1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Selbsgebrannte Audio-CD knistert

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Pereira, 17. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pereira

    Pereira Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    43
    Tach beisammen!

    Sicher wisst Ihr Rat, wie ich es am besten anstelle, dass meine selbergebrannten Audio-CDs in meinem alten CD-Player abspielbar sind.

    Habe es bislang mit Verbatim-Rohlingen 700 MB für Daten und solche für Audio versucht. Dabei mal "on the fly" und mal von Festplatte gebrannt. 4-fach, 8-fach. Mal mit dem CD-Laufwerk auf Festplatte geladen, mal mit dem Brenner. Aber es blieb immer Glücksache, ob der alte CD-Player die Selbergebrannten überhaupt erkannte, mit Knistern abspielte oder alles glatt lief.
    Im CD-Laufwerk des Rechners jedenfalls sind die Selbergebrannten ohne Probleme abspielbar.

    Brenner: Aopen 2040 mit neuster Firmware
    Brennprogramm: Nero 5 mit neustem Update
    "UDMA wenn möglich" aktiviert

    Was könnte ich machen?
    650 MB-Rohlinge verwenden? Schwarze Rohlinge verwenden?
    Einfach mal verschiedene Rohlinge austesten? Einen neuen CD-Player kaufen? Selber singen?

    Ich hoffe Ihr wisst einen Rat und schildert mit Eure Erfahrungen.

    Gruss Pereira
     
  2. Pereira

    Pereira Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    43
    Ich glaub ich hab die Lösung: Mein alter CD-Player mag keine CDs mit 700 MB, mit CDs mit 650 MB kommt er klar.
    Habe jetzt mal welche von Emtec versucht, und die spielte er ab.
    Besten Dank an alle!

    Gruss Pereira
     
  3. Pereira

    Pereira Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    43
    Hi Plinius!

    Ich denke Du liegst damit richtig, dass das eigentliche Problem mein alter CD-Player ist. Ich möcht den halt nur nicht gegen einen anderen eintauschen. Ich werd morgen mal versuchen, die Selbergebrannten, die darauf knistern, auf einem anderen CD-Player abzuspielen. Und wenns dort ohne Knistern geht, dann geht der Versuch mit verschiedenen Rohlingen los. Ich hoffe ich finde eine Marke, die sich mit dem alten CD-Player verträgt.
    Besten Dank! Gruss Pereira
     
  4. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Ich glaube, dass das Problem nicht auf der PC/Brenner/Rohlingseite liegt, sondern dass dein "alter Player" die Knisterkiste ist.
    Versuche doch einmal, die CDs in einem neuen Player abzuspielen, wenn sie da nicht/schon knistern, hast du bereits die Fehlermöglichkeiten sehr eingeschränkt.
     
  5. Pereira

    Pereira Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    43
    Hi Nemo2077!

    Genau dieser Testbericht bei pcpro war der Grund, weshalb ich es mit Verbatim-Rohlingen versucht habe.

    Na dann werd ich mal andere Rohlinge versuchen. Besten Dank an alle!

    Gruss Pereira
    [Diese Nachricht wurde von Pereira am 17.04.2002 | 15:45 geändert.]
     
  6. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Hatte auch mit goldenen Rohlingen (wie z.B. denen von Aldi) gute Erfahrungen mit alten störrischen CD-Playern. Leider kann nicht jeder CD-Brenner goldene Rohlinge ohne Probleme beschreiben - bei mir stürzen immer die Brennprogramme ab.
    Schwarze habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert.
     
  7. Nemo2077

    Nemo2077 Kbyte

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    484
    Auch wenn Verbatime Rohling irgendwie in einem Test sehr gut abgeschnitten haben, würde ich Dir von den Dingern abraten, ich hatte ehr den Eindruck, dass die nicht einmal für Daten taugen.

    Zu guter letzt bleibt Dir nur auszuprobieren, welche Rohlinge mit Deinem Brenner harmonieren. Ich persönlihc bevorzuge zur Zeit Memorex.

    Gruß
    Christian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen