1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

SDRAM wird nicht voll erkannt!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von fisherman, 1. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fisherman

    fisherman Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    126
    Hallo,

    habe einen Athlon Prozessor mit 550 Mhz und 64 MB SD RAM auf einem MSI Mainboard und Win 98 SE! Da man heute mit 64 MB nicht mehr weit kommt wollte ich meinen Speicher auf weitere 128 bzw. 256 aufrüsten. Habe den Speicher dann bei meinem Händler testen lassen. Lief allerdings nicht ganz korrekt. Es wurde jeweils nur die Hälfte der Kapazität erkannt. als 64MB statt 128 und 128 statt 256 MB. Mein Händler wußte keinen Rat wer kann mir helfen und das so das ich als "Leihe" das verstehen kann.
     
  2. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Dann würde ich mal behaupten, das der Chipsatz nicht mit der internen Organisation der einzelnen verbauten Speicherchips zurecht kommt.
     
  3. redboy

    redboy ROM

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    habe ich das nun richtig verstanden? PC 133 zu PC 100 passt anderst rum nicht, oder? Oder was meinst Du mit SDRAM steigt bei 133 MHz FSB? aus?

    Wie mein einzelner Ram mit 64 MB aussieht keine Ahnung sehe ich nur wenn ich den Rechner aufschraube oder? Spielt es denn eine Rolle ob der Chip einseitig oder doppelseitig bestückt ist? Geht es auch wenn die 2 Speicher unterschiedlich bestückt sind? Wieviel Bausteine auf dem Riegel sind weiß ich leider auch nicht oder was meinst du mit Bausteinen? Bin in diesen Dingen ein echter Laie!

    Den Speicher habe ich von Quicksoft (kleiner Laden bei mir im Ort). Daher wundert es mich nun, daß Ihre Speicher nun nicht gehen. Oder liegt es daran, daß mein Board mit den neuen Arbeitsspeichern nicht klar kommt, ist ein Kingstonspeicher mit orginal Infinion.

    Umtauschen anderer Bauart? Vielleicht was aber meinst du mit anderer Bauart?

    Danke

    redboy
     
  4. fisherman

    fisherman Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    126
    Hi,
    Doch, SDRAM 133 ist es egal, ob nun weniger Taktfrequenz dran ist.
    SDRAM 100 aber steigt bei 133 MHz FSB aus.

    Wie sehen Deine Ram aus? Einseitig oder doppelseitig mit Chips bestückt? Wieviel Bausteine sind auf einem Riegel.

    Woher hast Du die Speicher? Händler? Besteht die Möglichkeit, dass Du sie dort gegen eine andere Bauart umtauschen kannst?

    mfg Fisherman
     
  5. redboy

    redboy ROM

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    3
    Vielen Dank erstmal für Deine schnelle Antwort!

    Ja du hast Recht es gibt eine Menge Lesestoff, also auch einige Leute die das selbe Problem haben. Das beruhigt mich erstmal. Habe gerade das dt. Handbuch zum Mainboard geladen. Darin stand, daß das Board nur PC 100 SDRAM DIMM}s unterstützt. Soll wohl heißen 133 gehen nicht oder? Mein Händler meinte allerdings das ist völlig egal. Glaube ich nun nicht mehr ganz. Was meinst du kann das der Grund sein?
     
  6. fisherman

    fisherman Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    126
    Das mit dem Speicher wurde hier im Forum schon mehrmals breitgetreten. Es ist Hardwarebedingt und hängt irgendwie mit einseitig und beidseitig bestückten Modulen zusammen. Aber wenn Du hier im Forum auf die Suche nach SDRAM gehst, wirst Du massenhaft Lesestoff dazu finden.

    mfg Fisherman
     
  7. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, evtl. könnte ein BIOS-Update Abhilfe bringen. Wie ist die genaue Bezeichnung deines Boards ? Dein Händler hat an deinem PC getestet ? Ältere Boards haben zum Teil Probleme mit neuen Speicherriegeln (z.B nur 4 Chips bei 128MB-betrifft aber eigentlich Intel-Systeme mit BX-Chipsatz). Riegel mit 8 oder 16 Speicherchips sollten auf deinem Board laufen.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen