Sony will neue CD auf den Markt bringen!!

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von firecrawer, 5. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. firecrawer

    firecrawer Byte

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    46
    An alle Raubkopierer:[/U] Sony bringt neuartige CD's auf den Markt :heul:
    die man nicht mehr brennen kann. Wenn es trotzdem jemand versucht hat er Pech, denn sofort wird eine Software von der CD geladen die den PC zum abstürzen bringt. Mit ein bisschen können kann man aber den PC wieder starten. :cool:
     
  2. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Beim Kopieren einfach kein Windows nehmen und gut is...
     
  3. ekke13

    ekke13 Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    1.395
    Mal davon abgesehn, das bis jetzt eigtl. auch alles irgendwann wieder geknackt worden ist...
     
  4. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Frei nach den Simpsons...
    If you shoot me, someone will take my place! And if you shoot him, someone will take his place, and... well, i guess that's pretty much the end of it...
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Sony bringt viel auf den Markt, wenn der Tag lang ist. Deswegen muß man den Schrott ja noch lange nicht kaufen oder nutzen...
     
  6. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    Wäre dann auch zu klären was das rechtlich für Sony bedeutet wenn Sie absichtlich eine Software zum Einsatz bringen die fremde PC's zum Abstürzen bringt.
     
  7. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    @ firecrawer

    Woher hast Du diese Info? Nenne doch bitte mal eine Quelle. :danke:

    -----

    Vorrausgesetzt, es stimmt:

    Sicher - nur: wenn die das so gut geheim gehalten hätten wie ihr XPC-Rootkit, dann hätte den Computerabsturz doch wohl kaum jemand mit seiner Musik-CD in Verbindung gebracht, oder?

    Was Sony dort betreiben will, ist IMO zweifelsfrei Selbstjustiz in Form von Sabotage. Die Verhältnismäßigkeit der Mittel ist nicht mehr gewahrt - eine Fehlermeldung und der Abbruch des verwendeten Kopierprogramms wären völlig ausreichend.

    Das Notwehrrecht steht Menschen zu, nicht Musiklizenzen oder Computerprogrammen! Aber vielleicht werden die "Sonyoten" ja noch schlau.

    Thor
     
  8. Yyrgn

    Yyrgn Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    248
    Gefährliche Nebenwirkungen
    Sony-CDs öffnen Einfallstor für Schädlinge

    Von Wulf Rohwedder, tagesschau.de

    So mancher Besitzer einer Audio-CD von Sony BMG wird sich in letzter Zeit gewundert haben, als er sie auf seinem PC hören wollte. Bevor der erste Ton den Lautsprecher verließ, musste eine eine spezielle Abspiel-Software installiert werden - wer darauf verzichtet, kann die von ihm legal gekaufte Musik nur noch in deutlich reduzierter Tonqualität hören. Die meisten Nutzer werden die Auflage mehr oder weniger zähneknischend akzeptiert haben. Was sie nicht wussten: Sie haben sich damit ein Programm eingefangen, das tief in ihr System eingreift. Auch nachdem die Sony-CD das Laufwerk längst wieder verlassen hat, wird es bei jedem Neustart des Computers wieder von der Festplatte gestartet, kontrolliert Laufwerkszugriffe, verbraucht Speicher und Prozessorleistung. Nebenbei verhindert es, dass die Sony-Musikstücke auf die beliebten iPods des Sony-Konkurrenten Apple überspielt werden können.
    Risiken und Nebenwirkungen


    Doch damit nicht genug: Wie der britische Computerexperte Mark Russinovich herausfand, ermöglicht die Sony-Software, Programme auf dem Computer zu starten, ohne dass der Nutzer oder Anti-Viren-Programme das mitbekommen. Als Trojanisches Pferd eröffnet das Programm so ein Einfallstor für Viren und andere Schadprogramme. Inzwischen sind erste Anwendungen im Umlauf, die beweisen, dass die Sicherheitslücke in "Sony-infiziertem" Rechner für sinistre Zwecke ausgenutzt werden können.
    Späte Schadensbegrenzung

    Nach Angaben von Sony BMG wurde das Programm bisher nur auf CDs für den amerikanischen Markt eingesetzt, so dass in Europa lediglich einige Import-Scheiben betroffen sind. Die Firma bietet inzwischen im Internet ein Programm an, mit dem sich das umstrittene Kopierschutz-Tool entfernen lässt. Allerdings müssen sich Nutzer namentlich registrieren, um es herunterladen zu können. Danach können die Sony-CDs aber nicht mehr auf den Computer gehört werden. Der Versuch, mit eigenen Mitteln das Programm zu entfernen, kann sogar zur Beschädigung des Systems führen. Zwar bestreitet Sony trotz gegenteiliger Beweise, dass sein Kopierschutz-System Schaden anrichten kann. Inzwischen stellte das Unternehmen den Herstellern von Anti-Virus-Software jedoch Informationen zur Verfügung, damit diese die Sicherheitslücke schließen können.
    Mehr Ärger als Nutzen für Sony

    Für das japanische Unternehmen kann das Experiment noch nachhaltige Folgen haben: In den USA und anderswo mehren sich die Boykottaufrufe gegen seine Produkte, Juristen prüfen, ob die Software den Tatbestand der Computersabotage erfüllt. Wohlgemerkt: Alle die unerwünschten Nebenwirkungen und Gefahren treten nur bei den Nutzern auf, die die CD legal erworben haben. Wer die Musikstücke als Raubkopien runtergeladen hat, hat derlei Ungemach nicht zu befürchten. Immerhin halten sich einige Besitzer der infizierten Sony-CDs inzwischen schadlos: Sie verkaufen ihre Scheiben im Internet - als Hackertools.

    Quelle: Tagesschau.de
     
  9. firecrawer

    firecrawer Byte

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    46
    Ich hab wie immer GIGA geguckt. Da hats jemand behauptet. Die werden das wohl wissen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen