Sicherheitsexperte: Jagd nach Lücken im SP2 hat begonnen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 13. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Und die Schuld, daß irgendwelche geistig unterentwickelte Menschen Viren und Würmer fürs SP2 schreiben HAT NATÜRLICH - richtig - MICROSOFT.

    Leider ist es heutzutage so, daß nicht mehr die Entwickler solcher Viren und Würmer in den Schlagzeilen stehen. Nein, angeprangert wird immer wieder Microsoft.

    Allein dieser arrogante Satz des (wahrscheinlich selbsternannten) Sicherheits"experten" sagt alles:
    "Kritik äußert Larholm über die von Microsoft im Service Pack 2 integrierte softwarebasierte Speicherschutz-Technologie. Die "data execution prevention" (DEP), sie soll vor Buffer Overruns schützen, sei von Microsoft schlecht implementiert worden. Sie sei damit ein leichtes Ziel für Angreifer."

    Ich sage nur: MACHEN SIE ES BESSER !!!
     
  2. Tuxman

    Tuxman Guest

    Registriert seit:
    5. Juni 2001
    Beiträge:
    807
    Ich denke nicht, dass Virenschreiben etwas mit Dummheit zu tun hat - es gehört immer ein gewisses Grundmaß an Wissen dazu...
     
  3. _sid_

    _sid_ Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    1.005
    nein, es gehört mittlerweile gar nichts mehr dazu. in jedem zwielichtigen ecken findest du viren-builder. inklusive optionen für das nichterkennen durch antiviren-tools und abschiessen von firewalls.

    jeder noch so dämliche scriptkiddie kann somit seinen ebensodämlichen kollegen beweisen wie cool er ist :aua::aua::aua::aua::aua::aua:
     
  4. wolfgang300

    wolfgang300 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    157
    Gruss am Nachmittag!
    Thor Larholm (http://www.pivx.com) bietet kostenloses ein Tool namens Qwik-Fix Pro an , daß proactive ua. vor Scob, Download.Ject, Refest BHO and Korgo schützt +
    einige Sicherheiten mehr.
    Habe dieses Tool auf meinem XP home in diversen Versionen schon seit einigen Monaten, lange bevor MS dazu die Löcher per Patch stopfte. Insofern ist das Tool nicht ganz so falsch.
    Wie es sich mit dem SP2 verträgt, kann ich z.Z. noch nicht sagen, da ich die nächste Woche abwarte (für die Endnutzerversion).

    Sonst muss ich dem 1.Kommentator schon Recht geben. Mittlerweile wird jeder Virenschreiber zum Held (gegen MS) erklärt. Erinnere mich an so manche Komentare
    zu Sven Jaschan und "seinem" Sasser. Da sprachen einige von Genie etc.
    Habe zufälligerweise im NDR-Fernsehen einen kurzen Kommentar von seinem Lehrer gehört: er bezeichnete Sven Jaschan als durchschnittlichen Schüler. Aber zum Virenschreiben hat's gelangt (bzw. nutzte halt ne bekannte Lücke nochmals aus).

    Grundsätzlich gilt für mich: niemand auf der Welt wird zum Virenschreiben und deren Verbreitung gezwungen. Dies macht jeder aus eigenem Antrieb.
    Und selbst wenn ich den Supervirus schreibe (ich könnte es sowieso nicht), muss ich diesen nicht in die freie Wildbahn setzen.
    Wenn jemand seine Haustüre offen lässt: bin ich dann gezwungen reinzugehen und das Haus auszuplündern? Nein, ich kann dran vorbeigehen oder noch besser, die Haustüre zuziehen (gute Tat :-) und dem Eigentümer einen Zettel durchschieben, dass er das nächste Mal zu macht.
    Blödes Beispiel, aber niemand ist gezwungen einen Dritten zu schädigen!
    In diesem Sinne happy weekend (und vielleicht probiert man dieses og. Tool und wenn's nur 1% mehr Sicherheit bringt, dann schon ok).
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Das war doch wohl klar daß die Jungs nach Lücken suchen. Microsoft muß sich dies natürlich gefallen lassen da dies SP2 den Rechner ja sicherer machen soll.
    Zu der Aussagen von sq69 "MACHT ES BESSER"
    Bestimmt gibt es irgendwo findige Programmierer die es besser machen könnten.
    Der jenige der uns das Leben schwer macht mit "schädlichem Programmcode" hat bestimmt ne Idee wie dieser erst gar nicht auf den Rechner kommt. Nur muß der erst mal gefunden werden und wenn man ihn dann hat nicht gleich an die Wand nagelt sondern seine Kenntnisse für sich nutzen.

    SERVUS
     
  6. logiboy

    logiboy ROM

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    7
    Hi all,
    ich denke das es super einfach ist nach einer attake oder einem virus mircosoft als trottelhaufen darzustellen. klar wird kein idiot der viren schreibt sich die mühe mache suse 9.0 oder die kde oberfläche angreifen, da erreicht man doch keine aufmerksamkeit. windows ist schon seit der xp version super stabil geworden, und wenn man überlegt was es für eine arbeit macht simple programme zu schreiben dann kann man auch verstehen das kein mensch in der lage ist eine solch komplexe sache wie das windows betriebssystem zu überschauen und fehler frei zu machen.
    in diesem sinne wenn das sp2 ein paar fehler beseitigt ist das denke ich ein kleiner schritt in die richtige richtung. :p
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Meine Meinung ja und nein. Das Problem bei MS ist, die wollen es jedem Recht machen.
    Für mich ist es ein Unding daß es nur zwei Versionen von XP gibt. Das ist ja praktisch so als würde es nur einen Konzern geben der Autos baut und man könnte sich nur zwischen zwei Modellen entscheiden.
    Warum muß ein BS so zugestopft sein mit Funktionen. Bei Win 98 se z.B. war die Installationsdatei um einiges kleiner wie bei XP die nun ca. 1 GB auf der Platte knallt. Da kann mir keiner erklären daß dies alles Funktionen sind die soooo wichtig für uns alle sind oder der NT-Kernel so viel Platz braucht oder die Sicherheitsfunktionen dies brauchen.
    Warum nicht einige mehr Versionen wo ich aussuchen kann was ich wirklich brauch.


    SERVUS
     
  8. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    bei einer 100GB platte und einer performance von ca. 40MB/sec fällt das doch garnee ins gewicht. XP ist nunmal umfangreicher für home-enduser und serveranwendungen und netzwerke ausgelegt.
    was die thematik angeht, nach den suchen nach lücken im SP2 ....sicher werden leute irgendwas finden (müssen), das verlangt schon der stolz der wurmschreiberlinge....microsoft darf ja nicht gewinnen ( in deren augen).
    ich seh dem ganzen aber eher gelassen entgegen, durch eigene vorsicht im web konnte man sich bisher schon immer vor überraschungen schützen.
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Yo. Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.

    SERVUS
     
  10. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    schon einmal etwas von Benutzerdefinierter Installation gehört? :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen