1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Schwere Probleme mit Athlon 1.4 GHz

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Fluchtfahrzeug, 5. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fluchtfahrzeug

    Fluchtfahrzeug ROM

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    4
    Hi! Mein alter Prozessor war langsam wie Schwein, also habe ich vor drei Wochen meinen PC aufgerüstet. Ich habe mir einen Athlon 1.4 GHz, 512 MB DDR RAM und ein Epox 8K7A+ Motherboard gekauft. Leider habe ich heftige Probleme damit... der Rechner startet des öfteren mitten im Betrieb komplett neu, als hätte ich auf die Reset-Taste gedrückt (ich benutze Windows 2000). Außerdem werden viele Programme ständig mit dem Ausnahmefehler c0000005 (Zugriffsverletzung) beendet, so dass der Computer praktisch nicht zu gebrauchen ist. Zuerst habe ich einen Hardware-Defekt vermutet, aber mittlerweile habe ich alle drei aufgerüsteten Komponenten umgetauscht und habe immer noch die selben Probleme. Der Prozessor ist nicht übertaktet und nicht überhitzt (laut Temperaturanzeige im BIOS). Auch der Arbeitsspeicher kann eigentlich nicht defekt sein, außer wenn mir zwei Mal hintereinander kaputter Speicher verkauft wurde. Das Netzteil hat 300 Watt. Ich bin mittlerweile ziemlich ratlos und entnervt, habe schon ca. 10 Mal Windows neu installiert. Mit meiner alten Hardware (Pentium II 350, 256 MB RAM) lief alles stabil, wenn auch langsam. Kennt sich jemand von euch aus und kann mir sagen, woran das liegen könnte?
     
  2. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hi,

    dann gehörst Du zu den wenigen, die Ihre Kunden zufrieden stellen wollen. :)

    Gruß cubic

    *** chat *** http://www.dieschis-welt.de
     
  3. wecosys

    wecosys Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    111
    Hallo...

    traurige Sache, wenn der Händler einem heutzutage noch zu schwache Netzteile verkauft. Mein Tip: Den Händler Explizit nach der Funktion mit 1,4GHz Athlon fragen und Umtauschrecht vereinbaren. Wenn er vom Umtauschrecht nichts wissen will, dann ist schon irgend was faul...

    Gruß Markus

    PS: Also die NoName Netzteile 300W die ich verkaufe haben bisher immer 20 oder 22 A bei 3,3V und meistens 30A bei 5V gebracht...
     
  4. Toonsteiner

    Toonsteiner Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2000
    Beiträge:
    137
    yoooohabe ich auch auf dem EPOX 8KTA 3...die 300W reichen gerade mal so....mehr power is angesagt!!und immer schön auf die ampere achten und nich auf die WATTzahl..die blendet doch nur!!Oder mind. 120M. für ausgeben!!
     
  5. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hi,

    ich fürchte da liegt der Hase im Pfeffer.Bei mir reichte nicht mal ein no name 400 Watt. Erst das Enermax (dann gleich das 431Watt) brachte Erlösung.

    Gruß cubic
     
  6. athlon2001

    athlon2001 Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    162
    Hi,

    ich habe genau jenes Board mit einem 1,4er Athlon - geniale Kombination.
    Habe einen Swiftech CPU-Kühler und ein Enermax-Netzteil (350 W)...

    Gruß,
    athlon2001
     
  7. Fluchtfahrzeug

    Fluchtfahrzeug ROM

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    4
    Hallo, danke für die Hilfe! Ich hab mal nachgeguckt, das Netzeil liefert wirklich nur 14 Ampere bei 3,3 Volt... Ich werde auf jeden Fall mal ein stärkeres ausprobieren, hoffentlich ist das Problem damit behoben. Falls ihr noch andere Ideen habt, was nicht stimmen könnte, postet sie bitte :)
     
  8. _Baldur_

    _Baldur_ Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    35
    Also an Windows liegt das sicher nicht (kaum zu glauben, gibt es aber trotzdem). Es klingt so als wäre das Board nicht für einen Athlon 1,4 Ghz ausgelegt, das ist gerade diese Tage ein sehr häufiges Problem. Die Prozessoren sind günstig, Boards die nicht die höchste Taktrate unterstützen weit verbreitet.

    Versuche unbedingt mehr über Dein Board rauszukriegen: Steht schon im Boardhandbuch z.B. bei Multiplikator Einstellungen kein 1,4 Ghz Prozessor dabei? Such Dir die Infos auf der Internetseite des Herstellers raus. Vielleicht hast Du Glück und ein Bios Update hilft.

    Was es auch noch sein kann ist natürlich das Netzteil. Was viele nicht wissen ist 300 Watt sind nicht gleich 300 Watt. Was wirklich zählt sind die Ampere Zahlen bei bestimmten Volt Werten (steht garantiert auf dem Netzteil drauf). AMD empfiehlt mindestens 20Ampere bei 3,3 Volt für einen Athlon über 1 Ghz. Wenn Du da weniger hast, hast Du wahrscheinlich schon das Problem gefunden.
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, sein Board ist für den 1400er zugelassen - zumindest laut Hersteller. Gruß Steffen.
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, dass 300W-Netzteil bringt wirklich genug Power ? Bei 3,3V sollten für 1400er schon 20A drin sein. Hast Du im BIOS ACPI abgestellt - solltest Du tun. Wie sind die Ressourcen vergeben (IRQ}s) ? Hast Du die VIA4in1-Driver bei der Installation richtig aufgespielt (Ich mach das noch vor der Installation des Grafikkartentreibers). Wie hast Du das Speichertiming im BIOS eingestellt - würde erstmal mit voreingestellten Werten arbeiten. Hast du das BIOS auf aktuellem Stand (8kta1613.exe 06/13/2001 - http://www.epox.com/html/english/support/motherboard/bios/8kta.htm). Wie warm wird Dein Prozessor ? Hoffe das meine Fragen schon etwas helfen, auch wenn mir das Board leider nicht vertraut ist. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen