"Shareware" - Na klar...

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Flatto, 17. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Flatto

    Flatto Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    251
    Wieso wird eine Demoversion, wovon die Vollversion 129,- Euro kostet, als "Shareware" bezeichnet? Ist doch stinknormale Kauf-Software.
     
  2. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Shareware

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Shareware (von engl. "to share": etwas teilen/gemeinsam nutzen) ist eine Vertriebsform von Software, bei der die jeweilige Software vor dem Kauf getestet werden kann.

    Üblicherweise kommt Shareware mit der Erlaubnis daher, die Software in unveränderter Form beliebig kopieren zu dürfen (daher die Bezeichnung), sowie mit einer Aufforderung, sich nach einem Testzeitraum von üblicherweise 30 Tagen beim Autor kostenpflichtig registrieren zu lassen. Ähnlich wie bei Freeware wird daher jedermann ein einfaches Nutzungsrecht eingeräumt, im Gegensatz zu Freeware jedoch nur zeitlich beschränkt oder mit anderweitigen Bedingungen verknüpft.
     
  3. MissAntroph

    MissAntroph Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    633
    (http://www.3d-designer.com/de/download/download.htm)

    Sacht mal, ihr von der PCwelt, könntet ihr nicht mal nen Link zum Hersteller setzen? Würde einige Suchvorgängeersparen.:)
     
  4. Flatto

    Flatto Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    251
    Also ist Norton Antivirus auch Shareware... :cool:
     
  5. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Nein,
    weil Norton nicht die Erlaubnis gibt die Programme beliebig zu kopieren/verteilen:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen