Seltsame Abstürze in Spielen

Dieses Thema im Forum "Games für PC und Konsole" wurde erstellt von VARaul, 2. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. VARaul

    VARaul Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    59
    Hallo zusammen!

    Ich habe schon das gesamte Forum hier durchsucht, aber nichts vergleichbares gefunden :(
    Ich habe seit ungefähr drei Tagen seltsame Abstürze, wenn ich 3D-Spiele am laufen habe.
    Wenn ich in einem 3D-Spiel bin, wie zB Unreal2, dann fängt nach einer gewissen Zeit (ein paar Minuten) das Bild furchtbar an zu ruckeln und plötzlich bin ich wieder am Desktop gelandet.
    Oder das gesamte Bild friert auf einmal ein und nach ungefähr 10 Sekunden gehts wieder weiter aber mit furchtbaren Rucklern.
    Wenn ich am Desktop arbeite, läuft alles problemlos.
    Ich habe schon jede Menge versucht:
    Anderen RAM, andere Grafikkarte, Windows Neuinstallation, neuste Grafiktreiber drauf ...
    Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende :(

    Systemkonfiguration:
    ASRock K7VT2 Board VIA KT266A
    Athlon XP 2000+ (T-Bred B)
    3dfx Voodoo5 5500 64MB
    512MB Infineon (Modul und Chips von Infineon) CL2 PC266
    Adaptec 2940 U2W SCSI-Controller
    9,1 GB IBM SCSI HDD 7200rpm 2MB Cache
    Codecom 350Watt Netzteil
    +3,3V 20A
    +5V 30A
    +12V 10A
    CPU-Temperatur ist im Leerlauf bei 34°C und unter Vollast bei 42°C mit einem Thermaltake Volcano 9

    Ich habe auch schon eine andere Grafikkarte von einem Freund ausprobiert (GF4 Ti4800SE) aber mit der traten die gleichen Fehler auf

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen
    :(
     
  2. Lord of Pain

    Lord of Pain Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    15
    AMDuser und seine Netzteile.......:rolleyes:

    naja ich hab/hatte auch dieses problem.... mittlerweile ist es weniger geworden und ist nun erträglich....
     
  3. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    für asrock findest du hier guten support http://www.geekster-asrock-support.net/ hier gibst es auch das bios. ich meine auch dort gelesen zu haben, dass es speziell mit einigen SCSI-controller probleme gibt. kannst ja mal das Forum dort durchsuchen
     
  4. VARaul

    VARaul Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    59
    hm... hab das BIOS 1.3 drauf... sollte vielleicht mal ein Update machen.
    Und wenns wirklich der SCSI-Controller ist, dann wär das echt mies :(
    Ich hoffe, dass das Problem woanders liegt
     
  5. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    welches bios hast du drauf? aktuell ist 1.37. dort kannman auch cl.2,5 einstellen und ein paar andere optionen. ich tippe eher auf deinen SCSI-controller
     
  6. VARaul

    VARaul Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    59
    Die HDD hat insgesamt 9,1GB. Is aber Höllenschnell (Ultra Wide 2 LVD SCSI) :D
    davon sind noch ca 3GB frei. Das dumme ist nur, dass es nicht bei Unreal2 das ganze Problem auftritt, sondern in anderen Spielen auch (Warcraft III, AvP2, ...).
    Hab sie heute morgen auch frisch defragmentiert aber geholfen hats leider nicht :(
    Ich benutze Sound OnBoard (AC97) aber ich werde den morgen mal im BIOS abstellen und dafür ne Soundkarte einbauen.
    DX9.0b? hm.... muss ich mal schaun, wo ich den saugen kann ich brauch nämlich die Redist-version
     
  7. xtrawurst

    xtrawurst Byte

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    15
    hört sich dumm an, aber was für ne Soundkarte hast Du drin?
    Probier mal, an den Sound-Optionen von Unreal2 zu spielen und auf Software Emulation oder Ähnliches (hab U2 net) zu stellen.

    Verwende DirectX 9.0a oder DirectX 9.0b (glaube das ist die neueste)

    cya,
    Xtrawurst
     
  8. VARaul

    VARaul Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    59
    Danke erst mal für die vielen Antworten :)

    @AMDUser:
    Ich habe mir ein 550Watt Netzteil von einem Kumpel ausgeliehen das hat auf 3,3V 28A, auf 5V 40A und auf 12V 20A aber leider keine hatte ich keinen Erfolg :(

    @xppx:
    Ich habe die RAM-Timing auf die höchsten Werte gestellt (langsamer). Dass plötzliche Landen am Desktop hat damit aufgehört aber diese Ruckler, die nach dem Einfrieren des Bildes kommen sind immer noch da... aber wenigstens flieg ich jetzt nicht mehr aus dem Spiel auf den Desktop. Danke hierfür :)

    @motorboy:
    Ich hab den neuesten Via 4in1 Treiber aufgespielt, das war auch einer der vielen Versuche, die ich selbst noch durchprobiert hab.
    Seitdem Rechnerzusammenbau, also seit ca. 2 Monaten, lief alles einwandfrei und seit 3 Tagen is das so.
    Antivirus oder ähnliche Software hab ich nicht drauf, weil der Rechner nicht am Internet angeschlossen ist (ist mein 2.PC)
    Also DirectX verwende ich DX9.0 und den x3dfx Voodoolizer 1.05.0 für die Grafikkarte. Das OS ist WinXP mit SP1.
    Ich benutze den Sound OnBoard aber ich werde mal versuchen ihn im BIOS abzuschalten und stattdessen eine PCI-Soundkarte zu verwenden... vielleicht hilft das

    Ich werde mich dann wieder melden

    Gruß an alle

    EDIT: Hab noch was vergessen, also ich hab das ganze noch mit Warcraft III ausprobiert aber das Spiel startet erst gar nicht ich komme nur ins Menü und schon hängt alles wieder
     
  9. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    den via 4in1 hast du drauf ?

    hast du mal zum test alles unnötige abgeschaltet: antivirus z.b. ...

    wie war das vorher ging alles, und dann trat auf einmal der fehler auf - hast du irgenwas verändert ? --> neues directX oder sowas ?

    unter umständen könnte auch die soundkarte schuldig sein

    hast du noch ein spiel, was macht das ?
     
  10. xppx

    xppx Kbyte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    331
    hi,

    ...schon mal die RAM-Timings etwas lahmer gestellt?
    Hatte das bei F1-Racing auch ab und an, dass ich im Desktop gelandet :jump: bin - nachdem ich im Bios (AMI) die Command Rate vom 1T auf 2T geändert hatte gingsdann. Evtl. auch CAS#Latency etwas langsamer (2,5 statt 2) .
    immer nur eine Einstellung ändern und teste, testen,..... :bet:

    Greedings
    detlef
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich würde mal auf?s Netzteil tippen. Denn AMD empfiehlt für leistungsfähige Systeme (damit sind Systeme mit Prozi?s > 1GHz gemeint !) mindestens folgende Werte:

    • 20 A auf 3,3 V
    • 30 A auf 5 V
    • 15 A auf 12 V

    Empfehlung: Leih dir mal beim Freund/ Kumpel eines aus, welches mind. diese Werte einhält. Alternativ evtl. beim Händler deines Vertrauens eines testweise ausleihen (evtl. gegen Hinterlegung einer Kaution und deiner persönl. Daten).

    Sollte es dann einwandfrei laufen, hast du den "Übeltäter".

    Andreas
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Hast Du schon mal ein BIOS-Update versucht?

    Bei den RAM-Timings die DRAM Command Rate von 1T auf 2T stellen, wäre mein Tipp gewesen, aber ich habe im Forum gelesen, dass man dies bei Asrock nicht einstellen kann (?).

    Ansonsten empfehle ich Dir, mal eine Software wie RAMidle zu installieren.

    Noch ne Frage: ist Deine Festplatte ziemlich voll? Wie gross ist sie, und wieviel ist belegt? Hast Du schon mal nen Defrag versucht?

    Gruss,

    Karl
     
  13. VARaul

    VARaul Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    59
    Juhuuu! Jetz gehts wieder :D
    Nach einem erfolgreichen BIOS-Update hab ich ein paar Games ausprobiert und siehe da keine Ruckler mehr und keine Abstürze mehr und ein bisschen mehr an Performance hats auch noch gebracht! *freu* bin ich glücklich! Danke an euch alle :)

    Gruß

    VARaul
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen