Sony-Chef fordert gemeinsame Strategie gegen Raubkopierer

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von <|OreZ|>, 15. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cordhose

    cordhose ROM

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    4
    Sony-Produkte kommen mir nichts mehr ins Haus!

    Die verkaufen Software (Musik-CD's, Spiele), Hardware (auch Brenner) und Rohlinge und beschweren sich dann, wenn kopiert wird. So geht's halt nicht. Immerhin wollen sie sich auf die "professionellen Produktpiraten" konzentrieren da gehören wir ja nicht dazu.

    Meine bisherigen Erfahrungen mit Reparaturhandling und Ersatzteilpreisen waren allesamt negativ, ausserdem müssen die immer ihre eigenes Ding machen und halten sich nicht an Standards (siehe völlig überteuerter Memorystick) obwohl bewährte Produkte am Markt sind.

    Ich kaufe (ausser CD's ohne Abspielschutz) nichts mehr wo Sony drauf steht. Es gibt in jeder Produktkategorie genügend Alternativen. Bei Musik sieht es halt anders aus, aber nicht Red-Book konforme CD's kommen mir generell nicht ins Haus, auch nicht von anderen Labels.

    Ciao
    cordhose
     
  2. <|OreZ|>

    <|OreZ|> Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    61
    ...die Produktion von Brennern und Rohlingen einstellen...

    Das wär ein richtiges Signal...
     
  3. allli

    allli Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2000
    Beiträge:
    162
    Hallo erst mal,
    ich weiß nicht, was das wieder soll, erst will Sony mit den Brennern und Rohlingen Geld verdienen (wenn auch bestimmt VIEL ZU WENIG :heul: ) und dann haben die was gegen Raubkopien ? Ich finde das ist wirklich das letzte. In den letzten Jahren habe ich auch in PC-Zeitschriften andauernd Artikel wie "Alles kopieren", "Musik und Video aus dem Internet", usw. gesehen ! Wie verlogen muss die Computerbranche eigentlich sein, um nicht zu kapieren, dass sie nicht gleichzeitig Lizenzgebühren kassieren und gleichzeitig auch noch hohe Umsätze mit Geräten verdienen kann, die (natürlich völlig überraschend ;) ) für illegale Kopien verwendet werden. Meinen die alle, wenn sie jetzt auf IHRE KUNDEN so losgehen, dass diese ihnen zu doppeltem Umsatz verhelfen (Lizenz+Brenner im Bundle ?). Wenn dem so wäre zeigt sich wie pervers die denken ! Als lebten wir gerade in einer Zeit in der die Leute ohne mit der Wimper zu zucken einfach das Doppelte ausgeben könnten (und natürlich teure Euros erst recht) ! Wenn die Leute jetzt weniger kopieren, heißt das doch, dass sie (wenn sie die Lizenzen überhaupt kaufen) weniger Geld für andere Endprodukte haben. Da kann der Gerd noch so lange bei der Neujahrsansprache von der mangelnden Konsumlust reden, wie er will, soll erst mal zeigen, ob er's selber anders macht.
    Darüber sollte man wohl mal nachdenken.
    Gruß,
    Ali
     
  4. Darkstone

    Darkstone ROM

    Registriert seit:
    27. November 2000
    Beiträge:
    7
    Ich persönlich kaufe seit ein paar Jahren schon keine SONY-Produkte mehr. Die verar... Ihre Kunden doch nur noch (z. B. Mini-Disk digital kopieren, wer war wohl der erste Musikkonzern mit Kopierschutz, he?)

    SONY kann mir gestohlen bleiben.
     
  5. pausenclown

    pausenclown Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    564
    Dem kann ich mich nur anschließen
    obwohl Sony ja nicht mehr selber produziert sondern nur noch seinen Namen aufdrucken lässt.
    Aber es kommt auf Selbe raus.
    Ich möchte nicht wissen wieviele Milliarde Sony auf der anderen Seite durch das Kopieren von CDs und DVDs umgesetzt hat.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen