Softwarepirat muss für drei Jahre hinter Gitter

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Stonehead, 16. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stonehead

    Stonehead ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    5
    <Nach Schätzungen von Microsoft hat die Bande in nur wenigen Jahren Software im Wert von rund 100 Millionen Euro unrechtmäßig verkauft>

    Und jetzt kommt bestimmt wieder die Milchmädchenrechnung, das MS davon ein Schaden in Höhe dieser Summe entstanden sei
    :aua:

    stonehead
     
  2. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Ich glaube, ich bin im falschen Film.

    HALLO - es geht hier um KRIMINALITÄT. Auch wenn MS nur 1 Euro Schaden hätte ist es eine STRAFTAT !!!


    Auch die Frau gehört in den KNAST - egal ob Krank oder nicht. Im Gefängsnis gibt es auch Ärzte...

    Weichei-Rechtssystem... :aua: :aua: :aua:
     
  3. Stonehead

    Stonehead ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    5
    Hab' ich was anderes behauptet? Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass von Raubkopien betroffene Firmen (Software, Musik, Filme) gerne 1:1 umrechnen, als ob alle diese Raubkopien auch zu reellem Umsatz geführt hätten.

    Lerne lesen oder bist Du auch ein Pisa-Kid?

    Zum Thema "kanke Mutter": Und Die Grosseltern willst Du am besten direkt auf's Schaffott schicken, nicht wahr? :dumm:
     
  4. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    ich denke das alle die direkt beteildigt waren auch ruhig für 10 jahre in knast gehen können da hätte ich nix gegen
    es is doch nicht nur das die n bischen sw kopiert haben sondern das was die machen kostet irgendwann auch ner menge leuten den job
     
  5. Ma-Cell

    Ma-Cell Byte

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    23
    So'n Quark. Ne ordentliche Geldstrafe häts auch getan. Warum auf einmal solche harten Töne? Warum immer gleich alle in Knast stecken? Am besten noch die Todesstrafe einführen, oder was?
     
  6. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877

    ne geldstrafe darauf hoffen die doch nur
    dann verkaufen die noch mehr damit man die strafe auch ja schnell wieder raus hat :aua: :aua: :aua:

    und der mann der eigendlich das geld braucht weil er der programierer is der wird arbeitslos und darf sich freuen oder was :aua:
     
  7. vampir-biber

    vampir-biber Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    128
    Vielleicht weil die ganz genau wussten was sie machen! Und weil sie ganz genau wussten wie die Strafe dafür aussieht.
    Und möglicherweise weil du so ein Sozi bist, der am liebsten die Psychomörder nicht einbuchten, sondern sie in Therapien schickt...

    Straftat ist straftat ob nun digital oder nicht-digital, und 3 Jahre sind für die geschätzten 10 mio. angemessen
     
  8. truempi2000

    truempi2000 Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2002
    Beiträge:
    55
    der einzigste der in diesem fall falsch liegt bist du ;)

    was software, film und musik kopien angeht, die die leute für den eigenen gebrauch runterladen bzw. verschenken, stimme ich dir zu. da ist diese 1:1 rechnung absoluter unfug

    aber hier haben die haben nicht einfach nur kopien gemacht, sondern diese auch als echte wahre verkauft.

    ich schätze mal das sie auch nicht wirklich billiger verkauft wurden. da es ja originale sein sollten...

    somit hätten diese käufer (die ja dachten sie kaufen ein original) zum großteil auch das prog bei einem anderen händler gekauft womit die firma microsoft wirklich eine umsatzeinbuße hätte.

    hier liegt der unterschied ja darin, dass die ware 1. verkauft wurde und 2. als original deklariert war.

    also liegt der schaden nicht nur bei microsoft, sondern auch bei den kunden die ja betrogen wurden...

    deswegen ist die strafe auch gerechtfertigt...

    gruß martin
     
  9. knop290

    knop290 Kbyte

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    236
     
  10. knop290

    knop290 Kbyte

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    236
    Wie nennst Du eigentlich das WIN-XP SP2 ???
    Jetzt bin ich mal gespannt...
     
  11. joe65

    joe65 Byte

    Registriert seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    32
    knop290:
    Was hat das damit zu tun, Du Troll! :aua:
     
  12. MAE

    MAE Guest

    hallo wie bist du denn drauf? sie haben schulversionen "aufgerüstet" und zu einem hohen preis verkauft als orig.! der kunde und ms wurden betrogen.

    um das geht es doch das bald zugeständnisse der firmen wegfallen weil damit unfug gemacht wird.

    mfg
     
  13. kartoffelmann

    kartoffelmann Byte

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    2 1/2 jahre für den türken, der die frau in hamburg vor die s-bahn schubst und in kauf nimmt, dass sie dabei drauf geht
    3 jahre für jemanden der cds-kopiert....

    hmm gibt einem zu denken oder?
     
  14. piti22

    piti22 Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    323
    Meiner Meinung nach ist das Urteil so Ok, denn zu niedrigen Urteile wie Geldstrafen, oder Arbeitsstunden bestärken nur Nachahmer. Ausserdem werden durch Raubkopierer nicht nur User und Firmen geschädigt, sondern es werden auch Arbeitsplätze vernichtet und das ist absolut nicht duldbar.
    Durch Raubkopien, oder auch Plagiate wird die Wirtschaft jedes Jahr um zig Millionen geprehlt und für diese Schäden kommt dann im Endeffekt der Konsument wieder auf, da die Firmen ihren Schaden ja wieder irgendwo umlegen wollen.
    mfg. :wink:
     
  15. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Es lebe die DDR - die STASI lebe auf. Weil die Mutter die beiden nicht verpfiffen hat wurde sie schuldig gesprochen. Hallo? In einer Familie sollte sowas normal sein, dass der eine den anderen nicht verpfeift, es sei den es liegt was wirklich schlimmes vor, was bei Softwarepiraterie nicht der Fall ist. (Möchte das nicht schön reden, die Urteile an die beiden Täter sind ok, denn der Verkauf von Raubkopien ist wirklich das Letzte)

    Hier im Forum wurde noch das Urteil gegen den S-Bahnschubser diskutiert. Dass der 2 1/2 Jahre in ein deutsches Gefängnis soll finde ich unglaublich. Er ist ja zusätzlich noch illegal in Deutschland. Eine sofortige Abschiebung und Unterbringung in einem türkischen Gefängnis wäre angebrachter gewesen - so kann er sichs in unseren "Luxusbauten" (Im Vergleich zur Türkei sind unsere Gefängnise das wirklich) ausleben lassen und wir Steuerzahler löhnen dafür. Das Urteil ist fast schon eine Belohnung. Wäre er vorher aufgeflogen, hättte man ihn sofort abgeschobene, aber so ... unfassbar.

    Ahja. Versuchter Totschlag (So die offizielle Bezeichnung) ist nicht so schlimm wie Raubkoieren - noch net gewusst? den Grund liefer ich gleich mit. Bei Raubkopien geht es um Geld, bei der anderen Sache ummMenschenleben. Geld ist aber mehr wert als ein Mensch. Sollte sich aber herumgesprochen haben.
     
  16. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    154
    Das sollte jedem zu denken geben.
    War auch das erste was mir iengefallen ist als ich die Meldung las.

    Ich glaube das ist der eigentliche Skandal
    aber wenn ich hier so im Forum die Kommentare sehe ...
    :aua: :heul: :confused:
     
  17. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ja. Gibt zu denken: Der Software-Pirat ist noch zu gut dabei weggekommen!

    War es nicht so, daß beim S-Bahn-Schubser Jugendrecht angewandt wurde?

    Und es war ja nicht so, daß da nur mal eben ne CD kopiert wurde: Der ganze Verein hat von dem Treiben gelebt wie die Made im Speck.

    Noch zum Schaden:
    MS phantasiert von 100Mio Euro? Das sollte sich doch eigentlich nachvollziehen lassen. Schaun mer mal: So Pi mal Daumen...
    Nehmen wir einfach mal an, es wäre um Office2003 gegangen, die Vollversion kostet 300€, also eineinhalbmal soviel wie die Schul-Version. Und die kostet 200€. (Ein Blick in die PC-Welt erleichtert die Preisfindung ). 100€ Differenz pro Scheibe. 100000000€ / 100€/Einheit ergibt 1000000Einheiten. EINE MILLION GEFÄLSCHTE SW-PACKUNGEN! Auf wessen Rechnern sollen denn die gelandet sein? Da gibts ca. 85Mio Einwohner in Deutschland. Wieviel PCs wurden eigentlich in dem Zeitraum, in dem die Bande aktiv war, an den Endverbraucher verkauft? Und bei wievielen davon soll der Angeklagte die umgestrickte Raubkopie geliefert haben? Ich hab den Eindruck, MS lügt sich da selber was in die Tasche (ich hab ganz bewußt den Zusatz: "mal wieder" weggelassen).

    MfG Raberti
     
  18. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Wenn die Pc-Welt das wirklich so eschrieben hat (schaue jetzt nicht nach) ist das FALSCH. Im Laden kostet die Schulversion so um die 150€ Plus-Minus, den genauen Preis habe ich nicht im Kop, aber 200€ sind es nicht und auch keine 199€

    Außerdem heißt es in dem Artikel
    , d.h. da gehört auch Windows in sämtlichen Version dazu und was M§ noch so alles herstellt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen