Sicherheitspatch für Openoffice 1.1.4

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von rolfmuc, 16. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rolfmuc

    rolfmuc Kbyte

    Registriert seit:
    28. September 2000
    Beiträge:
    424
    Na, da schau' her - ein Bug in Open Office! Ich denke, sowas gibt es nur bei MS?
    Abgesehen davon: Interessehalber habe ich mir gerade heute das "Installationshandbuch" von OO 1.4.4-1 angeschaut - mich packte das kalte Grauen. Komplizierter geht's doch kaum noch. Da lobe ich mir mein MS Office. Da brauche ich gar kein Handbuch. Und schon gar kein "Installationshandbuch".
    "Open Source"? Es bleint dabei - was nix kostet, taugt auch nichts. Kann ja auch nicht, denn gute Arbeit ist ihres Lohnes wert. Dieses Zeug aber wird bekanntlich verschenkt.
    Selber schuld, wer sich damit abplagt :bet:
     
  2. Guckyno1

    Guckyno1 Byte

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    26
    Marsch,marsch zu Heise - oder noch besser zu www.antitux.de! (Kein Wunder, daß es mit Deutschland nicht aufwärts geht, wenn sich jetzt sogar schon die Trolle im Internet verlaufen ...) :dumm:

    Außerdem - wenn Du OpenSource-Software (OSS) so verabscheust - warum bist Du dann im Internet unterwegs, dessen Infrastruktur bekanntermaßen zu großen Teilen auf OSS beruht? (Beispiel: BIND)
    Für Dich wären dann doch Buschtrommeln oder Rauchzeichen viel geeigneter, um Informationen zu übertragen ... :aua: :aua: :aua:

    Im Übrigen hat nie irgendjemand, der etwas davon versteht, allen Ernstes behauptet, das OSS fehlerfrei ist - schließlich wird sie, wie jede andere Software auch, von Menschen geschrieben.
     
  3. nreher

    nreher Byte

    Registriert seit:
    16. November 2001
    Beiträge:
    38
    Ein Bug in Open Office gegenüber ungezählten in MS Office - so siehts doch aus!
    Aber ich denke, derart unqualifizierte Äußerungen wie deine sollte man als typische pubertäre Selbstdarstellung ohne relevanten Inhalt tunlichst ignorieren... Jeder halbwegs fitte User mit etwas mehr als deiner erwähnten und dir eigenen ziemlich ärmlichen MS-Produktkompetenz wird es zum Glück besser wissen!
    Bleib du einfach bei deinen ach so tollen Progies (Microsoft will ja schließlich auch leben) und laß die ausgewachsenen Programme denen, die was davon verstehen ;)

    Apropos: schreibe doch zukünftig besser nur noch von Dingen, von denen du was verstehst, deine Blamage fällt dann etwas kleiner aus!
     
  4. socke

    socke Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2000
    Beiträge:
    93
    Ich benutze Open Office seit rund 2 Jahren. Habe aber auch MS Office, seit ca. 5 Jahren. Kann also parallel recht gut einschätzen, was es taugt. Dafür, dass Open Office ein Freeware Prog ist, bin ich wirklich begeistert! Besonders schätze ich, neben vielen anderen praktischen Eigenschaften, dass man gleich ins PDF exportieren kann. Dieses auch noch in verschiedenen Qualitätsstufen! Außerdem kann ich auch so ziemlich sämtliche MS Formate importieren und weiterbearbeiten oder eben anschließend in das MS Format exportieren. Formatierungsfehler gibt es dennoch manchmal, aber nicht gravierend. Ich kann Open Office nur empfehlen, auch ohne Handbuch. Vieles ist intuitiv erlernbar.

    MS Office einfacher? Nun ja, wenn man bereits viele Jahre damit arbeitet, sicherlich. Aber dann kommt einem diese Erfahrung auch bei Open Office zugute.

    Wenn ich also Qualität und Preis in Relation setze, geht Open Office als klarer Sieger hervor.

    Übrigens checke ich gerade Easy Office... Hat da schon jemand Erfahrungen gesammelt und kann direkt mit MS Office und Open Office vergleichen?
     
  5. Warhold

    Warhold Kbyte

    Registriert seit:
    9. August 2000
    Beiträge:
    140
    Na du bist ja ein trolliger Troll. Zu wenig Gehirngrütze in letzter Zeit gefuttert, oder was?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen