Sharkoon: Kühle Brise für AMD-Prozessoren

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von fluffi, 22. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fluffi

    fluffi Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    121
    ich finde das viel zu teuer.nicht,das dieser nun besonders teuer wäre,aber in etwa kosten alle kühler ab 35?,nach oben sind ja fast keine grenzen.
    ich hab für meinen barton 2500(3000+) inkl. kühler von amd gerade mal 80? bezahlt.der wird zwar aufgrund meines übertaktens auch ziemlich heiss,aber wer will seine cpu schon 10 jahre benutzen?
    mir reicht mein paket,selbst wenn die cpu dadurch nur 2 jahre hält.bis dahin ist die cpu eh nix mehr wert und der kühler ist in 2 jahren auch zu nix mehr zu gebrauchen.
    da gibts bei ebay dann statt 5? ohne 8? mit kühler ;) .

    lange rede,kurzer sinn....ich finde kühler total überteuert.leute,40? waren mal 80 dm.
     
  2. fluffi

    fluffi Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    121
    also das ne cpu 'schneller' rechnet,nur weil sie vielleicht 10 grad kühler gehalten wird,ist mir neu ;) .
    das sie zuverlässiger arbeiten kann,da gebe ich dir recht.
    aber auch ich rippe mal ne dvd(natürlich nur die ohne kopierschutz) und da wird die cpu wirklich heiss,aber hatte weder abstürze noch aussetzer mit meiner cpu...wie gesagt,übertaktet das ding.
    was den geräuschpegel angeht...die neueren boxed-kühler von amd sind flüsterleise.wäre bei mir nicht der lüfter meines netzteils,ich würd meinen pc gar nicht hören.

    ps.das der athlon 1400 ein reines heizkraftwerk ist oder war,das wissen noch einige.also ist es nicht verwunderlich,das dein kühler dann auch einen xp2000 verlässlich kühlt.
    aber was ist der nächste schritt??ein athlon 64?ob da dein kühler immer noch passt?

    gruss
     
  3. beste

    beste Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    26
    Ich denke mal Du hast da den falschen Ansatz gewaehlt.
    Die Frage ist nicht, wie lange ich eine jew. CPU nutze sondern wie gut diese in der Nutzungszeit ihren Dienst versieht.

    Und da sind insbes. bei CPU- intensiven Anwendungen wie z. B. Bildbearbeitung aber auch dem "Rippen" gute Kuehler klar im Vorteil.
    Soll heissen:
    Geringere CPU- Temperatur = schnellere _und_ fehlerfreiere Arbeit der CPU.

    Und auch nicht ganz unwichtig, zumindest fuer mich:
    Je besser der Kuehlkoerper desto leiser der Rechner, weil dann ggf. auch ein Luefter mit geringerer Geraeuschbelastung (geringerer Drehzahl) installiert werden kann!

    Der Preis steht dabei fuer mich absolut im Hintergrund.

    BTW: Nutze (immer noch) einen reinen Kupferkuehler den ich mal fuer ca. 100 DM (50 EUR) fuer meinen ersten Athlon (1400) angeschafft hatte.
    Dazu als Ersatz fuer den recht lauten Original- Luefter einen Pabst fuer weitere 49 DM (25 EUR) zugekauft

    Mittlerweile werkelt beides auf `nem 2000er Athlon XP ohne Probleme.
    Im Gegenteil: Die Temperatur- u. Geraeuschbelastung ist (CPU- Bauartbedingt) und weil Temperaturgeregelter Luefter sogar noch deutlich nach unten gegangen.

    Zusammenfassend laesst sich daher sagen:
    Die oben erwaehnten ca. 75 EUR (ehedem 150 DM) welche ich investiert hatte haben sich mittlerweile laengst amortisiert...

    So long,
    ein frohes Fest und einen Guten Rutsch
    wuenscht
    Bernd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen