1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

SOS: Dauerpiepston am Server..

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von JulianK, 2. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JulianK

    JulianK Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    Hi!

    brauche schnell hilfe...unser server hier, hat seit kurzem einen dauerpiepston,....neustart etc hat nichts geholfen..an was liegt es????
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Dann kommt das Piepsen wohl direkt aus einem Piezo der auf der SCSI Karte ist.

    Dieses Problem !!muss!! so schnell wie möglich abgeschalten werden, da in diesem Fall immer mit Datenkoruption zu rechnen ist.
    Im schlimmsten fall gibt es einen "Worst Case" und dann gute Nacht.

    Am besten den Server ausschalten und sofort eine neue SCSI Karte besorgen (wenn die SCSI Karte am sterben ist)

    Wenn Du eine Beschreibung der Karte hast schau da mal nach sonst musst Du die erst downloaden :-)

    mfg

    Martin Schwarz
     
  3. JulianK

    JulianK Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    also wenn ich das verbindungskable scsi-controller und HDs vom controller löse, piept es nicht beim start...scheint wohl so als wäre der controller im *****? nur funktionieren alle HDs...wie kan ich dieses piepsen ausschalten???? hab das rot/schwarze kabel vom lautsprecher abgemacht, piept aber immernoch!
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Wenn Du ein redundantes Netzteil hast, dann ist eins davon über den Jordan.

    Normalerweise gibt es aber an der Rückseite des Servers einen Knopf zum drücken, um das Piepsen auszustellen.

    Schnellstmöglich schauen, ob es das Netzteil ist und dann ein neues kaufen.


    edit:
    Oder der SCSI Controller gibt langsam auf und will nicht mehr richtig "leben"

    mfg
    Martin Schwarz
     
  5. JulianK

    JulianK Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    Ereignistyp: Fehler
    Ereignisquelle: NtFrs
    Ereigniskategorie: Keine
    Ereigniskennung: 13568
    Datum: 02.05.2004
    Zeit: 15:52:09
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Computer: IPADS01
    Beschreibung:
    Der Dateireplikationsdienst hat ermittelt, dass sich der Replikatsatz "DOMAIN SYSTEM VOLUME (SYSVOL SHARE)" sich in JRNL_WRAP_ERROR befindet.

    Name des Replikatsatzes : "DOMAIN SYSTEM VOLUME (SYSVOL SHARE)"
    Replikatstammpfad : "d:\ad\sysvol\domain"
    Replikatstammvolume : "\\.\D:" n%
    Ein Replikatsatz stößt auf JRNL_WRAP_ERROR, wenn der Eintrag, von dem gelesen werden soll, nicht vom NTFS-USN-Journal gefunden wird. Mögliche Ursachen hierfür sind: n%

    [1] Volume "\\.\D:" wurde formatiert.
    [2] Das NTFS-USN-Journal auf Volume "\\.\D:" wurde gelöscht.
    [3] Das NTFS-USN-Journal auf Volume "\\.\D:" wurde abgeschnitten. Chkdsk kann das Journal abschneiden, falls es beschädigte Einträge am Ende des Journals vorfindet.
    [4] Der Dateireplikationsdienst wurde seit längerer Zeit auf diesem Computer nicht mehr ausgeführt.
    [5] Die Rate der Laufwerks-E/A-Aktivität auf "\\.\D:" war zu schnell für den Dateireplikationsdienst.
    Das Festlegen des Registrierungsparameters "Enable Journal Wrap Automatic Restore" auf 1 führt dazu, dass folgende Maßnahmen zum automatischen Beheben des Fehlerzustands vorgenommen werden.
    [1] Beim ersten Poll, der in 5 Minuten durchgeführt wird, wird dieser Computer vom Replikatsatz entfernt. Wenn Sie nicht 5 Minuten warten möchten, führen Sie "net stop ntfrs" aus, gefolgt von "net start ntfrs", um den Dateireplikationsdienst neu zu starten.
    [2] Beim auf die Löschung folgenden Poll wird der Computer erneut zum Replikatsatz hinzugefügt. Durch das erneute Hinzufügen wird eine vollständige Struktursynchronisierung für den Replikatsatz ausgelöst.

    WARNUNG: Während des Wiederherstellungsvorgangs sind Daten in der Replikatstruktur möglicherweise nicht verfügbar. Sie sollten den oben beschriebenen Registrierungsparameter auf 0 festlegen, um eine unerwartete Nichtverfügbarkeit von Daten durch die automatische Wiederherstellung zu verhindern, wenn dieser Fehlerzustand erneut auftritt.

    Führen Sie regedit aus, um diesen Registrierungsparameter zu ändern.

    Klicken Sie auf "Start", dann auf "Ausführen", und geben Sie dann "regedit" ein.

    Erweitern HKEY_LOCAL_MACHINE.
    Folgen Sie folgendem Pfad:
    "System\CurrentControlSet\Services\NtFrs\Parameters"
    Doppelklicken Sie auf den Namen des Wertes
    "Enable Journal Wrap Automatic Restore"
    und aktualisieren Sie den Wert.

    Ist der Name des Wertes nicht vorhanden, können Sie ihn mit dem Befehl "Neu" und dann "DWORD-Wert " im Menü "Bearbeiten" hinzufügen. Geben Sie den Wert genauso ein wie oben gezeigt.

    Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
     
  6. JulianK

    JulianK Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    es ist ein dauerton, aber sonst funktioniert alles einwandfrei!!!
     
  7. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    zieh den stecker vom board und ruhe is
     
  8. JulianK

    JulianK Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    das komische ist...es funktioniert sonst alles....festplatten sind da, fährt alles normal hoch..netzwerk läuft auch...nur das PIEPSEN eben
     
  9. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014

    Schallwellen sind, physikalisch gesehen, Druckschwankungen in einem elastischen Medium. Einzelne Moleküle des Mediums, das sowohl gasförmig, flüssig als auch fest sein kann, geraten durch äußere Anregung aus ihrer Gleichgewichtslage. Sie schwingen um ihren ursprünglichen Aufenthaltsort periodisch hin und her. Die Bewegung wird auf das benachbarte Teilchen durch Anstoßen übertragen. Es kommt zur Verdichtung und Verdünnung der Materie und zur Fortpflanzung des Schalls.Treten diese Schwingungen in Luft auf, spricht man von Luftschall. Breiten sich Schwingungen in festen Körpern aus, nennt man dies Körperschall. Auch in Flüssigkeiten kann sich Schall ausbreiten. Im Vakuum gibt es keine Schallausbreitung, da keine Materie vorhanden ist.Was wir als Schall wahrnehmen, sind also nichts als Luftdruckunterschiede, die dem natürlichen Luftdruck überlagert sind.

    Quelle
     
  10. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014

    Schallwellen sind, physikalisch gesehen, Druckschwankungen in einem elastischen Medium. Einzelne Moleküle des Mediums, das sowohl gasförmig, flüssig als auch fest sein kann, geraten durch äußere Anregung aus ihrer Gleichgewichtslage. Sie schwingen um ihren ursprünglichen Aufenthaltsort periodisch hin und her. Die Bewegung wird auf das benachbarte Teilchen durch Anstoßen übertragen. Es kommt zur Verdichtung und Verdünnung der Materie und zur Fortpflanzung des Schalls.Treten diese Schwingungen in Luft auf, spricht man von Luftschall. Breiten sich Schwingungen in festen Körpern aus, nennt man dies Körperschall. Auch in Flüssigkeiten kann sich Schall ausbreiten. Im Vakuum gibt es keine Schallausbreitung, da keine Materie vorhanden ist.Was wir als Schall wahrnehmen, sind also nichts als Luftdruckunterschiede, die dem natürlichen Luftdruck überlagert sind.

    Quelle
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen