Sicherheit

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von PgN.Imperator, 18. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Linux ist von einem Standpunkt unsicherer als Windows:
    der öffentliche Quellcode. Wenn jeder den Quellcode
    anschauen kann, dann werden mehr Fehler gefunden, die
    ein Hacker ausnützen könnte.

    Bei Windows ist das nicht der Fahl!
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Du solltest eigentlich wissen dass es genau umgekehrt ist. Würdest du zum Beispiel eine Verschlüsselungs-Software einsetzen wollen deren Quelltext nicht frei verfügbar ist... ich zumindest nicht.

    Wolfgang77
     
  3. Quatsch!

    Wenn ich meine Zeitschriften lese, dann sind dort oft mehr Fehler von Linux aufgelistet als von Windows!

    Ausserdem: PGP ist die beste Verschlüsselungssoftware überhaupt, und dort gibt es kein öffentlichen Quellcode.

    Naja, ich weis, das ich nicht alles glauben muss, was ich lese!
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

  5. ich und Bildungslücken?
     
  6. telesales

    telesales Kbyte

    die Frage ist doch warum soviele sicherheitslücken "so schnell"
    veröffentlicht werden können ?
    Weil "eben" der Code offen ist.

    Eine willige Gemeinde an Linux Bastlern will eben diese Fehler finden weil der Code offen ist.

    Eine willige Gemeinde an Windows Bastlern kann Sie gar nicht finden weil der Code nicht offen ist.
    Was also kann in den Zeitungen stehen ?
    :eek:
     
  7. Affirmation

    Affirmation Kbyte

    Übrigens ist Linux nur der Kernel - alles Weitere sind Anwendungen um Linux herum (also zum Beispiel eben die Shell etc). Und ich glaube hier möchte keiner einen Vergleich zwischen den Sicherheitslücken ganzer Systeme ziehen.

    Daher ist die Aussage des Threaderstellers völlig unsinnig.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen