1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Soundprobleme durch Wärmeleitpaste?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von KarlsHorst, 9. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KarlsHorst

    KarlsHorst ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo,
    ich habe einen neuen Kühler für meinen CPU eingebaut.
    Er läuft auch sehr gut.
    Leider habe ich seitdem einen leisen Brummton in meinen Boxen von der Soundkarte.
    Habe ich zuwenig Wärmeleitpaste benutzt?
    Ich habe einen einfachen Film aufgetragen. Ist das zuwenig? Sollte ich lieber einen Batzen auftragen?
    Habe jetzt bemerkt das ich einen Geruch vom PC bemerke.
    Irgendwie braucht mein PC jetzt 700MB RAM von meinen 1GB.
    Habe ich doch einen falschen/fehlerhaften Kühler gekauft?
    Hatte bisher keinen Systemabsturtz.

    CPU: AMD 1,0GHz
    neuer Kühler: Spire WHISPER ROCK IV
    (für AMD bis XP3200+)
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > Irgendwie braucht mein PC jetzt 700MB RAM

    Tipp: Wärmeleitpaste verbraucht kein RAM.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Hi!
    Das Brummen kommt maximal durch den Lüfter zustande, aber mit Sicherheit nicht durch Wärmeleitpaste.
    Und auch der RAM-Verbrauch hat absolut nix mit der Kühlung der CPU zu tun.

    Viel wichtiger wäre doch, wie warm es so im PC und an der CPU wird, um die Leistungsfähigkeit des (im Prinzip recht guten) Kühlers zu beurteilen.

    Schau einfach mal nach, ob irgendein Kabel nicht korrekt drin steckt oder nen Knick bekommen hat bzw. ob diverse Kabel einfach ungünstig liegen und sich gegenseitig beeinflussen könnten.

    Die meisten Lautsprecher mit integriertem Netzteil brummen übrigens von Haus aus. Da läßt sich nix gegen machen. Vielleicht hast Du es nur vorher nicht gehört, weil Dein alter Lüfter zu laut war oder zufällig gerade in diesem Frequenzbereich vor sich hingebrummt hat.

    Gruß, MagicEye
     
  4. KarlsHorst

    KarlsHorst ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Mit welchem Programm kann ich sehen wie heiß es wird?

    Der Geruch ist jetzt weg. War vielleicht wegen der neuen Paste.
    Aber der PC ist viel heisser geworden.
    An der CPU-Aussenwand ist es heisser geworden, sowie das Netzteil, das schon fast kocht. Das war beim alten Kühler nicht so.

    Meine Boxen hatten vorher auch keinerlei Geräusche gemacht die ich nicht kenne. Da die Geräusche auch auf dem Kopfhörer sind, kann ich einwandfrei sagen das die noch nicht dawaren.

    Alle Kabel sitzen fest und liegen richtig.

    Habe gelesen das der Kühler bei Übertaktung schlechter Kühlt.
    Ich habe meine 1GHz auf 1,33GHz XP übertaktet, aber das dürfte für einen 3200+XP Kühler doch kein Problem sein.

    Auf jedenfall zieht mir die "schlechtere" Kühlung 700MB RAM weg.
     
  5. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    beim auseinander oder zusammenbauen mit hilfe einer Elektrostatischen Überspannung den Ram Zerschossen ?

    wie kommst du darauf, das dir 700 MB fehlen?

    mfg
     
  6. KarlsHorst

    KarlsHorst ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Ich benutze das Programm "FreeRAM XP Pro".
    Dies zeigt mir immer an wieviel mein PC von meinem Arbeitsspeicher benötigt.
    Im Normalfall habe ich immer 720MB RAM frei, da Windows alleine schon einiges braucht.

    Ich habe jetzt PC Wizard installiert:

    Hard Disk Temperature - 45°C
    Physical Memory - 512MB

    Ist jetzt ein RAM-Baustein wirklich zerschossen?
    Ich habe die Bausteine auf einen Holztisch gelegt und beim Einbau habe ich auch nix anderes gemacht als ich Sie das erste Mal einbaute.
     
  7. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
  8. KarlsHorst

    KarlsHorst ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Ich habe wieder 1GB :bet:

    Hab Sie rausgenommen und wieder reingesteckt. Sie waren aber schon vorher fest und richtig drin.

    Meine Montage des Kühlers:
    - alle Verbindungen entfernt und Netzteil ausgebaut
    - alten Kühler entfernt
    - Wärmeleitpaste auf den neuen Kühler aufgetragen
    - neuer Kühler montiert (und eingerastet)
    - Verbindungsstecker an die gleiche Position vom alten Kühler angebracht.
    - alle Verbindungen wieder erstellt und Netzteil eingebaut
     
  9. KarlsHorst

    KarlsHorst ROM

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    5
    Prima, jetzt macht mein Netzteil Geräusche (Kreissäge).

    Die Temperatur hat sich nach aktivieren der gesamten 1GB RAM wieder normalisiert. Jedenfalls von Aussen. CPU bei 45°C.

    Kann/Muss ich irgendwelche Volt/Ampere-Werte ändern?
     
  10. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    nein, mach die kiste zu und bring sie zum nächsten händler, der dir das teil repariert....dir traue ich das echt nicht zu.
    ansonsten geht noch mehr in die binsen.....oder dir brennt womöglich noch die hütte ab. ;) (wg. netzteil und so...)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen