1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Softwareunterstützung für Cool'N'Quite?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von micbur, 2. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. micbur

    micbur Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    482
    Hallo,

    es kling merkwürdig, aber bei manchman Applikationen kommt mein neuer AMD64 nicht mehr aus seinem Low-Clock heraus bzw. geht der Lüfter nicht an.

    Also ich mache mir da echt sorgen. Als ich C'N'Q noch nicht im Bios aktiviert hatte, lief der CPU-Lüfter unbeirrbar auf vollen Touren (raubte mir den letzten Nerv), weil er vom Mainboard gesteuert wird und das Mainboard die Temperatur aus der Temp.-Diode der CPU ausliest.

    Es gibt da so ein kleines Tool vom Mainboardhersteller, 'CoreCenter'. Dort wird die Temperatur, die Spannungsversorgung, die aktuellen Temperaturen und Multiplikator und Takt der CPU ausgegeben.
    Und dort sehe ich das dann: CPU = 1000 MHz. Trotzdem ist die CPU-Auslast im TaskManager auf 100%.

    Theoretisch sollte die CPU dann ja aufs Maximum schalten, oder?

    Deshalb die Frage: Muss Software extra für C'N'Q ausgelegt sein?
    Wofür gibt es dann für Win9x,2k,XP dann einen Treiber?

    Und dann habe ich noch eine sehr interessante Frage. Im CoreCenter wird eine Casetemperatur von -4°C angezeigt. Nein, mein Rechner steht nicht draußen auf dem fensterbrett, sondern direkt neben mir bei einer Zimmertemperatur von ~18 bis ~21°C.

    Muss man da noch etwas an den Temp.-Dioden einstellen oder im BIOS oder so?

    Ciao, micbur
     
  2. micbur

    micbur Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    482
    Hallo,

    also ich habe das mal getestet.
    Test-Audiodatei hat über 2 stunden Spieldauer, die in MP3 encodiert wurde.
    Das MSI CoreCenter zeigte mir eine CPU Clock von 1000 MHz an. Also die Taktrate beim aktiviertem C'N'Q, wenn der PC sich runtertaktet.

    Ich bin also ins BIOS gegangen und habe C'N'Q deaktiviert.
    Das CoreCenter zeigte nun die vollen 2200 MHz an.
    Ich habe die Audiodatei nochmals encodiert und siehe da, die MP3-Datei wurde ca. 2,5 schneller erzeugt.

    Merkwürdigerweise tritt das nicht überall auf. Beim Browsen oder bei PC-Spielen taktet sich die CPU automatisch hoch und runter, je nach Gebrauch.

    Außerdem ist mir aufgefallen, dass sich der CPU-Lüfter erst runterdreht, wenn ich bei Windows das CoreCenter auch wirklich starte. Ohne CoreCenter bleibt der Lüfter bei den vollen Touren und nervt einfach nur.

    Ist das so oder kann ich da etwas ändern?
    Bisher läuft hier mein altes Windows 2000. Windows XP soll laut Händler in diesen Tagen bei mir ankommen.
    Würden diese 'Probleme' mit Windows XP nicht auftreten?


    Ciao, micbur
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    kannst du den fehler reproduzieren?
    ist ein aktuelles BIOS auf deinem Mainboard?

    welches mainboard hast du und welche rams hast du drin? (hört sihc an, als ob es damit nichts zu tun hat - kann es aber durchaus)
     
  4. micbur

    micbur Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    482
    Hallo,

    also ich habe das MSI Neo Platinum Edition (Sockel 754) mit Nforce3 250GB-Chipsatz. Das Bios hat die Version 1.4 ab Werk schon drauf.

    RAM ist von Infineon - CL3, 512 MB.

    Und ja, ich kann das beliebig oft wiederholen.

    Aktiviertes C'N'Q:
    Wenn ich eine gaaaaaanz große HTML-Datei mir im Browser anschaue, dann springt die CPU-Clock von 1000 MHz auf 2200 MHz.
    Wenn ich meine MP3-Datei kopiere, dann bleibt die CPU-Clock bei 1000 MHz.

    Deaktiviertes C'N'Q:
    Ich kodiere die MP3-Datei noch ein Mal und das geht viel flinker.


    Bisher ist mir das aber nur hier aufgefallen. Ich habe bisher noch keine sonstigen Programme gefunden, die CPU-Leistung benötigen und sie nicht durch dynamisches Takten bekommen.


    Ciao, micbur
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen