Serienbrief übernimmt falsche Zeichen aus dbf-Datei

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Sirius55, 30. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sirius55

    Sirius55 ROM

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    3
    Hi, mein Word2000-Serienbrief greift auf eine dBase (*.dbf) Datei zu und liefert anstelle der deutschen Sonderlaute AÖÜäöü etc. ganz andere Zeichen, also " oder TM oder so. Wo könnte der Fehler liegen? Wenn ich die Office 2000 pro CD einlege und mit Setup die Installation reparieren lasse, kommt die Meldung: Fehler 1918 Fehler beim Installieren des ODBC Treibers....ODBC Fehler 13. Setup oder Konvertierungsbibliothek konnte nicht gefunden werden.
    Na prima. Liegt da irgend wo ein UNICODE Fehler vor? Weshalb übersetzt der Serienbrief die Sonderzeichen falsch, die in der dBase Datei stehen? :confused:
     
  2. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Weil die dBase-Datei mit einer andern Codepage erstellt wurde, wahrscheinlich unter DOS?
     
  3. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    dbase Dateien enthalten standardmäßig ASCII-Zeichen und nicht ANSI-Zeichen
    das kann man beim Import auswählen
    und wenn alle Stricke reißen könntest du die Dbase Datenbank nach ANSI konvertieren mit diesem Programm hier
    http://www.buchenwald.de/software/windbf-d.html
    das Óriginal aber nicht überschreiben, wenn du mit der dbase Datenbank weiterarbeiten möchtest, da dann in deinem dbase Programm, das mit ASCII daten arbeitet, Sonderzeichen stehen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen