1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Slot1-Board für Coppermine

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von paradee, 26. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. paradee

    paradee ROM

    Hi...

    Könnt Ihr mir weiterhelfen?
    Habe ein Soltek SL-67B (Slot1) und einen 450er Pentium III Prozessor.
    Jetzt habe ich eine Coppermine CPU bekommen (500MHz), und nix geht.
    Ich habe gelesen, das die neue BIOS-Version (K4) den V-Core auf die richtige
    Spannung setzen kann, aber leider nix...

    Wisst Ihr was ich machen kann?

    Danke im vorraus,

    ParaDee
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Slot-1 Coppermine oder ein Sockel-370 mit Adapter ?
    Falls mit Adapter dann VCore manuell auf 1.8V setzen(auf dem Adapter)
     
  3. Shira Lexx

    Shira Lexx Byte

    Ist die Version für jede Hardware-Revision geeignet? Manchmal gibt es da feine Unterschiede.
    In jedem Fall BIOS-Update vor CPU-Austausch, um Schäden zu vermeiden. Alternativ Sockelprozessor auf Spannungswandler-Adapter (z.B. AOpen oder MSI) verwenden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen