1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Schwarzpatrone auf einmal leer

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von Loose2K, 16. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Loose2K

    Loose2K Guest

    Registriert seit:
    3. August 2000
    Beiträge:
    177
    hi leute,

    ich habe mir ende januar einen hp deskjet 940c gekauft, welcher auch bisher normal lief. ich habe noch nicht sehr viel gedruckt, aber meine schwarzpatrone ist leer - und das jetzt schon. das kissen im drucker wo die ganze tinte drauftropfen soll (oder was weiss ich) ist komplett mit der schwarzen tinte voll, demnach ist sie ausgelaufen. nun stell ich mir die frage, ob das problem behoben ist wenn ich mir eine neue patrone zugelegt habe oder ich den kompletten drucker reklamieren muss.
    kann mir jemand rat geben hierbei und mir sagen wieso meine patrone auslief? was mach ich falsch?
     
  2. FritzJurig

    FritzJurig Byte

    Registriert seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    8
    Also das HP ein "Sauladen" ist, finde ich nicht. Immerhin hat man mit einem HP-Drucker ein Stück Qualität erworben. Dadurch, dass HP die Druckpatronen relativ teuer gestaltet sind, so können sie Ihre Drucker billiger anbieten. Teilweise sogar unter Preis. Nachfüllen per Spritze scheint kompliziert zu sein. Und wer nicht ganz technisch versiert und geschickt ist, der kauft halt eine von HP. Kostet ca. 10 Euro mehr, als das Nachfüll-Set. Dafür habe ich aber auch keine Probleme... Aber soll es jeder so machen, wie er es für richtig hält.
     
  3. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    die patronen von dia nielsen sind die besten die je gehabt habe
     
  4. neanderix

    neanderix Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    186
    Ich glaube nicht, dass du was flsahc gemacht hast. Erstens sind die Patronen, die dem Drucker beiliegen, eh nur halb voll, und zweitens:

    Nein, du brauchst den Drucker nicht reklamieren - es duerfte mit einer neuen Patrone erledigt sein (haettest du jetzt einen beliebigen Epson, ode gar einen Canon-Drucker mit Single-Ink, hatte ich dich keider an deinen Haendler verweisen muessen - Zwecks Reklamation.)

    Volker
     
  5. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Hepp-Tinte hat in manchen Tests besser als das Original abgeschnitten.
    Deswegen erwähn ich die gern. Aber es gibt bei Westfalia oder sonstwo sicherlich billigere Refill-Sets. Nur da weiss ich nicht wie toll die sind.

    MfG

    Schugy
     
  6. mirzwo

    mirzwo Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    350
    Danke für den Tipp mit. Ich habe meinen Tintenpisser aussortiert (690c) [staubt quasi hier ein], war recht langsam, bunt brauch ich nicht, ausserdem hat er irgendwas am Druckwerk, macht einen höllen Lärm, tut richtige schläge. Habe mir einen gebrauchten HP 1100 gekauft, 9 Monate alt für 300 Märker damals, der ist flott, jedenfalls für meine Zwecke.

    Gruss Mirzwo :)
     
  7. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    HP ist ein Sauladen, der die Leute abzocken will. In Amiland haben die den Importeur Taiwanesischer Nachbaupatronen verklagt.

    Dummer weise auch noch recht bekommen.

    Hätte man ja eigentlich erwarten können, dass HP das ganz gelassen sieht, weil die sich in Sachen Druckbild-Qualität, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit für kompetenter halten, aber dem war nicht so.

    Demnach ist ein Quader mit Tintenaustrittsöffnung patentierbar und somit vor Nachbauten geschützt. Welch eine Erfindung. Die Amis spinnen aber gern mal.

    Kauf doch kmp-Billigkartuschen oder refill-tinte von http://www.heppcomputer.de oder so.

    MfG
    Schugy
     
  8. mirzwo

    mirzwo Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    350
    Hi,

    Steffen hat recht, bei HP ist tatsächlich so, dass die Patrone nur maximal halb voll ist. Warum das so ist weiß ich auch nicht.

    Gruss Mirzwo
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, Du hast wahrscheinlich nichts falsch gemacht. Viele Druckerhersteller legen den Druckern nur "Probierpatronen" bei. Diese sind maximal bis zur Hälfte gefüllt.
    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen