Siemens: Nachtsichtgerät fürs Auto

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 15. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hallo!

    Nun, man kann es mit einer simplen Web-Cam und einem Laptop ausprobieren. Dabei hab ich festgestellt, daß das Bild auf dem Laptop immer mit etwas Verzögerung erscheint.

    Ein Nebelblindflug mit mehr als Tempo 30 ist somit wohl kaum unter Sicherheitsaspekten zu tolerieren.

    OK, ein teureres System mit speziell abgestimmten Komponenten wird sicherlich schneller arbeiten, ein besseres Bild liefern etc. Dennoch darf es nicht zu Mißbrauch führen in dem Sinn, daß da einer mit einem Tempo durch den Nebel brettert, daß man ihn nur noch als suizidgefährdet in die Klapse schicken kann. Nachdem bei Sichtweiten unter 50m ohnehin ein Tempolimit von 50Km/h gilt, sollte sich das System folglich spätestens bei dieser Geschwindigkeit selbst abschalten.

    BTW:
    Wer mit Nebellampe durch die Gegend fährt, tut damit kund und zu wissen, daß nach seiner Auffassung wegen Nebels weniger als 50m Sicht herrschen. Folglich darf ein Auto mit eingeschalteter Nebellampe auch nicht schneller als mit Tempo 50 gefahren werden.

    MfG Raberti
     
  2. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Moin,

    eine unverantwortliche Neuerung, die der ohnehin existierenden Selbstüberschätzung allzu vieler testosteronsaurer Fahrer (und leider auch zunehmend Fahrerinnen!) Vorschub leisten wird.

    So ein Schnickschnack wurde früher nur in James Bond - Autos eingepflanzt und machte sich ganz gut auf Kinoleinwänden. Im Straßenverkehr hat das nichts zu suchen, genauso wenig wie Handys bei Extrembergsteigern ("Was, zu steil? Nee, des passt scho'! Irgendwer holt mich aus dem Schlamassel dann schon wieder raus...!").

    :dagegen:
    Thor
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Och, da hat sich aber letztens einer geoutet, der mit seinem Handy im Hochgebirge nicht klar kam.

    Guckst Du hier

    (Der war wahrscheinlich wegen der an der Obergrenze rumrödelnden Strahlung seines Handys, das verzweifelt versuchte, doch noch irgendwo eine Station zum Anmelden zu finden, für die Unwetter vor ca. 1Monat in den Alpen verantwortlich! ;-) )

    Mit ketzerischen Grüßen
    Raberti
     
  4. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Vorschlag. Wir bauen in Autos nur noch Bremsen aus Holz ein, sämtliche Sicherheitsausstattung wie Gurte, Airbags usw. werden verboten. Scheiben müssen in tausende tödliche Scherben zersplittern. ABS, ESP etc. wird freilich auch verboten.

    Tschuldigung, aber dieses "oh, moderne Technik die Leben retten kann, sowas gehört verboten" ist meiner Meinung nach absoluter Unsinn. Verbietet lieber Alkohol, das würde deutlich mehr bringen. Ich fahre auch mit meinem Sicherheitsausstattung-freiem (Airbags? ABS? ESP? Ein Gurt hat zu reichen!) Wagen nicht langsamer als im Wagen mit 8 Airbags, ABS usw. (eher im Gegenteil).
     
  5. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Dieses spezielle Teil moderne Technik wird mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Leben retten, sondern das Gegenteil bewirken. Die einsehbare Strecke durch das Infrarot-Teil ist für eine angemessene Reaktion viel zu kurz. Beschäftige Dich bitte mal mit Bremswegen. Dazu kommt die trotz der Hilfe ohnehin nachts noch weiter eingeschränkte Einschätzbarkeit von Distanzen und Geschwindigkeit.

    Das Gerät suggeriert dem Fahrer aber eine falsche Sicherheit, die zu der Situation unangemessenem Fahrverhalten führt / führen kann. Natürlich entscheidet das jeder für sich im Einzelfall selber. Aber wie das Diktat "Zeit" auch so schon zeigt, viel zu oft falsch!

    Thor
     
  6. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Ich dachte, Deutschland kann nur mit neuen Innovationen und Erfindungen Arbeitsplätze schaffen
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Nicht alles, was "moderne Technik" ist, rettet auch automatisch Leben. Ein VW Touareg oder Porsche Cayenne oder Volvo oder DC ML320 oder wieauchimmer diese Panzer heißen, die man dazu mißbrauchen kann, um mit Tempo 220 durch den Wald zu toben, können durchaus Leben retten, wenn damit der Notarzt -chauffiert durch einen geschulten Fahrer von der Feuerwehr- zum Unfallort gefahren wird. Wenn der Panzer aber selber den Unfall verursacht, dann überlebt idR der Panzerfahrer, aber nicht der arme Kerl, der davon über den Haufen gefahren wurde.

    Da stimmen einfach die Relationen nicht mehr. Aber mancher Möchtegern-Schumi mit entsprechendem Geldbeutel sollte erst eine Schulung nachweisen, bevor ihm erlaubt wird, mit so einem Gerät am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen.

    Mit der Nachtsicht-Einrichtung ist es ähnlich. Ich bleib dabei: Das Ding muß sich bei einer bestimmten Geschwindigkeit abschalten. Bäng!

    MfG Raberti
     
  8. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Korrekt, aber Innovationen und Erfindungen, die alltagstauglich und sicher sind bzw. die Sicherheit erhöhen.

    Innovationen und Erfindungen sind doch kein Selbstzweck mit Zauberstabfunktion.

    Thor
     
  9. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Ich denke mal, für die nachtblinden Verkehrsteilnehmer ist es bestimmt eine große Hilfe :D
     
  10. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Meinst diesen nachtblinden Typen aus J.A.G. ? Der hat doch auf Anwalt umgeschult und lässt sich jetzt fahren... :rolleyes:
     
  11. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Naja... wenn da jemand bei Nacht in schwarz gekleidet (wie ich z.B.) die Straße überquert isses relativ schwer ihn zu sehen ;) Egal wie man aufpasst.

    Sicher ist langsamer fahren die bessere Lösung, aber ich denke dieses Nachtsichtgerät kann helfen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen