SCO verklagt Autoteile-Händler

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Schugy, 3. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Das ist doch eine einzige große Farce, was SCO da schon seit einem Jahr an den Tag legt.

    Die behaupten, bestohlen worden zu sein und weigern sich gleichzeitig, Beweise auf den Tisch zu legen. Dafür verklagen sie Firmen, die mehr Mitarbeiter in ihrer Rechtsabteilung beschäftigen, als SCO Angestellte hat.

    Ich meine, wo bitte git's denn sowas? Die können doch nicht einfach ohne Beweise auf den Tisch zu knallen Schadenersatz verlangen. Wäre ja noch schöner, wenn die damit durchkommen würden.

    Wie lange soll das denn noch weitergehen? Das ist doch einfach lächerlich. Was SCO da an den Tag legt ist das Verhalten von Erpressern und keinesfalls seriös. Es hätte ja nichts gegen eine Vermarkung des eigenen Produtes gesprochen, aber SCO verhält sich lieber wie eine Bande von Räubern.

    Wird Zeit, dass die Firma endlich endgültig pleite geht.

    Insofern bleibt nur zu hoffen, dass die Richter sich nicht einwickeln lassen und der Mistladen auf breiter Front scheitert mit seinen lächerlichen Klagen. Aber ganz egal wie die Verfahren ausgehen werden, wirtschaftlicher Schaden ist vermutlich längst entstanden.

    'SCO' hat einfach die gleiche Wirkung wie ein Haar auf der Zunge: Es verursacht Brechreize.

    Gruß,
    Toby
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    -offenbar aber wohl, weil die Stuttgarter damals eine Vereinbarung mit SCO hatten, die jetzt nicht eingehalten wurde.

    Ist also was anderes als Klage wegen angeblicher Lizenzverletzung iS Linux.

    (Meldung stammt von Heise. Die haben aber nix über den Vergleich gebracht)

    MfG Raberti
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Der Autoteile-Händler wird so häufiger in den Medien genannt, als jemals zuvor.

    Allerdings wurde in Europa SCO sofort per Verfügung das Maul gestopft, hier gibt es ein solches Theater nicht.

    MfG
     
  4. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Die Meldung über den Vergleich gab es bei Heise schon am 27.02

    gruß

    Greg
     
  5. Chris2003

    Chris2003 Kbyte

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    276
    Oder die Firmen ZAHLEN SCO Geld damit sie von denen verklagt werden...
    Ist doch gute Werbung! :D :p
     
  6. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Ist nicht eine große Kanzlei Teilhaber bei SCO? Vielleicht spekulieren die dadrauf, dass sie im Falle eines Sieges gegen IBM einen großen Teil vom Kuchen abbekommen.

    Greg
     
  7. tuxmaniac

    tuxmaniac Byte

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    45
    Original geschrieben von RaBerti1
    Das paßt zu dem hier!

    Von wegen mal eben nach Lust und Laune um Dich klagen.... Es kann und wird teuer werden!



    Na, das hoffe ich doch, dass es für SCO am Ende so richtig teuer werden wird.
    Wer nur noch durch den Kadi überhaupt auf sich aufmerksam macht, dabei für seine aberwitzigen Behauptungen keinerlei Beweise vorlegen will (vielleicht dann doch, weil SCO selbst noch auf der Suche nach ihnen ist?), sollte wirklich mal eins auf den Deckel kriegen. Aber kommt Zeit, kommt Rat, irgendwann haben sie bestimmt genügend Unternehmen ans Bein gepinkelt, um im Umkehrschluss quasi wie mit der Fliegenklatsche von der selbst verursachten "Allianz der Genervten" abgewatscht zu werden.
     
  8. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Och Meeensch. Ich hatte mir schon die ersten Firmen ausgeguckt und jetzt gehts doch net :heul: :D
     
  9. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das paßt zu dem hier!

    Von wegen mal eben nach Lust und Laune um Dich klagen.... Es kann und wird teuer werden!

    Wie hieß das noch beim ollen Busch:

    "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs völlig ungeniert."

    Nehmen amerikanisch Anwälte eigentlich keinen Vorschuß? Wenn ja, dann müßte SCO eigentlich schon illiquide sein....

    MfG Raberti
     
  10. Pate

    Pate Byte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    80
    Das mit dem verklagen ist natürlich ein PR Gag. Man hält sich so in den News, schüchtert evt. Firmen ein die dann Lizenzen kaufen, für teures Geld natürlich! Außerdem ist es ein Versuch Linux und GPL zu torpedieren.

    Kurz: Das ist Marketing!

    Leider schrecken Firmen heute selbst davor nicht zurück Gerichte mit ihrem scheiß zu belästigen.

    Pate
     
  11. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Wie jetzt ?
    Die verklagen jemannd ohne Beweise ?
    Also wenn das durchkommt verklag verklag ich auch einige firmen und behaupte einfach die verwenden Programmcode der von mir entwickelt wurde. Beweisen muss ich das ja dann nicht und dass ich net programmieren kann (also richtig mein ich) muss ich ja net beweisen :D :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen