sp2 firewall

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von fips001, 27. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    wie sicher und gut ist denn der firewall der beim service pack2 schon mit dabei ist? Mich würde auch interessieren ob er versucht nach HAuse zu telefonieren?
     
  2. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    du meinst wirklich das der bei allem durchfällt? ob das stimmt?
    kennst du den einen guten der free ist und keinerlei spyware hat oder versucht nach hause zu telefonieren?
     
  3. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    lesen kann ich aber mit dem deuten könntest du recht haben aber normalerweise ist rotes Kreuz durchgefallen und das was ganz oben steht das beste und bei windows firewall sind überall rote Kreuzchen und es steht ganz unten. Nur leider weiß ich nicht was "vulnerable" heißt deshalb könnte es sein das ich was falsch verstanden habe. du brauchst trotzdem nicht gleich agressiv werden
     
  4. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
  5. fips001

    fips001 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    349
    warum speichern die meine ip?
     
  6. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    :confused:
    Warum nicht? Jede Seite die Du besuchst, kennt deine IP und dass Du aus Deutschland kommst und wo Dein Provider wohnt und noch viel mehr. Also warum sollen die nicht was speichern, was eh jeder kennt.
     
  7. omegav16

    omegav16 Byte

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    62
    Deaktiviere einfach alle Dienste die du nicht brauchst. Vorher aber ein neues Hardwareprofil erstellen. XP Firewall kann aktiv bleiben und natürlich nicht auf alles klicken, was nach Link aussieht. 1 - 2 Mal die Woche alle Platten auf Viren scannen - das war´s. Funktioniert bei mir schon ewig.

    mfg
    omega
     
  8. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Warum das denn?

    Dem Rest stimme ich absolut zu, ich hab auch keine Firewall, dafür Brain 2.0 und bisher hats gereicht (siehe Signatur). ;)
     
  9. omegav16

    omegav16 Byte

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    62
    Man muß natürlich kein neues Hardwareprofil erstellen, aber wenn man Dienste deaktiviert und keine Ahnung hat, was man da eigentlich macht (soll schon vorgekommen sein), ist es sinnvoller noch ein funktionstüchtiges Hardwareprofil im Hintergrund zu haben.

    mfg
    omega :D
     
  10. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Da hast du auch wieder Recht. :D

    Ich empfehle für sowas das Script von www.ntsvcfg.de, damit kann (fast) nix schiefgehn. ;)
     
  11. omegav16

    omegav16 Byte

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    62
    Vollzustimm!
    :spitze:

    omega
     
  12. TJK

    TJK Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    72
    @fips001, :)

    vulnerable bedeutet verletzbar oder auch angreifbar.
    Ich sehe es wie Du die Windows firewall ist nicht so der Bringer :(

    GrußThomas
     
  13. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das Script von www.ntsvcfg.de ist mit Vorsicht zu genießen.Zum Beispiel kann das Deaktivieren des Taslplaner-Dienstes zu schweren Systembeeinträchtigungen führen. Darauf weist auch www.ntsvcfg.de hin und empfiehlt, die SP2-Firewall zu installieren. Wenn man das tut, dann ist der Rechner aber von außen ohnehin sicher und nicht mehr angreifbar, was übereinstimmend alle Tests belegen.
    Was die Fragwürdigkeit der Maßnagmen bezüglich der Netbios-Ports anbetreffen, habe ich an anderer Stelle ausführlicher Stellung genommen :


    http://www.pcwelt.de/forum/showthread.php?t=135661&highlight=Port+445



    Von innen läßt sich durch Malware ohnehin jeder Dienst nachladen und aktivieren. Der Sinn einer weitreichenden Deaktivierung von Diensten kann also nur noch in einer Speicheroptimierung liegen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen