lade das Template deiner Wahl. Gehe zu "setting">Advanced. Dort "Video Arrange Method". Dort die Einstellung "No margin (keep aspect ratio)" auswählen. Dabei wird allerdings nicht nur oben und unten, sondern auch rechts und links was abgeschnitten, also nicht wirklich das was du meinst - oder?
    Cropping würd ich auch nicht in TMPGEnc direkt machen, sondern die Sache entweder über ein Avisynth-Skript oder den VirtualDub-Filter als Frameserver an TMPGEnc übergeben.
    ABER: Da du eine Aufnahme in 4:3 hast, musst du sehr umsichtig beim Resizen des ganzen sein...
     
  3. Timooo

    Timooo Byte

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    34
    Kann man denn nciht auch direkt nur 16:9 aufnehmen? ich hab ne winfast Tv-karte von leadtek. Genaue name: Leadtek-TV2000-XP
    Mit der software vonleadtek kann mans nicht, dass hab ich schon probiert (zumindest mit der die ich habe)
    Welche progs gibts für 16:9 aufnahmen? und wo bekomme ich die am besten, falls es freeware ist.
    Danke
     
  4. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Negativ.
    Was in 4:3 ausgestrahlt wird, wird in 4:3 aufgenommen.
    Was (analog) in 16:9 ausgestrahlt wird, ist kein echtes 16:9.
    Was du versuchen könntest, wäre mit VirtualVCR als AVI (codiert mit Huffyuv oder MJPEG) aufnehmen und das dann croppen. Allerdings musst du auch da anschließend wieder resizen, um "ordentliche" DVDs herzustellen.
     
  5. Bernd3XL

    Bernd3XL Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    148
    Wenn Du die Filme nur am PC ansehen willst, ist Dr.DiVX, die 1. Adresse. Das Prog macht das automatisch. Die Filme liegen dann im DiVX (Avi) - Format vor. Auf einem DiVX-kompatiblen Player, lassen sich die Videos auch am Fernseher betrachten - und zwar in erstklassiger Qualität.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen