1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

sind 60-65 grad bei nem athlon normal?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von inc., 23. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. inc.

    inc. Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    280
    hi leutz.
    hab ne kurze frage.
    ich hab seit 3 tagen ein neues board und eine neue cpu drin.
    msi 6712 via kt400 board
    amd athlon xp 2000+
    habs mir einbauen lassen!!
    meine cpu ist immer so 60-65 grad heiss.ist das normal?
    ein neuen lüfter hab ich auch drin,einen guten!!!!
    mit cpucool bekomm ich die temp. auf 54 grad runter.
    also,wer hat das selbe oda ein so ähnliches system?und kann mir sagen wie heiss seine cpu ist.oder wie bekomm ich den prozessor kühler?(paste und gehäuse lüfter weiss ich schon,wer hat noch nen anderen vorschlag?)
     
  2. Dam20

    Dam20 Byte

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    73
    Installier mal die Software CPUIdle. Die senkt die Temp. deiner CPU auf jeden Fall.

    Kannst ja mal versuchen
     
  3. inc.

    inc. Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    280
    hab letztens mir nen gehäuselüfter geholt,80 mm mit sensor,auf einmal war meine cpu 51 ° heiss und mein gehäuse 33 °:D
    also lags nur daran das sich die wärme zu sehr im gehäuse gestaut hat.
    thx@all
     
  4. QwerTommy

    QwerTommy Byte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    106
    Hi,

    hatte das gleiche Problem bei mir (MSI 6590 und XP 2000+).
    Ist aber eigentlich gar kein Problem. Habe letztens bei AMD gelesen, daß Temperaturen von 60-65 Grad ok sind. Bei mir waren es übrigens 75 mit einem sehr guten Lüfter (Arctic Cooler Copper Silent), bevor mein Rechner abstürzte. Lag nicht am Lüfter oder der Wärmeleitpaste, sonder einfach an dem Netzteil, daß ca. 1 cm über dem Lüfter angebracht war und somit warme Luft auf die CPU geleitet wurde.
    Mein Tip also: Für sehr gute Zirkulation im Gehäuse sorgen. Ich habe mir jetzt eines selber gebaut und eine Temperatur von 53 Grad unter Vollast.

    MfG
    Thomas
     
  5. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    HI! Nein habe ich nicht. Ich hab nur den EKL 1041 (nun BLADE genannt) CPU Lüfter (temperaturgeregelt) sowie ein Enermax Netzteil mit Doppellüfter (461 Watt) sowie einen 80mm Gehäuselüfter Papst der frische Luft ins Gehäuse bläst.

    Wenn ich noch dazu VCool anstelle liegt meine CPU im Leerlauf bei 31-32 Grad.

    Mfg AMDfreak
     
  6. travisbickle

    travisbickle Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    332
    http://www.pcsilent.de/de/produkte/papst.asp
    http://www.silentmaxx.de/papst_80mm_auswahl.php
    verax soll}n auch nich schlecht sein, hab 2xrein 2xraus jeweils 80er papst mit 12dB, kann ich nur weiterempfehlen (für}n anfang tun}s aber auch jeweils mal einer).

    gruß, trav ;)
     
  7. McOber

    McOber Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2002
    Beiträge:
    94
    ich hab in durchschnitt zwischen 42°C (Leerlauf) und 49-50°C ( Vollast)(gemessen im Bios und seperaten temperatur fühler ;) )

    hab nen 1800+ und einen tower mit 2 gehäuselüfter
    ich würd mir 2 gehäuselüfter zulegen (1 der unten vorne reinbläst und einen der hinten oben ( beim netzteil ) wieder rausbläst
    dann hast gleich amol 10-20°C weniger !!

    MFG McOber
     
  8. inc.

    inc. Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    280
    du hast doch bestimmt nen big tower,vielelicht is einfach mein tower zu klein(midi)deshalb staut sich wohl die wärme so an.ich hol mir mal demnächst nen gehäuselüfter mal gucken obs dann immernoch so is.
    weiss einer wie teuer die so im durchschnitt sind?
     
  9. travisbickle

    travisbickle Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    332
    du poser, vermutlich durch flüssigstickstoffkühlung ;)

    gruß, trav ;)

    ps: meine (xp1800+ @xp2000+ mit ALPS-lüfter) liegt bei 55°c, laut board/sandra.
     
  10. AMDfreak

    AMDfreak Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    859
    Ich kann nur sagen. AMD XP 2600+ 39-40 grad im lerrlauf. Bei Games zocken 48-50 grad. Meine vorige CPU Athlon 1400c kam auf 36 grad im leerlauf.

    Mfg AMDfreak
     
  11. inc.

    inc. Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    280
    ich hab nur kein bock das nachher (schon wieder)mir irgendwas durchbrennt!!!hab das neue board+cpu+ram seit 4 tagen.weil mein altes board und cpu:kt133 duron 1,2 ghz irgendwie durchgebrant sind,ging nix mehr an nix!!hab den zur reperatur geschickt der hat mir gesagt das dort irgendwas durchgebrant ist,hab jetzt kein bock das innem jahr oda so wieder das selbe passiert!!!
     
  12. inc.

    inc. Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    280
    also per bios kann ich die temp. so einstellen das der bei z.b. 80 sich ausschalet,hab doch nen neues board!!!
     
  13. ColonelChris

    ColonelChris Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    256
    Ähem, bei AMD? Es gibt da eine Funktion, aber die AFAIK nicht zum Temperaturmessen da. Lediglich eine Hand voll Mainboards (ASUS, EPOX) haben Chips, die das Signal auswerten, ist aber nur zum Zweck der Notabschaltung und nicht zur Temperaturmessung gedacht.
     
  14. inc.

    inc. Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    280
    der fühler is doch in der cpu integriert,hab doch gesagt im pin drin!!!!!!!!!!!die messwärte sind genau
     
  15. ColonelChris

    ColonelChris Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    256
    Nein, nicht die Programme können sich irren sondern der Fühler unter deinem Prozessor. So lange der Fühler nicht in die CPU selbst integriert ist, kann er immer abweichen. Kleinste bauliche Unterschiede können selbst innerhalb einer Produktserie von Mainboards zu völlig unterschiedlichen Messwerten führen. Gehe einfach immer von +- 10% aus und du bist auf der sicheren Seite.
     
  16. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi inc,
    leg Dich wieder hin und vergiß die paar Grad. Hier lief ein Athlon mehr als ein Jahr bei 70 Grad ohne Mucken. Freue Dich über das intakte DIE von Deinem Proz und komme bloß nicht auf die schräge Idee, den Kühler für irgendwelches Testgefummel abzubauen.
    Gruß Karl der Zweite
     
  17. heisch0

    heisch0 Byte

    Registriert seit:
    23. März 2003
    Beiträge:
    59
    Hi
    Für diese CPU ist die Temp völlig normal
    Mfg
     
  18. inc.

    inc. Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    280
    warum soll der messwert falsch sein?cpu cool ,sandra standart und mein bios zeigen genau das selbe an und ausserdem wird bei den neueren boards direkt am pin gemessen und nicht unter der cpu also sind die messwerte richtig.
     
  19. inc.

    inc. Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    280
    ich habs mir ja einbauen lassen,hab ka ob die wärmleitpaste draufgemacht haben,ich muss nochma nachfragen.
    meine temps. sind im mom. bei 53 grad,weil ich den grad angemacht hab aber wenn ich lange zocke und dann wieder zurück zum desktop gehe liegen die temps. bei 66 grad!!!!
    ich hab nen midi tower.
    bis jetzt nicht.hab nen neues netzteil drin aber sonst keine zusätzlichen kühler.
     
  20. ColonelChris

    ColonelChris Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    256
    Normal: nein, gerade noch akzeptabel: ja

    Auf Dauer schadet eine so hohe Temperatur dem Proz aber, weil du davon ausgehen musst, dass der Messwert von 65° evtl. falsch ist und in dem Ding bereits 75° herrschen.

    Ich schätze, die Wärmepaste und/oder der Kühler sind etwas zu schwach auf der Brust. Außerdem solltest du für gute Umluft im Gehäuse sorgen. Kleine Tower sind im Allgemeinen heißer als große. Ein Gehäuselüfter oder ein Netzteil mit zwei Lüftern könnten da Abhilfe schaffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen