Sicherheitskonzept für das Online-Banking

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von jetta, 31. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jetta

    jetta Byte

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    17
    ...na das klingt eigentlich ganz gut. Fragt sich nur ob das am Ende
    Extrakosten verursacht...
     
  2. wemueller

    wemueller ROM

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    7
    So neu ist das alles nicht. Wenn ich mich richtig erinnere, konnte ich bereits 1980 beim Onlinebanking (Bildschirmtext) Zeitfenster einrichten; also z.B. den Onlinezugang für die Zeit des Urlaubs sperren. Die TAN´s waren Anno 1980 10-stellig beim Onlinebankingpionier, der Verbraucherbank (inzwischen mit der Norisbank verscholzen); auch nicht gerade unsicherer ... .
     
  3. TheKey84

    TheKey84 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    187
    Jedenfalls wären diese ganzen Krücken vollkommen unnötig, wenn auf breiter Basis der HBCI-Standard verwendet werden würde. Denn hier werden aktuelle kryptografische Methoden zur flexiblen Absicherung jeder einzelnen Transaktion eingesetzt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen