1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

schwerer fehler beim installieren

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von djxtc01, 7. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djxtc01

    djxtc01 Byte

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    29
    habe von nem bekannten den rechnern da,
    er hat sich alles in einzelteilen gekauft....

    wenn ich versuche windows hochzufahren oder windows insatllieren will,
    kommt ein schwerer fehlerausdruck bestehend aus nen haufen zahlen :confused: wo dann drunter steht das der pc runtergefahren wird um die hardware nicht zu beschädigen.....

    vermute das problem beim arbeitsspeicher (512DDR no name marke)

    oder habt ihr ne andere idee
     
  2. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Nein. Wie auch, ohne Details?

    http://www.lugbz.org/documents/smart-questions_de.html#before

    Betriebssystem (genau)?
    Hardwarekonfiguration (genau)?
    Fehlermeldung (sehr genau)?
    Ereignisprotokoll (genau)?
    ...
    ...
    ...
     
  3. djxtc01

    djxtc01 Byte

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    29
    auf der platte ist winXp... ist aber unwichtig da er nichtmal das system lädt daher auch keine protokolle

    Board ist ein ASROCK mit ein cpu von pentium 4 mit 2GH no name ddr-ram von 512mb

    fehlermeldung schwer zu erkennen da nur ganz kurz gezeigt und sofort der neustart beginnt

    egal wie ich starte er stürzt jedesmal beim laden des betriebsystemes ab bzw beim neu installieren
     
  4. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
  5. djxtc01

    djxtc01 Byte

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    29
    könnte es auch einfach nur daran liegen das der ram nen no name ist und das board das ding nich verwaltet...

    weil eigentlich ist alles fast neu und dürfte nicht beschädigt sein
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das solltest du doch mit "Memtest" überprüfen, warum hast du das nicht gemacht ??

    Wolfgang77
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen