Soundkarte und AMD

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von Eimod, 26. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eimod

    Eimod ROM

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen!

    Ich würde mir gerne eine gute und vielseitige Soundkarte zulegen. Mir hat mal jemand erzählt, dass sich ein Thunderbird-(700)-Prozessor auf MSI-Board nicht mit jeder Soundkarte verträgt. Ist soetwas möglich? Weiß jemand gut genug bescheid, um Empfehlungen zu geben oder von bestimmten Karten abzuraten?

    Danke vorab!

    Armin

    http://eimod.de
     
  2. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    das denke ich nicht. aber er hatte um eine meinung gefragt.
    meine erste soundcarte (auf einen 386}er) von logitech und ich hatte große probleme bei games.

    was war schon immer standart? creative!!!!

    je nach anwendung, was er nicht beschrieben hat, kommt weder terratec, creative, hercules usw in frage.
     
  3. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    Besorg dir ne Creative SB Audigy Player, hab einen Athlon 1GHz, und MSI K7T266Pro2-RU, läuft einwandfrei.
    Von wegen MSI, Athlon und Soundkarte, kannst genau so sagen ASUS, Athlon und Soundkarte = Problem (was ich nicht behaupte, nur ein Beispiel!!!).

    Mein Bruder hatte eine Terratec DMX- Fire, ich eine Terratec Base2PCI. Beides annehmbare Soundkarten, aber eine Creative mit ECHTEM EAX ist nicht zu überbieten.

    Maximale Kompatibilität bekommst du mit einer Creative, billiger gehts auch mit Terratec.

    Gruß, Viper
     
  4. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo Eimod !

    Creative-Karten sind nicht schlecht , hatte mal ne SB-Live value , hat sich aber mit meinem VIA-MoBo net vertragen .... hab jetzt ne Hoontech Digital-XG (www.hoontech.de) mit XG-Synthesizer für Midi-Musik , Digitalen Ein+Ausgängen (optisch+koaxial!) für insgesamt 79 EUR , damals bei www.schiwi.de gekauft . Bin sehr zufrieden , Klang bei Midi ist SPITZE und aufnahmen vom Analog-Ausgang haben die selbe Klasse wie die der SB Live Value .

    Benutze aber eigentlich nur noch Digital (optisch).

    MfG Florian

    PS : Ich halte Creative für nen kleinen Intel , sie sind nicht schlecht (aber nicht die besten:-) ) , haben aber so hohen Werbeetat , das es einem Aussenstehenden vorkommt , als gebe es nur Creative-Karten , eigentlich schade .....
     
  5. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    das thema thundeerbird und masi ist blödsinn.

    gite karten gibt von greative ab sb live 5.1

    schau mal bei creative vorbei und informaiere dich über die möglichkeiten der soundkarten
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Sicher, es gab mal eine Zeit, da mußten Soundkarten "Soundblaster-kompatibel" sein um von einigen Spielen akzeptiert zu werden. Das lag wohl daran, daß Creative als erstes eine vernünftige Karte auf den Markt gebracht hat, die mehr als AdLib konnte.

    Logitech hat wohl irgendwann eingesehen, daß man nicht alles herstellen kan und sich auf Mäuse und Tastaturen spezialisiert. Creative hat sich ja auch mal auf anderen Gebieten versucht, aber kaum Marktanteile gewonnen. Die leben einfach nur noch von Ihrem Guten Namen.
    Spätestens seit Creative "Soundblaster xyz" -Karten hergestellt hat, die nicht mehr Soundblaster-kompatibel waren, kann man dieses Thema wohl zu den Akten legen.

    Meine letzte Soundblaster PCI64 konnte keine 48kHz-Tonspuren vernünftig wiedergeben, obwohl damit geworben wurde.

    Und bei der Anschaffung einer neuen Karte ist mir bei den Creative-Preisen schlecht geworden. Für 20? bekommt man da gerade mal eine Bulk-Version einer 2-Kanalkarte. Ich hab mir für das Geld lieber eine 4kanalige von Hercules/Guillemot geholt. Da hab ich noch haufenweise Software und ein Headset dazubekommen und bisher keine Probleme (mal abgesehen davon, daß es mir noch an 4kanal-Anwenungen mangelt...).

    Warum man allerdings für private Zwecke Soundkarten für über 100? kaufen sollte (egal, welche Firma), kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

    So, genug philosohpiert - Gruß, Andreas
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Bevor Du denkst, Creative ist die einzige Firma, die Soundkarten herstellt, schau auch noch bei Terratec, Hercules und Co. vorbei. Die haben manchmal preiswertere Alternativen.

    Eine CPU kann einer Soundkarte jedenfalls definitiv nicht dazwischenfunken. Wenn überhaupt, liegt das am Board, davon habe ich aber auch noch nix gehört.

    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen