Sony VGN-A117S

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Machsweg, 6. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Machsweg

    Machsweg ROM

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    1
    undefinedIch habe mir im August ein VGN a117s gekauft. Im Großen und Ganzen bin ich recht zufrieden.
    Ein Problem ist, dass das Notebook kaum in einen Notebook-Rucksack passt. Das Problem ist nicht die reine Fläche, sondern die Dicke des Notebooks. Daher wird man geradezu auf das Originalzubehör wie Rucksack etc. gedrängt. Aber mit Verlaub gesagt ist gerade der Rucksack ziemlich hässlich (außerdem sagte ein Freund von mir bei genauerer Betrachtung von Bildern des Sony-Rucksacks, auf dem in großen Lettern "Vaio" steht, dass dieser Rucksack schreit: "Bitte setze alles dran, meinem Besitzer den Rucksack mit Inhalt weg zu stibitzen!" Anyway.).
    Mit einer der Gründe, dieses Notebook zu kaufen war das Display. Ich hatte bereits viel Lob im Internet über das Display gelesen. Die Vorführung im örtlichen Mediamarkt hatte mich dann überzeugt. Die Auflösung, die Farben und die Präzision des Bildschirms sind überwältigend. Einen solchen Flachbildschirm hatte ich noch nie zuvor gesehen. Jedoch vermutete ich schnell nach dem Kauf, dass die Stärke dieses Notebooks auch seine Schwäche sein könnte. In der letzten Zeit passiert es mir öfters, dass ich das Notebook anschalte und der Display springt nicht an. Das Notebook läuft und läd, der Bildschirm jedoch bleibt schwarz. Momentan passiert dies nur ab und zu, nach Reset klappt es dann wieder und ich hoffe auf eine vorübergehende Macke, die sich von allein einstellt ohne dass ich mit dem 117s zum Händler schlappen muss.
    Auch die Grafikkarte ist zwar nicht riesig toll, jedoch spiele ich keine Hochleistungsspiele, sodass die Radeon 9700 mit 64 MB zum Arbeiten und Filme Kucken reicht.
    Der Prozessor ist ziemlich schnell und wird auf der Oberseite nur handwarm.
    1024 MB Arbeitsspeicher wären besser gewesen, aber das hätte den Preisrahmen, der mit 2356,- bei mir schon recht groß war.

    Als Fazit bleibt:
    + irres Display, schneller Prozessor, große Festplatte, prima Ton, edles Design
    - das Display muss sich auf längere Sicht hin erweisen, bei mehreren gleichzeitig geöffneten Programme etwas langsam, sehr dick (u.a. wegen des Displays, Tastatur unergonomisch bei längerer Benutzung), schwer, Preis (nur Schwachsinnige geben über 2300 EUR für ein Notebook aus, dass ohne 128 MB Grafikkarte, ohne 1024 MB Arbeitsspeicher und ohne 2,0 Centrino ausgestattet ist)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen