server kaufen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von alienfly, 23. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alienfly

    alienfly Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    28
    Hallo!
    Ich will bald Webspace anbieten und wollt mal fragen wer sich damit auskennt. Was brauch ich alles dazu und vor Allem, welchen Server sollte ich kaufen. Er sollt ja nicht zu teuer sein.
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    ??? Du willst Webspace "anbieten" und hast keine Ahnung welche Hard-, Software und Infrastruktur man dafür braucht. Du solltest dir dringend überlegen, ob dein Vorhaben Sinn macht.
     
  3. alienfly

    alienfly Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    28
    naja, ganz keine ahnung hab ich ja nicht. Ich kenn mich schon ein wenig aus. Aber woher soll ich was über Server wissen, wenn ich noch nie damit gearbeitet hab. Irgendwann muss man ja mal anfangen und sich darüber informieren. Sonst könntest du zu jedem sagen es hätte keinen sinn. Man wird ja nicht mit Wissen über Server geboren.
     
  4. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Dann besorg dir schonmal eine dicke Standleitung zum Backbone, am besten direkt zum nächsten >Rootserver< .
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Naja... - das Problem ist ein ganz einfaches: Du kannst Webseiten auf einem geschenkten P1 wie auf einen 50.000 Euro Bladserver an einer ADSL oder einer mehrfach abgesicherten xGB Standleitung hosten. Beides kann Sinn machen, je nach Aufgabenstellung. Also: Was konkret willst du machen?
     
  6. alienfly

    alienfly Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    28
    ich will ein Webhosting service betreiben ähnlich wie funpic.de oder webspace-bestellung.de . Da ich aber nicht weis, wie angebot und nachfrage ist, sollte der anfang eher mit einer billigen variante eines servers begonnen werden
     
  7. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Wieviel Geld hast du?
     
  8. alienfly

    alienfly Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    28
    nicht genug für nen 55,000€ Server :D
    ne im ernst, ich glaube nicht, das man das im internet so öffentlich sagen sollte
     
  9. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    > nicht genug für nen

    Das ist schlecht... - ich zähl mal auf, was heute Standard ist (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

    - brandsicherer Serverraum
    - min. 2 unabhängige Stromleitung von 2 unterschiedlichen Energieanbietern
    - Notstrom, Überspannungsschutz
    - min. 2 Standleitungen (unterschiedliche Anbieter und ein bischen mehr als 2MB sollten es schon sein - Traffic geht natürlich extra)
    - Webserver
    - Fallback-Server
    - Backupserver
    - Loadbalancing
    - HW-Firewall

    ...
     
  10. alienfly

    alienfly Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    28
    bist sicher, dass das Standart ist? hört sich ziemlich professionell an. Feuersicherer Raum = Keller *g unterschiedliche Stromleitungen. Das hat wohl kein normaler Mensch in seiner wohnung *lol
     
  11. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Genau deshalb bieten normalerweise keine Privatleute Webspace in ihrem Keller an, sondern mieten ihn beim Anbieter, der die Voraussetzungen und die Serverfarm hat.
     
  12. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    > bist sicher, dass das Standart ist?

    Jeder der für Webspace Geld ausgeben will erwartet das. Selbst wenn du alles kostenlos verteilst, sind die Nutzer wählerisch. Ich selbst würde einen Teufel tun und meine Server in den Keller stellen. Auch eigene Server anzuschaffen, muss sich nicht immer rechnen.
     
  13. alienfly

    alienfly Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    28

    Und was is mit funpic oder ohost? Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das das Firmen sind. Allein die Server und der Strom kosten schon viel Geld. Und wenn ich ne Firma wäre, dann würd ich doch geld dafür verlangen oder?


    @kalweit : Sicher würd ich meinen Server nicht in den Keller stellen. War auch mehr ein Witz. Aber wenn ich meine eigene Homepage hosten will, brauch ich da überhaupt einen Server?
     
  14. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Solche Firmen wie Funpic usw. holen ihr Geld durch Werbung wieder rein.
    Zum Thema eigene Seite selber hosten: Dafür reicht ein normaler Rechner und ein Dyndns-Eintrag schon aus, wenn nicht allzuviele Zugriffe gleichzeitig vorliegen.
    Wir haben schon ein VBB-Forum auf einem PC mit 512kBit Uplink laufen lassen und der Zugriff war bei ca. 20 Leuten gleichzeitig immernoch einigermaßen stabil und schnell.
     
  15. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    > Aber wenn ich meine eigene Homepage hosten will, brauch ich da überhaupt einen Server?

    Die meisten brauchen das nicht. Ebend hast du noch davon gesprochen, selbst Hoster zu werden und nun geht's doch nur um eine einfach Homepage...?
     
  16. alienfly

    alienfly Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2005
    Beiträge:
    28
    @ kalweit : nunja, wenn das so teuer ist und ich so viel dafür brauche, lohnt das sich wahrscheinlich nicht. Es hat mich nur gewundert, weil ich früher einen hoster hatte, der seine Firma erst eröffnet hatte und dann wieder schließen musste wegen dem schlechten angebot und nachfrage. Danach wollte er einen Shop eröffnen. Dann frag ich mich schon was der jetzt mit nem brandsicheren Raum und zwei unterschiedlichen Stromleitungen macht, wenn das dann nur für den eigengebrauch ist. Deshalb konnt ich mir nicht vorstellen, das der diese Standarts erfüllt hatte.


    @ CaptainPicard : Möglicherweise kenn ich uplink als ein anderes wort. kannst mal grad erklären was das is? Is das möglicherweise das :
    Upload-Geschwindigkeit (bis zu) 220 kbit/s

    http://www.kabeldeutschland.de/kabelhighspeed/pakete/tarif_flat_comfort.php
     
  17. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    > der seine Firma erst eröffnet hatte und dann wieder schließen musste wegen dem schlechten angebot und nachfrage

    Das ist ja genau das was ich geschrieben habe. In Zeiten, wo ich für in paar Euro im Monat einen Server bei einem großen Hoster mit allen drum und dran mieten kann, sind die Zeiten von Garagen-DSL-Hostern vorbei.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen