1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Softwareproblem: Farbstichige Scans

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von barracuda, 28. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. barracuda

    barracuda Byte

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    25
    Hallo,

    ich wäre überglücklich, wenn mir hier jemand helfen könnte - und zwar habe ich wochenlang nach einem für mich bezahlbaren Scanner mit ADF, also automatischem Papiereinzug gesucht, weil ich aus Platzgründen so ziemlich alles, was ich an Papier besitze, digitalisieren möchte. Aufgrund meiner Sparzwänge habe ich dann für einen schon sehr alten HP Scanjet der Serie 2c ersteigert(2520B). Habe mir dann bei HP den entsprechenden XP-kompatiblen Treiber heruntergeladen.

    Der Scanner funktioniert soweit einwandfrei und arbeitet schnell. Zwei Probleme allerdings gibt es. Mit der vorhandenen Software lassen sich die Scans nicht im jpg-Format speichern, darüberhinaus zieht der Scanner immer nur eine Seite ein, daraufhin muss man die Einstellungen neu vornehmen und jeden einzelnen Scan von neuem starten. So hatte ich mir das natürlich nicht vorgestellt, denn dann hätte ich auch gleich mit meinem alten (neueren) Flachbettscanner arbeiten können.

    Ich habe das Problem dann dementsprechend gelöst, dass ich einfach über die Importfunktion von PhotoImpact auf den Scanner zugegriffen habe, auf diese Weise kann ich stapelweise scannen und die Dokumente in jedem erdenklichen Format abspeichern. Also alles bestens - dachte ich. Leider nur werden die Dokumente völlig verfälscht wiedergegeben, der Bereich rund um die Schrift ist schattiger als die Bereiche ohne Text und die Scans haben alle einen Farbstich, meistens grünlich-gelblich. Hab schon hin- und herprobiert, über verschiedene Filter, Voreinstellungen etc., alles nicht geklappt!

    Jetzt gerade habe ich probiert, den Scanner einfach als Plug- and Play-Gerät ohne Treiber zu verwenden. Hier das gleiche wie mit PhotoImpact: Alle Funktionen wie gewünscht, aber wieder die gleichen Farbprobleme!

    Gibt es irgendeine Lösung oder kann ich das Ganze vergessen und muss mich damit abfinden, dass der Scanner einfach zu alt ist, um unter XP vernünftig zu funktionieren? Da ich nun wirklich kein Computerexperte bin, hoffe ich immer noch, dass ich irgendeinen simplen Fehler mache (der Stecker ist allerdings drin!;-) ). Würde mich sehr über hilfreiche Tipps freuen!

    Sorry, dass es so lang geworden ist...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen