Sicherheitskonzept für dauernd gefährdeten Pc

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von apfel-grapefrui, 11. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. apfel-grapefrui

    apfel-grapefrui Byte

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    42
    Hallo Freunde,

    heute komme ich wohl mit einer etwas ungewöhnlichen frage -mit der bitte um eure Meinung, aus der ich lernen will


    Mein Laptop wird von mir für alles benutzt - E-mails, surfen, arbeiten etc.

    Ich benutze einige antispyware programme, antivir und eine p-firewall. Ich weiss, dass man "unsichere Internetseiten" (pr0n-Seiten) nicht besuchen sollte und auch bei filesharing dateien vorsichtig seien sollte - ICH WILL ABER NICHT DRAUF VERZICHTEN :aua:

    Damit nehme ich aber wohl ein bestimmtes Risiko in Kauf

    denn komplett schützen kann man sich nicht, oder? Vor allem, wenn man besagte Dateien auch noch lagert und von Zeit zu Zeit öffnet.

    Wie wäre es also, für diesen unsicherheitsfaktor regelmäßige Backups (sollte ich mal anfangen, oder? ;) und regelmäßiges neuaufsetzen (per recovery-cd) zu machen


    oder haltet ihr garnichts davon und schüttelt und meine leichtsinnigkeit? Lasse mich auch gerne belehren :)
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Wirf doch einmal einen Blick in den hier im Unterforum oben angepinnten Beitrag.
     
  3. apfel-grapefrui

    apfel-grapefrui Byte

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    42
    hi danke für die Antwort, habe ich schon gemacht und lese parallell dazu. Ist mir auch alles mehr oder weniger bekannt...

    Mich interessiert die Meinung zu meinem vorhaben, weil von so einem programmierten leichtsinn kaum ausgegangen wird ;)
     
  4. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    2.757
    @apfel-grapefrui
    Wo ist dein Problem? Diese Dinge mache ich täglich, achwas stündlich.
     
  5. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo apfel-grapefrui

    Wenn dein Laptop gut ausgestattet ist (schneller Prozessor und mindestens 512 MB RAM oder mehr), dann installiere doch den VM-Ware-Player und den VMX-Wizzard auf deinem Rechner. Mit dem VMX-Wizzard erstellst du einen virtuellen Rechner, mit dem VM-Player startest du ihn. Auf diesem virtuellen Rechner kannst du dann ein Betriebssystem deiner Wahl installieren. Mit diesem virtuellen System kannst du dann ins Internet gehen und nach herzenlust alles das machen, was sonst "zu gefährlich ist", da im Falle des Falles nur das virtuelle System "angegriffen" wird.

    Gruß
    Nevok
     
  6. apfel-grapefrui

    apfel-grapefrui Byte

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    42
    @ Nevok

    Hi,

    danke für den Tipp das hört sich nach einem guten Instrument an, habe auch etwas recherchiert und andere Leute finden das offenbar auch gut.

    Nur, ich glaube mein Laptop hat zwar 512 mb RAm, dafür aber glaube ich keinen so schnellen Prozessor (ist einer dieser blöden Amilo-Modelle, Athlon 3400+)

    Reicht der?

    ----------------------------------------------------------------
    Anmerkung der Moderation:

    Bitte keine Fullquotes (Zitieren kompletter Beiträge). Nach Möglichkeit nur das wichtigste zitieren oder nur das zitieren, worauf man sich bezieht. Am besten ist es, die Kombination "@ Benutzername" zu benutzen.

    Gruß
    Nevok

    ----------------------------------------------------------------
     
  7. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Der Prozessor sollte allemal ausreichen. Mein Rechner hat gerade mal einen 1-GHz-Prozessor. Windows 98 lief darunter in der virtuellen Umgebung sehr gut (bei 64 MB RAM).

    Allerdings scheint Windows 98 keine Geräte zu erkennen, die über USB angeschlossen sind (mein Modem ist über USB angeschlossen. Mit Internet in Windows 98 über das virtuelle System ist bei mir also Essig.

    Mittlerweile ist mir das auch wurscht, da ich mir meine virtuelles System gerade zerschossen habe. Ich versuche jetzt, mir Windows 98 SE bzw. Windows ME zu beschaffen und es dann nochmal zu versuchen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen