Sicherheitslücken in Mozilla und Firefox

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von fstrnad, 10. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fstrnad

    fstrnad Guest

    Es wird wohl immer stiller im Lager der Enthusiasten.
    Wie vorhergesagt und immer vehement bestritten tritt nun genau das ein, was vielen bewusst war. Das Ding strotzt nur so von Fehlern und ist einfach nicht brauchbar. Sicher hat der IE seine Fehler aber es gibt eben keine fehlerfreie Software.
     
  2. Flatto

    Flatto Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    251
    Ich weiß schon, warum ich Opera als Hauptbrowser habe. Der hat immer schon die wenigsten Lücken. Und wenn doch 'mal, dann reagieren die sofort.

    Falls ich jetzt bzgl. Lücken Mist erzählt habe, dann deshalb, weil meine Infos mich dazu brachten, zu denken, daß es so ist. Bitte keinen Browserkrieg deshalb anfangen, korrigiert mich lieber... :cool:
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Ich bin optimistisch, dass sich die Probleme relativ schnell in Wohlgefallen auflösen. Es werden in nächster Zeit auch bestimmt noch mehr und gravierende Lücken entdeckt werden, aber Open Source wird's richten...

    Gruss, Matthias
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    ..mit Einfügen des geänderten Programmcodes und wenn's halt fertig ist. Konnte mich bis jetzt nicht beklagen... - Open Source hat zudem eine interessante Eigenschaft: Wenn es einem zu lange dauert, darf man gern unterstützend sein Wissen einbringen.
     
  5. Flatto

    Flatto Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    251
    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß hier blanke Schadensfreude herrscht. Ungemein peinlich, das. :eek:

    Open Source ist doch 'was feines. :spitze:
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Stimmt, wenn ich mir überlege wieviel die Großen der Branche in Werbung stecken, dann sind 2 Zeitungsanzeigen ohrenbetäubendes Klappern...

    Der IE3 taugte auch nichts - der IE4 nicht viel mehr - erst mit dem 5er wurde es passabel. Auch Opera 3 und 4 waren nicht der Weisheit letzter Schluß. In dem Kontext ist das ganz ok was man bei Mozilla bis dato in der Zeit abgeliefert hat...
     
  7. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Wie süss..:D
    [​IMG]
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    @bitpicker:

    Also ich arbeite seit der Version 0.8 mit dem Mozilla. Seit dem musste ich nicht einmal mein Profil neu einrichten, anpassen oder ändern, auch musste ich keine Datei patchen (es sei denn ich habe Funktionalitäten hinzugefügt, die es so nicht gibt). Ich kann den Mozilla problemlos installieren und auch wieder entfernen. Wenn du natürlich nicht passende Extentions gegen alle Warnung verwendest gut - mit einem "defekten" Word-Makro lässt sich selbiges auch problemlos kaputt kriegen. Zudem funktioniert der Erweiterungsmanager im Firefox gut, er kann Erweiterungen installieren, löschen oder auch updaten.

    Interessehalber könntest du folgende Punkte genauer beschreiben:

    - Welche Einstellmöglichkeiten?
    - Was für feste Schriften?
    - Exportroutine wofür?

    Als einzigen Kritikpunkt aus deiner Liste kann ich dem Thema "Speicherverwaltung" zustimmen.
     
  9. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Ok... - nehmen wir den FF


    Gegen neue Funktionen habe ich nichts, zudem sind Vergleiche nicht wirklich aussagekräftig, da es vom FF ja nur ein offizielles Relais gibt.


    Das ist so beabsichtigt, damit sich der User die Schriftgröße anpassen kann. Der User, der die Funktion nutzt, weiß das sich auf Grund dessen auch das Design der Seite verändern kann und nimmt das in kauf. Zumal startet jede Seite bei 100% und stellt damit kein Problem für den Designer dar.


    "Lesezeichen" > "Lesezeichen-Manager" > "Datei" > "Exportieren"

    Mir scheint wir führen nicht eine Diskussion um die Fähigkeiten des Mozilla, sondern nur darum, dass dieser nicht "so ist wie Browser xyz" und in einigen Funktionen schlicht anders bedient wird.
     
  10. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Du hast scheinbar den modularen Aufbau des Programms nicht verstanden. Wenn ich ein Modul zum Verwalten von Lesezeichen habe, ist es für mich logisch dort auch die Im- und Exportfunktionen für die Lesezeichen zu finden - aber gut, wenn du unbedingt willst, kann man das unter persönlicher Vorliebe oder Konditionierung abhaken...

    Ja es ist beabsicht eine feste Schriftgröße zu ändern! Von deiner Benutzeroberfläche erwartest du ja auch, dass du selbst die Schriftgröße (Farbe, Schriftart usw.) kannst. Stell dir vor, MS sagt in Windows: 4px in den Menüs müssen reichen.

    Es gibt zudem grundsätzliche Kompatibilitätsgründe, die man bei Mozilla dazu bewogen hat, die Textzoomfunktion so zu gestalten. Beschäftige dich einmal mit dem Sammelsorium der relativen und absoluten Schriftgrößenauszeichnungen im Web und deren Akzeptanz und Interpretation in den einzelnen Browsern du wirst die Notwendigkeit dieser Funktion verstehen - zum Einlesen: http://dciwam.de/faq/gute-websites/richtige-schriftgroesse - Aber was solls, es wird dich eh nicht interessieren...
     
  11. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Ihr macht Fortschritte, die Meldung kam nur zwei Tage nach der von heise.de
    :bremse:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen