1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Slim silent Pro TC

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sprint, 4. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Bitte um Hilfe:Habe diesen Lüfter in mein System eingebaut, und habe seitdem bei jedem Neustart mit "kaltem" Rechner eine BIOS Fehlermeldung:CPU FAN FAILURE DETECTED, glaube da nun temp. gesteuerter Lüfter keine Drehzahl bei kaltem CPU und daher Fehlermeldung. Nun, suchte in BIOS Health nach einem Punkt, wo ich die "Drehzahlmessung"deaktivieren kann. Nix ! bin nicht so BIOS bewandert, und hoffe daher auf eure Hilfe! Hier noch einige wirre Daten, die ich mir beim Systemstart notiert habe:
    Award modular V6.00PG
    Mein System: AMD 2000+
    Packard Bell

    Ach ja, bei "warmen"CPU Neustart kommt keine Fehlermeldung, wahrscheinlich weil lüfter da von Anfang an rennt. Temp mit 57\' C OK?
    ThanX for Help!
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    AMD spezifiziert je nach Prozessortyp seine max. zul. Temperaturen mit 85°, 90 bzw. 95°C. Also 85°C können schon tödlich für eine CPU sein auch wenn diese bis max. 95°C spezifiziert ist. Denn diverse Hotspots innerhalb der CPU können schon den Hitzetod herbeiführen.

    Das entspricht ARCTIC}s "Produktpolitik", ihre Kühler für 85°C CPU-Temperatur auszulegen. Einige meiner Händlerkollegen führen z.Zt. einen Rechtsstreit gegen Arctic, weil denen weit über 50 CPU}s >1800+XP den "Hitzetod" gestorben sind und AMD diese wegen falschem Kühlereinsatz nicht ersetzen will.
     
  3. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    C vorgesehen.
    Habe mich auf diese Angaben verlassen, und war sogar stolz darauf "nur 62\'C" zu haben.

    Christian
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    also solange es nicht über 65° bzw. maximalst 70°C geht, sollte das kein Problem sein. Sind dabei jedoch schon die ersten Abstürze zu verzeichnen, gleich alles stoppen.

    Jedoch machen mich deine gefühlten Temps etwas stutzig, bei 60°C CPU-Temp. müsste auch der CPU-Kühler mindestens handwarm sein. Vielleicht wird bei deinem PC ja auch falsch gemessen, bzw. die Werte interpretiert - diese Problematik ist bei einigen Boards hinlänglich bekannt.

    Andreas
     
  5. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Also arbeite jetzt seit 10 min mit DVDX und 98 bzw. 100% Auslastung und habe Temp zwischen 60 und 62 \'C bei 2191 U/m. Ist das normal? Hab Angst, die Kiste könnte abbrennen. Mit dem Handtest ist der PC aussen am Gehäuse aber durch neuen Kühler um etliches kälter. Habe aber vor dem Kühlerwechsel nie auf die Temp geschaut, aber Gehäuseteil im Bereich der CPU, der vorher "Schön warm" war, ist jetz kalt! Rechner läuft seit 4 Stunden. Mal sehen, ob ich die Kiste morgen aufbekomme, um MB Bezeichnung abschreiben zu können.
    lg, Christian
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hmmm, dann wird}s wirklich problematisch - eine Typenbezeichnung des Rechners wie sie sich oft auf dem Gehäuse oder Typenschild steht, wäre nicht schlecht gewesen...

    Als CPU-Kühler für deinen "Grillofen" empfehle ich persönlich dir den EKL-1041 oder neue Produktbezeichnung "Blade-XP". Ich setze selbigen Kühler auf allen meinen Rechnern angefangen vom 2400+XP bis hin zum 3000+XP (mit 400 MHz FSB) ein und kann nur gutes darüber berichten.
    Der Kühler ist ebenfalls temperaturgeregelt und wirklich sehr leise aber auch in der Lage einen 3000+XP je nach Gehäuse und dessen Kühlung auf <50°C unter Volllast zu kühlen. Etliche User des Forums setzen den Kühler (auf den verschiedensten AMD-Prozi}s) ein und sind von den Ergebnissen her bestens zufrieden.

    Willst du noch mehr zu diesem Kühler und dessen Leistungsvermögen wissen, ich kann dir noch 2 gute "Lesemöglichkeiten" hier aus dem Forum posten.

    Kaufmöglichkeit hier http://www.funcomputer.de/default.php?page=shop&pl=1&artnr=02986&PHPSESSID=81541a220e781807b927d0e2bf0ad735
     
  7. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Nein leider, habe kein MB Handbuch oder ähnliches. Letzte Möglichkeit, aufschrauben und aus wirren Zahlenkombinationen richtiges Board erraten. Was habt ihr für Erfahrungen mit Temp. und CO? ist eine Temp von 58#C wirklich so ernst zu nehmen? Ich versuch mal DVDx zu starten, da geht die Prozessorauslastung auf 100% ! mal schaun was mit meinem "Griller" passiert! Alternativen und Preisewrten Lüfter vorzuschlagen?? für ANregungen dankbar!

    lg. Christian
    [Diese Nachricht wurde von sprint am 04.04.2003 | 21:04 geändert.]
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    kannst du noch weitere Angaben zu deinem Packrad-Bell System (genauere Bezeichnung, oder Typ des Motherboards etc. machen)

    Packard-Bells Webseite ist derart "verschlungen" und derart besch***** untrteilt :( :o :( :o, da findet man sich wohl nur zurecht, wenn man......
     
  9. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    C! und Shut down bei 100\'C! Also die gefahr einer Erkältung besteht somit mit Sicherheit nicht. Wo könnte sonst noch eine Einstellung möglich sein?
     
  10. sprint

    sprint Kbyte

    Registriert seit:
    4. April 2003
    Beiträge:
    144
    Anscheinend haben die SChöpfer meines BIOS auf Narrensicherheit gepocht, habe keine Möglichkeit in Health oder allen anderen Features auch nur eine Veränderung an meiner CPU vorzunehmen, kann zwar Temp. und Drehzahlen ablesen, sie aber nicht verändern, oder deaktivieren. Nervig ist nur, der Kaltstart!
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... und bei einem AMI-BIOS lautet der Eintrag " CPU Fan Detection" - auf <I>Disabled</I> stellen.

    Wenn ich dein Posting richtig deute, dann hast du einen Arctic Super Silent PRO TC bei dir verbaut. Dieser Kühler ist nicht gerade der "Hit", was Kühlleistung angeht, von daher können deine Angaben bzw. die deines Boards (I/O-Chip) schon korrekt sein.

    Max. "Wohlfühltemperatur" eines AMD-Prozis sind 65°C - darüber wird es langsam kritisch. Absolut kritisch sind Temps &gt;70°C.

    Andreas
     
  12. goemichel

    goemichel Guest

    Hallo,

    du findest die entsprechende Option"CPU Protect for CPU FAN Off" im Menü "PCHealth".... so zumindest bei meinem Award-Bios. Einfach deaktivieren und das Problem ist gelöst.

    grüße, michel

    P.S.: Da mein Bios aber schon etwas älter ist, schau mal, ob du deine Einstellung - wenn sie anders heißt - hier findest:
    http://www.szut.uni-bremen.de/projekte/Projekt_itu2_99/deutsch/Bios/
    [Diese Nachricht wurde von goemichel am 04.04.2003 | 20:27 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen