Selbstextrahierende CAB-Datei

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von RPC65, 20. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RPC65

    RPC65 Byte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    was brauch ich um eine Selbstextrahierende CAB-Datei zu entpacken, die ich im Internet Runtergeladen habe?

    Mein System ist Windows98 und kann die Ausführbare CAB-Datei so (V5.3.0018.1) nicht ausführen da diese so bockig ist und wohl nur mit WindowsXP eigener NTdll.dll zusammenarbeiteten will.
    habs schon mit der XP NTdll.dll probiert, da will sie auch nich weil erkennt den 32bit Modus nicht.
    :shot:
     
  2. RPC65

    RPC65 Byte

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    Ja das ist die Lösung.

    Die Cabinet Archiv Datei heißt SFXCAB.EXE und ist von Mickrosoft und mit Signatur.

    Meine Packprogramme (ZipMagic) konnte die Cabinet nicht öffnen.

    Habs noch mit anderen (ZIPSTAR) versucht, da ging es auch.

    Dasganze Problem liegt hir ganz einfach bei MICROSOFT, da es die Selbstextrahierende CAB-Datei, nicht entpackt, sondern, sofort eine in der Cabinet enthaltene Windows XP SP1 Service Pack.exe (Installationsanwendung) aufruft.
    Diese kann natürlich nicht mit meinem älteren Win98system ausgeführt werden, die ist speziell für Windows XP.

    Das ganze ist irgendwie nicht im Sinne eines Archives. Also vorsicht bei angeblich selbstentpackenden Archiven, das können Selbstinstallierende Anwendungen (so ähnlich wie Vieren) sein.

    MfG:D
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Mit WinRar geht es nicht?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen