1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

schwarzer Bildschirm...

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Xaero3k, 17. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Hi,

    mein PC hat vor kurzem den Geist aufgegeben und hatte beim anschalten nur noch einen schwarzen Bildschirm.
    Strom bekam er zwar, Lüfter drehen sich etc., aber weder Piepzeichen noch sonst irgendwas.

    Daraufhin habe ich mir ein neues Mainboard bestellt das heute endlich gekommen ist und habe es sofort eingebaut. Leider immernoch das gleiche, schwarzes Bild ohne irgendwelche Piepzeichen.

    Die Grafikkarte habe ich in einem anderen PC getestet und sie hat funktioniert. Ich habe aber keine Möglichkeit die CPU oder den Speicher zu testen, weil die anderen Computer mit SD-RAM bzw Intel CPU laufen.

    Kann mir jemand sagen was das nun genau ist, will nicht noch etwas neu kaufen was es anschließend gar nicht ist, ich denke mal die CPU, richtig?

    Altes Mainboard: ECS K7S5A
    Neues Mainboard: ASRock K7S8X
    CPU: AMD-XP 1700+ (266MHz FSB)
    Speicher: 2 x 256MB DDR (Infineon CL2 / Samsung CL2,5)
    Grafikkarte: GeForce 2 GTS
    Netzteil: 300W Fortron Source
    Lüfter: 1 Gehäuse-Seite, 1 Gehäuse-Rückwand, 1 Netzteil, 1 CPU Thermaltake Volcano 7 mit Enermax Lüfter (regelbar) mit Silberwärmeleitpaste befestigt
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Wenn Du Pech hast, ist das Netzteil defekt und hat Dein altes Board gleich mit geschrottet. Das neue Board dann vielleicht ebenfalls und ggf. alles was sonst noch am Netzteil dran hing...

    Hast Du nur den einen Händler zwecks Testen? Frag ihn doch mal, ob die 20? beim Kauf neuer Komponenten verrechnet werden können o.ä.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hast Du ein Multimeter zur Hand, um die Spannungen mal zu überprüfen?
    Das Netzteil ist zwar nicht gerade ein Kraftprotz, aber die verbauten Komponenten sind auch nicht sonderliche Stromschlucker.

    Hast Du den FSB mal auf 100MHz runtergesetzt (ist vielleicht per Jumper möglich) zum Testen?

    Ich denke mal, ohne die einzelnen Komponenten in anderen Rechnern zu testen, wird die Fehlersuche schwierig...

    Gruß, MagicEye
     
  4. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    bin eben innen laden gegangen und hab mir ne neue CPU gekauft...

    Athlon XP 2400+ ...

    eingesetzt, pc angemacht und siehe da...

    er läuft wieder.

    Thx für eure Hilfe,

    Gruß
    Xaero3k

    :D :D :D
     
  5. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    So, habe gerade das Netzteil testweise getauscht, und mal nur ans Mainboard angeschlossen, ohne irgendwelche Festplatten etc.

    genau das gleiche wie vorher auch, PC läuft an, Bild bleibt schwarz, kein Piepton.

    Das Netzteil ist auch ein 300W NT und hat fast die gleichen Werte wie das andere.

    Damit könnten wir das Netzteil also auch als Fehlerquelle ausschließen, oder meint ihr vielleicht, dass das NT eventuell kaputt is? :rolleyes:

    Gruß
    Xaero3k
     
  6. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Ich teste jetzt mal dieses Netzteil von diesem Computer...

    der PC-Speaker hat gestern noch ordentlich gepiept als ich einmal den RAM nicht 100%ig richtig eingesetzt hatte.
     
  7. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Hi MagicEye,

    habe leider kein Multimeter, aber ich werd jetzt trotzdem mal ein anderes Netzteil aus diesem Computer dranhängen und gucken was passiert...

    habe den FSB gestern auch mal auf 100 MHz per Jumper runtergestellt, hat aber leider nichts gebracht.

    Ich wollte die Teile beim Händler um die ecke testen lassen, der Spinner will gleich 20 Eur für einmal reinstecken und gucken obs geht... ne ne

    Gruß
    Xaero3k
     
  8. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Die Kiste piept überhaupt nicht mehr, weder mit eingebautem Speicherriegel, noch ohne RAM... merkwürdig oder?
    Hab jetzt mehrere male an- und ausgeschaltet, pieptöne kommen nicht.
    Was mir aufgefallen ist, die HDD-LED leuchtet beim einschalten für ca. 20-25sek. auf und geht dann aus... naja hat wahrscheinlich nichts zu bedeuten.

    Gruß
    Xaero3k
     
  9. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    Hi,

    Ist es für Dich denn schwer, Dir ein Multimeter zu leihen? Du hast mir ja geschrieben, das Du keins hast.

    Also nochmals: Spannungen am NT-Stecker für Mainboard messen oder NT ausleihen......

    Irgendwer aus Deiner Bekanntschaft wird Dir doch kurzfristig aushelfen können?:D

    Oliver

    PS: (Ähem, Dein Boardspeaker hat auch vorher funktioniert?)
     
  10. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
  11. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Komisch... jetzt wollt ich gucken wie oft er piept, nehm die RAMs raus und was passiert, er piept nicht... hmm...

    Zum Netzteil:
    + 3,3V - 16A
    + 5,0V - 30A
    +12,0V - 11A

    Max. Output Power 300W
    (+3,3V & +5V = 150W Max.)

    Hersteller:
    Fortron Source
     
  12. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Hi LostCyrix,

    wie meinst du das, ob alle Spannungen noch da sind? Also ins BIOS komm ich ja nicht, um die Spannungen abzulesen *g* oder
    meinst du ob die Geräte Strom bekommen? Also Netzteil kann ich eigentlich ausschließen, da ich das Jahrelang für den Rechner benutzt habe und da das Netzteil immernoch die Geräte mit Strom versorgt, arbeitet einwandfrei. ;)

    Gruß
    Xaero3k
     
  13. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wie piepst er denn?
    Anzahl und Dauer der Töne sind wichtig.
    Poste mal.

    Info über Biosmeldungen gibts im
    BIOS-Kompendium

    (Ich tippe auf Netzteil: Du schreibst 300W. Für nen 1700+ dürfte das schon sehr mager sein.)

    MfG Raberti
     
  14. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Hi Poweraderrainer,
    der nacktstart war das erste was ich gemacht habe, da mein computer vorher komplett zerlegt war hab ich erstmal nur das wichtigste eingebaut/angeschlossen um zu gucken obs geht, ob mit einem RAM Riegel, oder mit beiden, es tut sich nichts.

    Wenn ich den RAM rausnehme und starte, fängt der PC an zu piepen... heißt wohl das der RAM in Ordnung war?

    Hab schon mehrere mainboards selbst eingebaut, ich weiß schon wie das geht und so.

    CPU wirds sein, oder wüsstet ihr was anderes?
     
  15. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Hi hero_20, hatte ich schon im vorfeld ausprobiert, hat leider nichts gebracht, kein piepen kein gar nix.
     
  16. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    also den ram hscließe ich mal fast aus..mach erstmal einen nacktstart:

    nur board+cpu+einen ramriegel (beide ausprobieren) und graka...sonst nichts

    dann starte mal ohne ram? piepst was?

    weißt du wie man mainboards einbaut, also hast du das schon des öfteren gemacht?
     
  17. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    Sind alle Spannungen vom NT denn noch da?

    Gruß
     
  18. hero_20

    hero_20 Byte

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    19
    Beim Arbeitsspeicher kannst du die Riegel schon mal nur einzeln reinhängen, und so vielleicht rauskriegen ob einer von denen der Übeltäter ist. Ich zweifel dran das beide dahin sind und beide dabei keinen Piep von sich geben.

    Sollte es mit nur einem der beiden Riegel wieder gehen weißt du woran es gelegen hat.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen