1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Softwarepatente: Schlagabtausch im Europaparlament

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Tomster.Net, 24. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tomster.Net

    Tomster.Net Kbyte

    Wir werden von unseren eigenen Volksvertretern an die amerikanische Softwareindustrie verraten und verkauft.
    Es ist absolut unverständlich, daß unsere eigenen Abgeordneten bewußt und mit voller Absicht zahllose innovative Arbeitsplätze in Europa vernichten und der europäischen Softwareindustrie den endgültigen Todesstoß versetzen.
    Dies ist so keine Klarstellung sondern ein Freibrief europäische Unternehmen in jahrzehntelange Rechtsstreitigkeiten zu verwickeln.
     
  2. Tomster.Net

    Tomster.Net Kbyte

    Die Regierungsparteien in Berlin sind im Europaparlament in der Minderheit.
    SPD und vor allem Grünes sind im großen und ganzen gegen Softwarepatente, CDU, CSU und FDP dafür.
    Solange die CSU in Bayern, obwohl sie uns gerade im Europaparlament alle verrät, eine Zweidrittelmehrheit erringt, sind die Bürger doch selbst schuld.
     
  3. winproxy

    winproxy Byte

    hast du was anderes von unserer regierung erwartet? die machen doch seit jahren nur muell, deswegen geht es uns ja so gut. ihre reformen sollten sie sich in den hintern schieben und mal anfangen an sich selber zu sparen.....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen