Sicherheits Kopie Bravo Hits 37?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Pabba, 19. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pabba

    Pabba ROM

    Registriert seit:
    19. Juni 2002
    Beiträge:
    1
    Hallo ,

    kann mir einer sagen wie man eine Sicherheits Kopie von der Bravo Hits 37 machen kann!
     
  2. Elastoman

    Elastoman Byte

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    102
    Hi,

    stimmt, bisher hab ich tatsächlich meistens Clony und Tccd die Einstellungen überlassen. Hab aber auch schon Tipps aus der PC GO ! verwendet. Immer das Gleiche. Auch das mit den permanenten Knacksern hatte ich schon.
    Allerdings hab ich mit der neuen 4 er Version noch nichts audiomäßiges gemacht, die Probs hatte ich mit 3.3.4.1. Werde ich aber demnächst tun, und dabei Deine Tipps mit den vorkonfigurierten Einstellungen beherzigen, THX.
    CDex hab ich noch nicht probiert, werds mal andenken.

    Elastoman
     
  3. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Übernimmst Du die Einstellungen für Clone CD von Clony XXL? Hab ich nämlich ein paar mal gemacht und dann kam relativ oft eine CD dabei raus die ein permanetes Knacksen mit drauf hatte. Ist ja eigentlich ein anderes Problem, aber vieleicht hilft meine Lösung ja trotzdem. Ich lade in Clone CD nur noch die vordefinierten Typen für die verschiedenen CD\'s, sprich Audio, Audio+ usw. Mit den Einstellungen hatte ich keine Probleme mehr.
    Hast Du mal ausprobiert was passiert wenn Du mit z.B. CDex die Tracks auf Platte ziehst?
     
  4. Elastoman

    Elastoman Byte

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    102
    Hi,

    komisch, wenn ich versuche Cactus Datashield 200 mit ******* zu knacken, dann ist der erste Track immer futsch, d.h.: meistens fehlen die ersten 1-2 Minuten.
    Mach ich was falsch ?
    Und: dieser Fehler tritt nicht erst nach dem Brennen auf, denn wenn ich das *.ccd-Image mit den Daemon Tools als virtuelle CD laufen lasse und darauf mit dem modifizierten cdfs.vxd-Treiber zugreife, dann ist der erste Track bereits hin.

    Elastoman
     
  5. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Ich würde eher sagen, daß es zu Aussetzern oder Verzerrungen kommen KANN. Hab die Bravo hits einmal mit Clone CD kopiert und für meine Ohren hört sich das alles ganz normal an. Hab auch einmal mit CDex die Tracks auf Platte gezogen und dann gebrannt, hab zur Kopie mit Clone CD keinen Unterschied gehört, gebe aber zu, daß ich kein beonders tolles Gehör habe was feine Unterschiede bei Musik betrifft. Verzerrungen und Aussetzer waren auf jeden Fall keine bei der Clone CD Kopie dabei! Aber vielleicht hab ich auch nur einfach Glück gehabt.
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ja, einen Brenner verwenden der mit Cactus Datashield 200 umgehen und auch kopieren kann. Z.B. Plextor oder LiteOn ab 24fach

    Auf keinen Fall mit ******* Kopieren bze. Brennen, da es mit ******* teilweise zu Verzerrungen bzw. Ausetzern beim Ton kommt.

    Gruss Andreas
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Dafür habe ich um so bessere Ohren ( und Anlage )
    Die kopie über Clone Cd sind ordentlich.
    Man sollte nur die Auslesegeschwindigkeit runtersetzen und KEINE direkt Kopie machen.
    Übrigens die 36 und 35 haben auch dieses Prob.
    Alles egal, zur Not über Optisches Kabel von der Anlage in die Soundkarte.
    So umgeht man JEDEN Kopierschutz!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen