Schwerer Schlag gegen Edonkey: Razorback2 geschlossen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 22. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Zitat: "... sondern auch eine Bedrohung für die Gesellschaft", so die MPA."

    Eine Bedrohung für die Gesellschaft ? Merken die noch was ?
    Dann schliesst mal die US-Regierung, DAS ist DIE Bedrohung der Gesellschaft !!!

    Zitat: "Die MPA feiert die Schließung von "Razorback2" als einen "großen Sieg" beim Kampf gegen die Verbreitung von Inhalten über P2P-Tauschbörsen."

    Bei noch weiteren 25141 Servern ... die sind echt durchgeknallt ! Man kann auch den Aufstieg von der Kreisliga C in die Kreisliga B wie die Deutsche Meisterschaft feiern ...
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Vielleicht schließt auch einmal jemand sg69 - die Bedrohung für jedes Forum (weil der Betreiber sich möglicherweise einer Verleumdungsklage derer konfrontiert sieht, denen sg69 das eine oder andere unterstellt!).
     
  3. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Na und? Razorback2 geht, ein Anderer kommt.
     
  4. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    ...ist nicht der Ausfall eines Servers, sondern dieser Artikel.

    Eine Ansammlung von Konjunktiven und Zitaten von dümmlichen Parolen der MPA mit vielleicht 1% informativem Inhalt. Wo bleibt der Journalismus und wer liefert der PC-Welt die Nachrichten? Die MPA freut sich und feiert schon mal. <ironie>Sehr interessant und gut zu wissen</ironie> und ab damit in den Papierkorb.
     
  5. Mulchen

    Mulchen Kbyte

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    137
    ich sage nur eines:

    Die Natur findet einen Weg!!

    heisst mit anderen Worten:
    wenn ein Cracker etwas machen will, dann schafft er es auch - siehe Echtheitsprüfung bei M$ (FEB erneuert und innerhalb von 22 std geknackt!!)

    Es wird immer P2P geben entweder legal wie Torrent (zum Teil) oder illegal!

    Aber andererseits: SO sind die wenigstens net arbeitslos :ironie:
     
  6. 2angler

    2angler Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    72
    das kommt mir fastso vor wie die statistik über rohlingskäufe und cdbrenner. :P
     
  7. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    http://www.gulli.com/news/donkey-server-razorback2-2006-02-22/
    Hier sind die News bissel ungefilterter
     
  8. Matmun

    Matmun Kbyte

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    438
    Ich frage mich wie die überhaupt feiern können. Wie richtig bemerkt wurde, gibt es ja die Inhalte weiter. Jeder normale Emule Client sucht sich nach dem Ausfall eines Rechners automatisch einen neuen Server und somit merken viele den Ausfall vielleicht garnicht. Und Server gibts ja wie Sand am Meer.

    ... dass die da noch andere Sachen gemacht haben (Bomben, Terror ...) war warscheinlich der Hauptgrund für die Aktion. Den Filmmonopolen bringt das aber sogut wie nix.
     
  9. 944er

    944er Kbyte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    154
    Wer soll denn diese Bomben und Terror Story schlucken?
    Das ist doch nur um sich selbst wichtig zu machen!
    Einer geht 10 neue kommen. Das soll nicht heißen das ich alles richtig finde was in der Cracker / Hacker Szene so läuft aber mit Kanonen auf Spatzen schießen ist der falsche Weg! Die Musik und Filmindustrie ist nicht gerade von plötzlicher Verarmung bedroht :ironie: Dabei ist die M / F Industrie mit ihrer Preispolitik z.B. bei Musik CD´s zum Teil selbst schuld!
    So sollte der Preis für eine CD den Preis der LP nicht überschreiten sogar auf Dauer unterbieten.
    Eine LP kostete damals ca. 19 D-Mark = ca.9 Euro noch was.
    Was kostet die CD heute?
     
  10. Sveni2211

    Sveni2211 Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    211

    Yapp. Das wäre mal eine brauchbare Lösung. Die haben nämlich nicht nur Anleitungen zum Waffenbau, die bauen auch und benutzen - selbst gegen souveräne Staaten.
    Und wenn die wech sind, gibts weniger dumme Gesetzte, welche die dummen Lämmer der EU-"Behörden" nachplappern und unter denen dann alle zu leiden haben...
     
  11. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Tja.....die Razorbacks waren tatsächlich sehr beliebt......aber wie schon gesagt - was bringt es?

    Dann werden die Leute halt 2-3 Minuten länger nach Ihren passenden Inhalten auf den zig anderen Servern suchen müssen.

    Das beisst der Maus keinen Faden ab.
     
  12. Andaragor

    Andaragor Byte

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    22
    "...sondern auch eine Bedrohung für die Gesellschaft", so die MPA."

    Hallo, haben die den Knall noch gehört oder leben die in ihrer eigenen Welt mit Elfen, Feen und Trollen?! Irgendwo hörts auf, warum bezeichnet man nicht gleich noch Hausfrauen als potienelle Mörderinnen, die könnten ja die Steakmesser anderwertig nutzen und jemanden verletzen. Wenn da schon dabei ist könnte man ja noch gleich ein paar DNS-Root Server abschalten, man könnte ja dadurch auch auf illegale Websites gelagen. Hm ... ich habs, am Besten das schalten wir das ganze Internet aus, darin findet man ja nur Gefahren für die Gesellschaft, Moral, etc. Zurück ins düstere Mittelalter und anstelle von Hexe rufen wir dann Cracker, Raubkopierer oder ähnliches ...
     
  13. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Die hier geführte "Argumentation" offenbart für mich nur eins: Die Filesharer sind immer die Guten, tun nie etwas Unrechtes und haben sowieso immer Recht. Zeigt man ihnen die Zähne, verfallen sie von einem Extrem ins andere; es sind immer die anderen Schuld, Filesharing schadet angeblich niemandem, geschenkt ist noch zu teuer und weiß Gott nicht noch wird da angeführt. Meldungen zum Kampf gegen ihr Tun werden verhöhnt und verrissen, ja selbst vor Verleumdungen wird nicht Halt gemacht! Dazu müssen dann rasch noch ein paar Vergleiche von Äpfeln mit Pottwalen herhalten, Hauptsache aber ist, man muss nur nicht die Schuld bei sich selbst und seinesgleichen suchen. Kommt man sich dabei nicht selbst lächerlich und geradezu erbärmlich vor, oder denken die Filesharer wirklich nur soweit, wie es in ihren Kram passt?
     
  14. Trantor

    Trantor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    760
    Stimmt schon ;)

    Du hast natürlich recht - ich behaupte jetzt mal sogar die meisten Filesharer sind nicht so ganz Gesetzeskonform im teilen Ihrer Festplatteninhalte.

    Trotzdem reisst die Behörde mit dem schliessen von Razorback keine wirkliche Lücke in Netz - auch wenn es ein verhältnismässig grosser Fisch war. Aber Sie tut halt genauso schreierisch wie es umgekehrt die Sharer machen.
    Geben sich halt nix.
     
  15. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Na ja, immerhin brach die Teilnehmerzahl schlagartig um eine halbe Millionen User ein. Wenn das kein (Teil)Erfolg ist ...
     
  16. XF4711

    XF4711 ROM

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    2
    "...sondern auch eine Bedrohung für die Gesellschaft", so die MPA."

    klar doch. Wir müssen unbedingt alles im Internet, was der Musik-, Film- und Softwareindustrie nicht direkt Geld einbringt schließen und das sofort. Und am Besten gelangt man dann auch nur noch gegen bar cash überhaupt erst mal auf deren Seiten....

    Was sehen die eigentlich als Bedrohung für die "Gesellschaft" an???? Alles, was nicht direkt deren Geldbeutel füllt????

    Greetz XF4711
     
  17. Irmer

    Irmer Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    236
    Das ist alles so ein quatsch!
    Razorback hatte Bombenbauanleitungen im "Angebot"....
    Bedrohung der gesellschafft.... tztztz.

    Die MPA verbreitet nur Angst,
    um mithilfe dieser Angst ihre Ziele zu verwirklichen.
    Ganau wie die US Regierung, oder die US Nachrichtensender.
    Oder auch die Bildzeitung mit einigen Artikeln.
    Potentielle Bedrohung.... Schon kann man alles machen.

    Haben die sich mal überlegt wie Tauschbörsen funktionieren.
    Der sollte sich mal nen guten Anwalt besorgen.
    (Wahrscheinlich ist der schon wieder zuhause, und nichts passiert.
    Nur das wird die MPA wohl nicht an die Presseagenturen schicken.)

    Das wäre genau so als würde man die Frankfurter Allgemeine Zeitung verklagen,
    (oder besser mit polizeigewalt beim Cheffredaktuer einbrechen)
    weil ein Terrorist da ja schiffrierte Anzeigen veröffentlichen kann.

    Gut, der Razorback macker hat bestimmt auch einige Kopierte Inhalte auf seinem PC,
    das ist wohl dann sein Pech.
    Aber der Server an sich ist doch nichts illegales.
    Es gibt da kein "Angebot". Das ist doch kein Versandkatalog!

    Naja, und ich bezweifle das Terroristen nicht auch über email ihre
    Bombenpläne verschicken könnten.
    Also am besten erstmal den größten Mailserver abschalten.
    Nein, geht nicht? Ist ein vergleich zwischen Äpfeln und Pottwalen?
    Achso eMails haben nen besseres Image als Tauschbörsen.
    Achsooo...

    Wer die Welt schwarz weiss sieht ist dumm!
    Und dumme menschen kann man leicht vor seinen karren spannen,
    denn die glauben dann leicht alles.
     
  18. Lindener

    Lindener Byte

    Registriert seit:
    31. August 2001
    Beiträge:
    9
    Ich stelle jetzt mal die kecke Behauptung auf,

    das die MPA, die Polizei oder wer auch immer Razorback hochgenommen hat, selbst mit illegalen Mitteln arbeitet!

    Änlich wie das Ding neulich mit der Filmüberwachungs-Firma, die selbst den halben Rechner voll illegalem Zeugs hatte!

    Gruss

    Lindener
     
  19. rüpel

    rüpel ROM

    Registriert seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    :confused:
    es ist aber wieder ein gleichnamiger server da.mit einer anderen ip
     
  20. Ronaldoo

    Ronaldoo ROM

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Beiträge:
    4
    Wer wann wie weit denkt, hmmm ... Fragt sich doch, wer mit detaillierten Anleitungen selbst den größten DAUs das Filesharing beigebracht hat. PC-Welt, Chip und wie sie alle heißen. Dunkel erinnere ich mich an den Artikel der PC-Welt, in dem veröffentlicht wurde, wie man Windows freischalten kann, auch ohne es legal erworben zu haben.
    Ohne diese sensationsgeilen "Computermagazine" wäre die Filesharingszene, über die Sele so selbstgefällig herzieht, wahrscheinlich nie so stark gewachsen. Soviel zu erbärmlich und lächerlich ... :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen