SCO geht gegen DaimlerChrysler vor

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von it-praktikant, 4. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tomster.Net

    Tomster.Net Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2003
    Beiträge:
    136
    Mit dem wild durchdiegegendklagen stellt SCO den amerikanischen Rechtsstaat auf die Probe. Ist das amerikanische Rechtssystem in der Lage eine wild ohne jede Begründung durch die Gegend klagende Firma zu stoppen und die Verantwortlichen Ihrer gerechten Strafe zuzuführen ? Ich sehe die Aufforderung von SCO für Linux Lizenzen zu zahlen als Betrugsversuch. Es bleibt zu hoffen, daß das die US-Justiz es exakt genauso sieht und die Verantwortlichen am Ende hinter Gitter bringt.
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Soso...
    Lizenzverstoß.
    Wer weiß denn mal Näheres? Wodurch soll Daimler-Chrysler gegen die Lizenz verstoßen haben?
    Etwa durch Ankauf eines PCs mit Windows-BetrSys für das Vorstandssekretariat?

    MfG Raberti
     
  3. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
  4. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hallo,

    jetzt glaube ich schon, dass SCO eine Art juristische Amoklauf unternimmt.

    Bei solch einer Strategie kann SCO nicht gewinnen. Sie versuchen DaimlerChrysler in Miskredit zu bringen, haben aber vergessen, dass Daimler in Deutschland und DaimlerChrysler in den USA ein recht gutes und hohes Ansehen genießt.

    Zumal ich vermute, dass in der Rechtsabteilung von DaimlerChrysler mehr Anwälte arbeiten als SCO überhaupt Mitarbeiter hat :D

    Ciao it.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Ohne Kommentar:

    Funkverkehr

    Dies ist die Abschrift eines Funkgesprächs, das tatsächlich im Oktober 1995
    zwischen einem US-Marinefahrzeug und kanadischen Behörden vor der Küste
    Neufundlands stattgefunden hat. Es wurde am 10.10.1995 vom Chief of Naval
    Operations veröffentlicht.


    Amerikaner: Bitte ändern Sie Ihren Kurs um 15 Grad Norden, um eine
    Kollision zu vermeiden.

    Kanadier: Ich empfehle, Sie ändern IHREN Kurs 15 Grad nach Süden, um eine
    Kollision zu vermeiden.

    Amerikaner: Dies ist der Kapitän eines Schiffs der US-Marine. Ich sage noch
    einmal: Ändern SIE IHREN Kurs.

    Kanadier: Nein. Ich sage noch einmal: SIE ändern IHREN Kurs.

    Amerikaner: DIES IST DER FLUGZEUGTRÄGER "USS LINCOLN", DAS

    ZWEITGRÖSSTE SCHIFF IN DER ATLANTIKFLOTTE DER VEREINIGTEN STAATEN.

    WIR WERDEN VON DREI ZERSTÖRERN, DREI KREUZERN UND MEHREREN

    HILFSSCHIFFEN BEGLEITET. ICH VERLANGE, DASS SIE IHREN KURS 15 GRAD

    NACH NORDEN, DAS IST EINSFÜNF GRAD NACH NORDEN, ÄNDERN, ODER ES

    WERDEN GEGENMASSNAHMEN ERGRIFFEN, UM DIE SICHERHEIT DIESES

    SCHIFFES ZU GEWÄHRLEISTEN.

    Kanadier: Wir sind ein Leuchtturm. Sie sind dran.

    MfG
     
  6. thomas-walker

    thomas-walker ROM

    Registriert seit:
    13. Mai 2002
    Beiträge:
    7
    Es stellt sich die Frage, ob a)in Amerika Rechtsstaatlichkeit herrscht, b) eine europaeisches Produkt in Amerika gegen ein amerikanisches Produkt rechtbekommen kann?

    es gilt fuer amerikaner folgendes Prinzip>
    willst du mein freund sein? ja- ok du machst was ich sage

    nein?
    willst du denn mein verbuendeter sein?
    ja- ok du machst was ich sage.

    nein?
    willst du denn einen vertrag mit mir machen, ich bezahle dich?
    ja- ok du machst was ich sage.

    nein?
    du bist boese, ich drohe dir.
    und bin bockig.
    ja- ok du machst was ich sage.

    nein?
    ich komme mit soldaten und es ist krieg.
    Du verliert und machst was ich sage.
     
  7. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Etwas zweifelhaft, dieses vorgehen von SCO ... passt perfekt in die lange Kette anderer zweifelhafter Vorgänge in dem Laden.
     
  8. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    ist ja sehr nett:

    "sage mir, was ich wissen will oder ich verklage dich"
     
  9. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ich nehm es unter meine Schweigepflicht...

    Aus gewöhnlich gut unterrichteten Quellen verlautete, SCO habe die Lizenznehmer angeschrieben und "zu einer Erklärung verpflichtet" (wie macht man das einseitig?), derzufolge eine Bestätigung zu erteilen gewesen wäre, daß in den Unternehmen weder Mitarbeiter noch Subunternehmer Unix_V-Code nach Linux portiert hätten. Da Daimler keine Auskunft erteilt habe, habe man eben Klagen müssen.

    MfG Raberti
     
  10. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hey,

    du kannst nicht erwarten, dass die Redaktion alles mit dir teilt. Du darfst alles essen, aber nicht alles wissen.

    Ciao it.
     
  11. Kaffee-häferl

    Kaffee-häferl Byte

    Registriert seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    10
    die Meldung war spitze... :totlach:
     
  12. Lonas

    Lonas ROM

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    2
    *lol* PC Welt Newsletter was?!
     
  13. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    154

    Genau darauf spekulieren die doch anscheinend, anders kann ich mir diese Dreistigkeit nicht erklären . . .
     
  14. tuxmaniac

    tuxmaniac Byte

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    45
    Bleibt zu hoffen, dass die "kleinen verwirrten Geister" genau so weitermachen
    wie bisher, denn dann verschwinden sie endlich im Nirvana. Die ahnen offenbar gar nicht, mit wem sie sich da alles anlegen - und noch dazu lediglich mit heißer Luft im Patronengurt.
     
  15. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Damit haben sie dem Falschen ans Bein gepinkelt. Jetzt tun sie mir schon wieder irgendwie leid, die kleinen verwirrten Geister. ;-)

    Gruß
     
  16. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Nix da. Durchprozessieren. Ja oder aufkaufen und alle kündigen (besonders oder wenigstens die Verantwortlichen), und zwar ohne Entschädigung.
     
  17. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hallo,

    hm, ist SCO nicht eine Aktiengesellschaft?

    Hier wäre dann mal eine feindliche Übernahme gerechtfertigt sein. Und das sollte den beklagten Firmen nicht schwerfallen.

    Uwe
     
  18. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    :totlach: :totlach: :totlach:
    SCO ist göttlich. Das ist der reine Selbstmord. DaimlerChrysler. größenwahnsinnig geworden? Die Musikindustrie macht das richtig. Schön auf die KLEINEREN einhacken, die haben eh keine Chance. Aber das hier ist ja Davids kleines Baby (noch im Embryo Stadium) gegen Goliath.
    Oder SCO hat alle Programmierer und sonstige Mitarbeiter rausgeschmissen, und von dem Geld und dem Geld von Microsoft Anwälte eingestellt. Aber ich bezweifle dass das reichen würde. Weiss jemand wieviel (und wie gute) Anwälte die haben?
     
  19. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Kamele schicken geht nicht. Davon gibst an bestimmten Orten auf der anderen Seite vom großen Wasser schon genug...

    MfG Raberti
     
  20. dirk-b

    dirk-b Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2000
    Beiträge:
    25
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen