1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

SicherheitsEinst. DSL-Router+Access Pt.?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von jwitzsch, 31. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jwitzsch

    jwitzsch Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    69
    Hallo,

    ich habe einen SMC-Barricade DSL Router mit Printserver (Ethernet) und mir jetzt dazu einen WLAN Access-Point + PCMCIA-Karte (D-Link Airplus Wireless Netzwerk Kit DWL-905+ ) für mein Notebook gekauft (WLAN-Router mit Printserver war mir zu teuer).
    Die "Anlage" sieht dann so aus: PC per Kabel am Router, Access-Point per Kabel am Router, Laptop(s) per WLAN-PCMCIA-Karte am Access Point.
    Jetzt habe ich ein paar Fragen zur Konfiguration der Sicherheitseinstellungen.

    1.) MAC-Filterung - das Prinzip habe ich, denke ich, soweit verstanden. WO aber stelle ich denn jetzt die MAC-Filterung bei meiner "Anlage" ein: an meinem Router (für welche Geräte dann - auch für den PC, nur für den Access Point, oder auch für die PCMCIA-Karten und den Laptop?) oder ausschließlich am Access-Point?
    2.) IP-Adressen-Vergabe: der Router hat schon eine, wo sollte jetzt noch eine vergeben werden - oder ist das nicht nötig?
    3.) SSID: das muß ja wohl nur bei den WLAN-Komponenten eingestellt werden, wenn ich das richtig verstanden habe...
    4.) Durch die WLAN-Karte kann man ja theoretisch auch auf den Laptop von außen zugreifen. Ist der durch die MAC-Filterung geschützt, oder muß da noch eine andere Art von "Sicherung" vorgenommen werden?
    5.) Muß ich noch auf etwas anderes achten, damit niemand über den Access-Point auf meinen DSL-Router zugreifen & surfen kann - also z.B. irgendetwas in meinem Router-Menü einstellen?

    Seht mir die Fragen nach, ich bin ein absoluter Newby, und habe mich zwar quer durch Foren und Ratgeber bei CHIP & Co. gelesen, aber so ganz klar waren mir die Sicherheitseinstellungen bei meiner speziellen Gerätekombination dann doch nicht. Ich hoffe, hier kann mir jemand mit "Newby-sicheren" Tipps weiterhelfen.
    Herzlichen Dank schonmal!
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Joerg !

    Wenn ich das richtig sehe, ist Deine Frage 2 noch offen :

    Normalerweise hat dein DSL-Router eine feste IP-Adresse im Netz.Die Adressen der anderen Netzwerkkomponenten können von deinem Ruter aus dynamisch vergeben werden, wenn er die Funktion eines DHCP-Servers besitzt.Wenn Du die Adressen für die anderen Geräte aber lieber manuell festlegen willst, kannst Du die DHCP-Funktion abstellen und Deine festen IPs definieren.

    franzkat
     
  3. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
  4. jwitzsch

    jwitzsch Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    69
    @Plinius

    Danke!
    Ein letztes noch - Du schreibst "akzeptiert der Access-Point...".
    Was ist mit der PCMCIA-Karte? Kann / muß ich dort auch die MAC-Adresse des Access-Points eintragen, damit niemand von außen per "Funk" auf meinen Laptop zugreifen kann?
     
  5. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    -Wenn Dein Acsesspoint Passwort und Kennwort für die Konfiguration verlangt, dann ändere gleich einmal das 08/15 Passwort und Kennwort

    -die MAC-Adressen sidn wie Pkw-Kennzeichen. Deine WLAN-PCMCIA-Karten haben unterschiedliche MAC-Adressen. Trägst Du diese bei der Konfiguration ein (könnte zB "only trusted PCs" heißen), akzeptiert der AcsessPoint nur die angegebenen MAC-Adressen.

    -für die SSID solltest Du nicht einen Allerweltsbegriff wählen

    -weiters solltest Du die WEP-Verschlüsselung aktivieren, wenn möglich auf 128Bit-Verschlüsselung.
    Willst Du unerlaubten Zugriff weiter erschweren, kannst Du regelmäßig den verwendeten "WEP-Schlüssel" ändern.

    Diese Maßnahmen sollten für den normalen Hausgebrauch reichen. Passwörter wenn möglich nicht am PC abspeichern.

    salve
     
  6. jwitzsch

    jwitzsch Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    69
    Hallo, Du "Älterer" ;-)

    Danke für den Link - da war so ziemlich das Erste, was ich mir zu diesem Thema zu Gemüte geführt habe. Bei CHip habe ich dann was zum Thema "WLANS sicherer machen" gefunden, bei T-Online im Business-Bereich ist auch ein interessanter Artikel, aber die Fragen, die ich für meinen Fall habe, werden dort einfach nicht beantwortet (oder ich bin zu dumm, sie auf meinen Fall umzusetzen ;-) )
    Könntest Du nochmal versuchen, das ein oder andere zu beantworten?

    Danke!
     
  7. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Schau Dir einmal das an:
    http://www.pcwelt.de/ratgeber/hardware/30098/

    Weiter Fragen werden gerne beantwortet
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen