1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

SD Ram Pc 133 v. K-Com

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von bert355, 15. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bert355

    bert355 ROM

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    habe mir einen Ram Baustein gekauft , wobei mir gesagt wurde
    ich müsste meinen Rechner mitbringen , sonst gäbe es keine Garantie.
    Da ich schon sehr lange (ca. 13 Jahre) mit Pc zu tun habe und diese auch aufrüsten kann (Antistatikmatte vorhanden) und
    auch selbst im Verkauf arbeite und auch schon bei K-Com gekauft habe, dachte ich , geht schon in Ordnung.
    Erfolg ist , der Baustein wird vom Bios erkannt (in mehreren Rechnern) oft aber nur halb hochgezählt.
    Oder der Rechner läuft gar nicht.Oder nicht in Windows
    Habe ctSPD drüber laufen lassen SPD wird erkannt auch als 256er die Angaben sind aber nicht vollständig.
    Ich habe die Vermutung das ist Bastel-Ram der zum vollen Preis
    gehandelt wird zumal man für den Einbau auch noch bezahlen muß.
    Der Riegel hat ein Garantiesiegel und ich habe eine Rechnung
    kann ich auf Umtausch bestehen ?
     
  2. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Natürlich kannst Du auf Umtausch bestehen.
     
  3. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    Dein Problem liegt nicht an minderer Qualität, sondern an zu hoher Speicherdichte für Deinen Chipsatz - siehe http://dch-faq.de/kap08.html#8.6

    ein Umtausch sollte bei einem guten Laden aber kein Problem sein ! ;)
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Keine Garantie worauf? Für den Speicher stimmt das nicht. Wenn der Rechner allerdings dort gekauft wurde und eine die gesetzliche Garantie übersteigende Zusatz-Garantie hat, gelten im Zweifel die festgelegten Garantiegedingungen.

    Auf jeden Fall ab in den Laden zum Nachbessern.

    Gruß, Magiceye
     
  5. Hoshy

    Hoshy Kbyte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    131
    Es gibt keine gesetzliche Garantie, nur die gesetzliche Gewährleistung. Diese kann - bei Verkauf von Händler an Privat - durch nichts und niemanden außer Kraft gesetzt werden. Eine Garantie ist IMMER eine freiwillige Leistung des Herstellers/Händlers und völlig unabhängig von der gesetzl. Gewährleistung. Ob man besser die Gewährleistung oder die Garantie in Anspruch nehmen sollte, ist im Einzelfall zu prüfen. Und: Kein Händler hat das Recht, Dir wegen vorhandener (Hersteller-)Garantie die Gewährleistung zu verweigern (was einige aber versuchen)...

    @bert355:
    Ich würde den Riegel beim Händler reklamieren und ihn bitten, ihn mal in Deinem Beisein auszuprobieren. Wenn er dann läuft, hast Du wohl Pech. Dann kannst Du höchstens noch versuchen, ihn darauf festzunageln, dass er Dich nicht darauf hingewiesen hat, dass der Riegel möglicherweise nicht in jedem Mainboard läuft. Aber das ist ziemlich dünnes Eis :rolleyes:
    .
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen